Hilfe! Erfahrungen Infrarotkabine
#11

Das geht bei meinen Strahlern leider nicht.
Kann zwar einzelne Strahler ausschalten, aber die Stärke lässt sich nicht regulieren.
Zitieren
Thanks given by:
#12

Hallo in die Runde,

ich wollte sowieso schreiben, wie es bei mir weitergegangen ist.
Wir haben uns vor 10 Jahren uns eine Infrarotkabine gekauft: BAUER Saunarium - zusammenfaltbar. Hier guckt bloss der Kopf aus der Kabine, ansonsten nach 30 min läuft bei mir der Schweiss.

Als ich vor 2,5 Jahren die die Borrelien-Diagnose bekam, war das einer der vielen Bausteine, die mir geholfen hatte. Zum Anfang fast täglich und auch öfters mal in die richtige Sauna. Aktuell benutze ich die Infrarotkabine 2-3 die Woche und ca 2x im Monat Sauna.

Allerdings bei diesem Saunatyp bin ich keiner direkten Lichtstrahlung ausgesetzt, die Infrarotstrahlung 4-14 µm wirkt thermisch. Insofern ist dieser Beitrag keine direkte Antwort auf den Eröffnungsbeitrag, sondern nur nahe dran.
Die Hautschläge, die durch die Saunabenutzung entstanden, habe ich der Herxheimer Reaktion zugeordnet.

Viel Erfolg
Zitieren
Thanks given by:
#13

Gibt es hier tatsächlich niemanden der eine Infrarotkabine mit Vollspektrumstrahlern (A+B+C)
hat und über Erfahrungen, insbesondere unter Antibiotika-Einnahme, berichten kann?
Zitieren
Thanks given by:
#14

Habe seit 2 Monaten eine Infrarotkabine mit Vollspektrum. Benutzung 3-4 x die Woche jeweils ca. halbe Stunde. Habe auf jeden Fall den Eindruck, dass es meine Schmerzen reduziert. Bin ansonsten seit vielen Jahren Saunagänger, was mir auch immer gut getan hat, vor allem zur Entspannung, aber Infrarot hat doch eine andere Qualität. Da ich z.Zt. keine AB nehme, kann ich zu dieser Fragestellung nichts sagen.
LG Nala

Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. Aldous Huxley

Mitglied der Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Zotti , claudianeff , Pandabär


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste