Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Lyme-Arthritis bei Jugendlichen
#81

Ja, bin auch bei einem privaten Rheumatologen, der gleichzeitig auch mein Immunologe ist, weil ich auch eine Autoimmunerkrankung habe. Er ist der Einzige, bei dem ich kurzfristig Termine bekomme und der auch mal mehr als "3 Standardwerte" untersucht. Obwohl er mir auch manchmal bissl zu sehr "schulmedizinisch" denkt (v. a. bei der Borreliose und Infektionen) bin ich wirklich froh, dass ich den habe, weil ich oft engmaschige Begleitung brauche und das hier sonst niemand anbietet. Der Hausarzt kennt sich damit gar nicht aus...

LG
Zitieren
Thanks given by: Esperança
#82

Übrigens, danke fischera für die Links!!!

Ja, das mit dem Haarausfall kann von vielen Faktoren kommen, sowohl Borreliosesymptom, wie auch AB, wie auch Rauchen, den mein Söhnchen raucht, und will gar nicht verstehen, dass das sehr sehr schlecht für seine Borreliose, für sein Rheuma, oder was auch immer, und auch sehr schlecht für seine Haare ist. :-(  Ganz schön blöd alles!!!!! Und dann hat man solche Eltern, die große Rechnungen zahlen müssen und unzählige Stunden ihres lebens damit verbringen, eine Lösung zu suchen, die ihn von dieser fiesen Krankheit befreit. Wie lästig! Das versteht man mit 16 gar nicht!!!  Sad Na ja, ich habe das Gefühl, diese Krankheit hat meinen Sohn noch besonders schwer vom Verstand gemacht. Mittlerweile weiß ich nicht, was kommt von der Borreliose, was vom ADHS, was vom Rauchen (Tabak, CBD, THC?) Alles sehr sehr doof!!!!!
Zitieren
Thanks given by:
#83

... Bei mir ging Borreliose auch mit Haarausfall los. Vom Rauchen oder von Medisoder von ADHS kam es definitiv nicht! Haarausfall von ABs kam allerdings auch - doch definitiv (!) erst viel, viel später... Außerdem kam von ABs massiver Zahnfleisch-Rückgang sowie sonstige Vergiftungssymptome. - Wohl verstanden: Eine bestimmte Kombi-Antibiose würde ich jederzeit wieder machen. Doch sonst? Alternative Methoden! Dem Körper Gutes zuführen und ihm gut tun...

Gute Besserung für deinen Jungen!
Zitieren
Thanks given by:
#84

Liebe Mari,

herzlichen Dank für die Besserungswünsche. Ja, eine Mischung von allem wird es wohl sein, denke ich. Wie auch immer ist es alles für ein pubertierender Mensch noch schwieriger in bestimmten Aspekten, denke ich.
Aber eigentlich ist bei meinem Sohn die Borreliose nicht mit Haarausfall los gegangen. Die Diagnostik hat er jetzt fast schon seit einem Jahr. Vor der Diagnose hatte er ein ganz fiesen Herpes Zoster, und davor kann ich mich erinnern, dass ich von der Schule angerufen wurde, er klage über Kopfschmerzen, verschnupft war er auch ständig und ein paar Mal gefiebert (wir dachten einfach, irgendwelchen Erkältungsinfekt, den er nicht los kriegt). Aber Haarausfall hatte er bis jetzt nicht. Es hat ganz schlimm mit Ceftriaxon angefangen, zumindest wurde es damit ganz auffällig. Rauchen macht er bestimmt schon seit einem Jahr, und da er überall lesen kann, CBD bewirkt wunder bei allen Krankheiten, auch bei Borreliose, macht er auch damit seine Experimente). Wer weiß, ob auch nicht mit THC. Das leugnet er auf jeden Fall, aber sicher bin ich mir nicht. Wie auch imme habe ich diese Seite gefunden und ihn gezeigt: https://www.haarausfall-was-nun.de/news/...d-thc.html. Aber das will er nicht hören, Haarausfall kommt für ihn ausschließlich von der Borreliose und von dem AB. Meiner Meinung nach, von allem ein bisschen. Und ja, seinem Körper gutes tun, mache ich sowieso soviel ich kann : nur gesundes Bio Essen mit viele Gemüsesäfte, Nahrungsergänzugsmittel, und auch vielen "alternativen" Methoden oder Kräutern versucht: Artemisia Annua- und Cystrose Tees, Kryptolepisextrakt, japanisches Knöterich, Karde .. Aber keine offensichtliche Wirkung von das allem (aber na ja, wenn er im Gegenteil arbeitet, kann das alles auch nicht richtig wirken!).  Und auch so viel Liebe wie es nur geht, bekommt er (das soll auch Wunder bewirken, hat aber bis jetzt auch noch nicht angeschlagen, :-( .

Ein schönes WE
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#85

Hey Esperanca,

denkt bitte auch mal über Parasitosen nach. Die kommen oft als "Gefolge" von Borreliose. Ohne vorherige Parasitose-Behandlung ist die Behandlung von Bakterien, Viren, Mykosen, Schwermetall-Ausleitung jedoch nicht wirklich viel versprechend.

Beste GRüße!

Mari
Zitieren
Thanks given by: Esperança
#86

Hallo,
in #84 schreibst Du kein Haarausfall und hat Haarausfall.
Ich glaube letzteres ist der Fall.
Man könnte an Folsäure denken.
https://www.haarausfallwissen.de/haaraus...uremangel/
Zitieren
Thanks given by: Esperança
#87

(17.10.2020, 19:46)mari schrieb:  Hey Esperanca,

denkt bitte auch mal über Parasitosen nach. Die kommen oft als "Gefolge" von Borreliose. Ohne vorherige Parasitose-Behandlung ist die Behandlung von Bakterien, Viren, Mykosen, Schwermetall-Ausleitung jedoch nicht wirklich viel versprechend.

Beste GRüße!

Mari
Hallo Mari,
Also keine Ahnung, was noch für Parasiten getesten werden sollten (Chlamydien, und Yersinien zum Beipiel waren negativ, Salmonelle positiv, mir fehlt nichts anderes in dem Sinne, was getestet wurde). Auf jeden Fall Parasiten sind der Grund weswegen der Orthopäde-Spez, ihn auch noch Metronidazol geben wollte, weil das alle restliche Sachen abtöten soll. Wir haben uns aber dagegen entschieden. Schwermetall-Ausleitung und all diese Sachen, na ja, vielleicht stimmt das auch, dass es nötig ist, keine Ahnung. Andererseits wie gesagt, ich habe das Gefühl, egal was ich für höhe Ausgabem habe, für irgendwelche Laboruntersuchungen und  Therapien, egal wie gesund ich für ihn koche usw. mein Sohn macht alles wieder kaputt, indem er raucht, wahrscheinlich auch mal trinkt (hofentlich nur gelegentlich mal ein Bierchen mit seinen Kumpels, obwohl er eigentlich wegen seiner Krankheit und Medikamente lieber die Hände davon lassen sollte, aber na ja, mit 16 sind einem anderen Sachen wichtiger). Mich lässt sowieso der Gedanke nicht los, dass ich irgendwo gelesen habe, unter den Therapie-Versager sind oft Raucher zu finden. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

LG
Zitieren
Thanks given by:
#88

(18.10.2020, 01:46)fischera schrieb:  Hallo,
in #84 schreibst Du kein Haarausfall und hat Haarausfall.
Ich glaube letzteres ist der Fall.
Man könnte an Folsäure denken.
https://www.haarausfallwissen.de/haaraus...uremangel/

Hallo Fischera,

Ja, ich meinte natürlich er hat Haarausfall und zwar sehr stark.
 Folsäuremangel ist auch möglich, danke für den Hinweis. Er kriegt aber seit etwa zwei Wochen, von dem Orthopäde-Spezi verschrieben, alle mögliche Mikronährstoffe als Nahrungergänzungsmittel und falls ihm Fölsäure fehlt, ist in einem von diesen Präparaten auch mitdrin. Hoffenltich bringt das alles irgendwas.

AntiOx-in-form® multi+
Zur Unterstützung des Schutzes der Zellen vor oxidativem Stress mit Selen, Zink und den Vitaminen C und E.
AntiOx-in-form® multi+ unterstützt den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, zum Beispiel mit Selen und Zink. Das Präparat ist ergänzt um den multi+ Vital-Komplex für weitere lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe – und bietet selbstverständlich beste Qualität und Zusammensetzung mit besonderen Rohwaren. Die zeitversetzte Einnahme (2-Kapsel-Prinzip) sorgt für gleichmäßige Tageswirkspiegel.
Weitere Inhaltsstoffe:
Curcuminoide, Grüntee-Catechine sowie weitere sekundäre Pflanzenstoffe, Coenzym Q10, L-Glutathion und L-Cystein
Besondere Rohwaren für höchste Reinheit und Bioverfügbarkeit
Die hohe Qualität ermöglichen wir auch durch den Einsatz besonderer Rohwaren:
  • Folsäure als Premium-Folsäure Metafolin® – direkt vom Körper verwertbar
  • Vitamin E aus allen 8 Tocopherolen und -trienolen – natürliche Quellen enthalten immer sämtliche Vitamin-E-Formen, für die menschliche Ernährung sind alle wichtig
  • Vitamin K als K2 in der natürlichen Unterform MK-7 – hat die höchste Bioverfügbarkeit aller K-Vitamine
LG

Dazu aus eingener Initiative habe ich ihn auch dieses andere Präparat gekauft: B7-form® 2.400+
Hoch dosiert mit 2.400 µg Biotin plus L-Arginin und L-Carnitin

B7-form® 2.400+ ist das Präparat der Wahl, wenn Sie hoch dosiertes Biotin wünschen. Es enthält pro Kapsel 2.400 µg des Vitamins und darüber hinaus L-Arginin und L-Carnitin. Beste Qualität ist selbstverständlich – FormMed steht für Premium-Qualität.

Hoffentlich schadet ihm so viel Nahrungsergänzung nicht. Aber außer das letzte wurde alles eigentlich verschrieben in Verbindung mit dem Laborbefunde und das was ihm an Mineralien und Vitaminen fehlten. Hoffentlich sehen wir in ein Paar Wochen auch eine Wirkung , was seinen Haaren betrifft.

Schöner Sonntag
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , fischera


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste