Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Corona-Themen

Für alle, die es auch wissen wollen:

Hab's ausprobiert: Die sogenannten OP-Masken lösen sich bei 70 °C Handwäsche nicht auf. Bügeln kann man allerdings vergessen.

   

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: judy , ticks for free

Woher stammt das neuartige Coronavirus? Diese Frage beschäftigt Forscherinnen und Politiker weiter. Die chinesischen Behörden haben angegeben, dass das Virus auf einem Wildtiermarkt in Wuhan auf den Menschen überging. Doch die USA zweifeln an dieser Version. Sie vermuten vielmehr, dass das Virus aus einem Bio-Labor stammt, dass sich außerhalb der Millionen-Metropole befindet. 

Gemeint ist das Wuhan-Institut für Virologie. Es beheimatet die größte Virusbank Asiens, das chinesische Zentrum für die Sammlung von Viruskulturen. Mehr als 1.500 verschiedene Erregerstämme sind laut der Website des Instituts dort vorhanden. Das Zentrum ist das erste Bioforschungslabor der höchsten Sicherheitsstufe in ganz Asien. In solchen Laboren dürfen hochansteckende Krankheitserreger der Klasse vier – etwa Ebola-Viren – aufbewahrt werden.“  
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20...itung-live
 
War da nicht was ähnliches im Zusammenhang mit Plum Island?   http://nstarzone.com/LYME.html
 
Der alte Freud würde vielleicht sagen, dass die Leichen im eigenen Keller auf das Gegenüber projiziert werden.
Zitieren
Thanks given by: Regi

Den Verdacht gibt es schon lange und ist auch naheliegend, weil in dem Biolabor in Wuhan zu Corona geforscht wird und der Ausbruch angeblich am Fischmarkt, der nur eine kurze Strecke vom Labor entfernt ist, stattgefunden haben soll. Im Januar gab es einen Preprint von indischen Forschern, die HIV-Inserts im aktuellen Corona-Virus gefunden haben wollen. Das wurde dann aber unter seltsamen Umständen zurückgezogen. Vor einigen Tagen hat sich der Nobelpreisträger und Entdecker des HI-Virus, Luc Montagnier, zu Wort gemeldet, der auch meint, das aktuelle Virus stamme aus einem Labor und beinhalte Sequenzen des HIV.

Wirklich viel ändern tut das aber an der Sache erst mal nichts und ist nur Wasser auf die Mühlen der Hysteriker.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Regi

Wir haben uns entschlossen, alle Fragestellungen zum Thema "Corona" hier zusammenzufassen, da sich die Diskussionen immer wieder überschneiden.

Aktuelle Informationen und FAQs gibt es zum Beispiel über das RKI

Weltweite Fallzahlen der Johns-Hopkins-Univeristät.

Unsere Bitte, passt gut auf Euch auf! In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf den Thread: Mich stärken in Angst und Krisenzeiten aufmerksam machen.

Nicht zu vergessen: Neue Borreliose und Zeckenübertragene Infektionen sind wieder auf dem Vormarsch. Deren Folgeschäden sind immer noch nicht hinlänglich untersucht und sicher dürfte sein, dass alle Betroffenen zur Riskogruppe des neuartigen Virus gehören, was deutlich gemacht werden darf. OnLyme-Aktion.org ist die Mitmach- und Aktionsplattform für alle, die direkt oder indirekt von Borreliose betroffen sind. Hierzu kann auch ein Extra-Thema bei "Mitmach-Aktionen" überlegt werden.
Zitieren
Thanks given by: AnjaM , ticks for free , judy , Susanne_05 , Filenada

Der Knaller ist das aktuelle epidemiologische Bulletin (17/2020) des RKI. Dort die Abbildung 4. Man sieht, dass R0 schon vor dem Lockdown (gestrichelte Linie am 23.3.) unter 1 war und sich durch den Lockdown nicht wesentlich geändert hat. Der Lockdown ist demnach vollkommen wirkungslos, und man muss unterstellen, dass das RKI (und somit die Regierung) das schon seit Wochen wissen.
Zitieren
Thanks given by:

(20.04.2020, 12:08)Markus schrieb:  Der Knaller ist das aktuelle epidemiologische Bulletin (17/2020) des RKI. Dort die Abbildung 4. Man sieht, dass R0 schon vor dem Lockdown (gestrichelte Linie am 23.3.) unter 1 war und sich durch den Lockdown nicht wesentlich geändert hat. Der Lockdown ist demnach vollkommen wirkungslos, und man muss unterstellen, dass das RKI (und somit die Regierung) das schon seit Wochen wissen.

Text darunter gelesen?

"Ein Grund dafür, dass der Rückgang der Neuerkrankungen trotz der gravierenden Maßnahmen nur relativ langsam passiert, ist, dass sich das Virus nach dem 18. März stärker auch unter älteren Menschen ausbreitet und wir zunehmend auch Ausbrüche in Pflegeheimen und Krankenhäusern beobachten. Ein weiterer Aspekt ist aber auch, dass in Deutschland die Testkapazitäten deutlich erhöht worden sind und durch stärkeres Testen ein insgesamt größerer Teil der Infektionen sichtbar wird."

lg, Anja
Ohne die Mitglieder von OnLyme-Aktion.org gäbe es dieses Forum nicht. Vielen Dank! Mehr Infos dazu: Hier klicken!
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Susanne_05 , Filenada

Ich finde den Knaller, dass man über die Fallzahlen und deren Reproduktion eigentlich gar keine verlässliche Aussagen treffen darf, weil zu wenig getestet wird und damit die Dunkelziffer =x ist. 

Einzig die Erfahrungen aus F, I, Sp, B, USA etc. zeigt, dass D in der Sache  mit den Maßnahmen JETZT gut dasteht.Ehrlich gesagt, kann ich die Berechnungen auch nicht nachvollziehen. Das stimmt doch hint-und-vorne nicht. Viele Büros fingen auch vorher schon mit Homeoffice an, die Leute wurden vorsichtiger,( bunkerten Klopapier Tongue )

Fakt scheint mir zu sein, dass Ausgangsbeschränkungen für Alle Unsinn sind. Die absoluten Fallzahlen aktiver Erkrankungen sollte man auch berücksichtigen und die gehen runter derzeit.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by:

(20.04.2020, 12:37)AnjaM schrieb:  Text darunter gelesen?
Weiß nicht genau worauf du hinaus willst, aber man sieht doch an der Grafik dass R0 schon lange vor dem Lockdown von über 3 auf 1 abgefallen ist. Und dann noch einen Lockdown einzuführen der Millionen von Existenzen gefährdet ist unverhältnismäßig und die Grundrechtseingriffe sehr wahrscheinlich auch verfassungswidrig.

(20.04.2020, 12:44)urmel57 schrieb:  Ich finde den Knaller, dass man über die Fallzahlen und deren Reproduktion eigentlich gar keine verlässliche Aussagen treffen darf, weil zu wenig getestet wird und damit die Dunkelziffer =x ist.
Zur Bestimmung der Dunkelziffer braucht es m.E. serologische Tests, so wie Streeck und Kollegen das gemacht haben. Und natürlich Obduktionen um zu sehen, woran die Leute wirklich gestorben sind.
Zitieren
Thanks given by:

So manches Verhalten ist für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar... Heute wurden bei uns z. B. die Baumärkte wieder geöffnet und ihr glaubt nicht, welch Menschenmassen sich davor gesammelt haben. Die standen buchstäblich Schlange und der Baumarkt hat nach ein paar Stunden kurzerhand den halben Parkplatz abgesperrt, um den Zustrom etwas zu dämpfen... Noch dazu muss man sagen, dass die Baumärkte bei uns schon für Händler die ganze Zeit geöffnet hatten und für Privatpersonen im Grunde auch. Man konnte als Privater nur nicht in den Laden, dafür aber online vorbestellen und dann direkt ab Lager abholen. Also puuhh, Respekt vor den Verkäufern.
Zitieren
Thanks given by:

(19.04.2020, 12:35)Markus schrieb:  Den Verdacht gibt es schon lange und ist auch naheliegend, weil in dem Biolabor in Wuhan zu Corona geforscht wird und der Ausbruch angeblich am Fischmarkt, der nur eine kurze Strecke vom Labor entfernt ist, stattgefunden haben soll. Im Januar gab es einen Preprint von indischen Forschern, die HIV-Inserts im aktuellen Corona-Virus gefunden haben wollen. Das wurde dann aber unter seltsamen Umständen zurückgezogen. Vor einigen Tagen hat sich der Nobelpreisträger und Entdecker des HI-Virus, Luc Montagnier, zu Wort gemeldet, der auch meint, das aktuelle Virus stamme aus einem Labor und beinhalte Sequenzen des HIV.

Wirklich viel ändern tut das aber an der Sache erst mal nichts und ist nur Wasser auf die Mühlen der Hysteriker.
Ich finde es immer lustig, wenn ganz schell bei solch Auftreten von Infektionen solche "aus dem Labor entkommen" Mutmassungen und Beweise auftauchen. Die Motivation des US amerikanischen Präsidenten für diese Theorie mal dahingestellt. Auch ist den Chinesen einiges zuzutrauen, die gehen mit Vielem auch in dieser Hinsicht sehr sorglos um, um es mal gelinde auszudrücken. Und es ist, wer viel mit Chinesen und Asiaten zu tun hat wird es wissen, in diesem Kulturkreis eine Schande zuzugeben etwas nicht zu wissen oder "verbockt" zu haben. Die am wenigsten gravierende Erfahrung: einen Asiaten nach dem Weg zu fragen. Nie würden die sagen, dass sie den nicht kennen. Lieber schicken die einen Kreuz und Quer durch die Gegend  Angry  
Ansonsten wird abgestritten und dementiert.

Jedoch entlocken mir die "Beweise", die dann angeführt werden manchmal nur ein müdes Lächeln. Man hat also "Sequenzen von HIV" im Coronavirusgenom gefunden. Aha. Mich würde da mal interessieren, welche das denn genau sind und ob die tatsächlich im Genom gefunden worden sind (Zweifel) oder einfach nur in der gleichen Testprobe. Und die besteht ja aus menschlichen Zellen plus Virus. Ist also ein Gemisch. Könnte nämlich auch sein, dass der Proband HIV hatte und man Genmaterial von dem nachgewiesen hat. Könnte auch sein, dass es identische Genabschnitte der beiden Viren gibt, die für das gleiche Enzym codieren, könnte auch sein, dass beim Nachweis einiges falsch gelaufen ist, denn man muss eine RNA zuerst umständlich in DNA umschreiben, um sie nachher analysieren, also auch sequenziellen zu können, also Aufreinigen Probe, umschreiben (RT-PCR), aufreinigen, Sequencing PCR, sequenzieren bla bla. Und was da alle für Fehler und Verunreinigungen passieren können... Naja.  Und je kürzer ein DNA Abschnitt, der nachgewiesen werden soll, desto eher findet man parallelen mit allen möglichen Genabschnitten von anderen Erregern oder sogar von Säugetier DNA. So findet man sogar sehr häufig, gleiche DNA Abschnitte in Bakterien welche man auch im Säugetiergenom finden kann (leider). Nur so zur Erinnerung: wir sprechen hier von einem Genetischen Code, der aus lediglich vier verschiedenen Nukleotiden, resp. Basen besteht, die sich immer nur in gleicher Weise aneineander anlagern können.A-T und G-C. Je kürzer also der Abschnitt, desto wahrscheinlicher, dass man ihn irgendwo anders identisch finden kann.
So gibt es also zig Erklärungen für dieses Auffinden. Und solange nicht jemand mit plausiblen Erklärungen und systemischer Aufarbeitung unter Berücksichtigung all dieser "Pitfalls" kommt, kann man mit so einem Geschrei wirklich nur eins machen: ignorieren und in die Tonne treten.

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Filenada


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste