Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Corona-Themen

(28.01.2021, 09:57)fischera schrieb:  Was bitte bringen Impfzahlen die verbreitet werden nach der 1. Impfung?
Die Information, wieviele die erste Impfung erhalten haben.
Zitieren
Thanks given by: fischera

@ Teufi:

Zum Thema Impfung gegen COVID-19 geht es hier entlang --> https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...?tid=14123
Ich bitte darum, die Themen nicht zu vermischen.

Gruß Moderator


Edit:Die Beiträge auf die sich die Bemerkung bezieht, wurden entsprechend verschoben.
Zitieren
Thanks given by: krudan

https://www.br.de/nachrichten/wissen/zer...rt,SMp2bpG
https://www.helmholtz-hzi.de/de/wissen/w...mikrobiom/

In der #NoCovid AG vermisse ich die Mikrobiomforscher, die auch am HZI sitzen. Klar, dass man dem Virus bzw. der mutagenen Natur so nicht vollumfänglich beikommen kann, wenn man den Hauptsitz des Immunsystems und dessen Vitalzustand ausser Acht lässt. Das ist das gleiche, wie in den Geowissenschaften längst bekannte Problem des "separativen Ansatzes" konträr zum "holistischen Ansatz". Die ökologischen Probleme und der Klimawandel rühren genau daher. Ein Umdenken findet dort bereits statt und sollte nun auch den Weg in die Schulmedizin finden... Vielleicht geht die führende Wissenschaft davon aus, dass der Darm von älteren Menschen sowie der von Junkfood-süchtigen Jugendlichen kein immunologisches Problem in Relation zum Auftreten von Covid-19 darstellt? Das wäre dann schon ziemlich fahrlässig...

Wobei der Umweltmedizin ebenfalls mehr Aufmerksamkeit zuteil werden müsste. Dazu hatte sich unlängst im Nov. 2020 Dr. Kurt Müller geäussert:
Dr. Kurt Müller: Corona-Behandlung - Gehen wir richtig vor?
- ab Zeitmarke 29:43 min, sehr aufschlussreich die Systembetrachtung zum Thema künstliche Beatmung (erhöhter Sauerstoffdruck) und auftretende Komplikationen in Zusammenhang mit einer überschiessenden oxidativen Stressreaktion und daraus folgendem Zytokinsturm sowie steigenden Entzündungswerten im Lungenfunktionskreis... mit einem kurzen Schwenk auf die lebensrettende COVID-19-Behandlung von D. Trump.
Zitieren
Thanks given by: urmel57

Da leisten Umweltingenieure den Epidemiologen auf beeindruckende Weise konstruktiv Zuarbeit:
"Was unser Abwasser über Corona verrät" - https://www.3sat.de/wissen/nano/210203-c...o-104.html

Was ein bedeutender technologischer Beitrag zu #NoCovid sein wird, wenn das System erst mal in der Breite zur Anwendung kommt.

Wahrscheinlich lassen sich damit auch Korrelationen zur Verwendung und dem potentiellen Umwelteintrag von Medikamenten herstellen, um daraus folgernd effektivere Maßnahmen zur Erfüllung der UN-Nachhaltigkeitsziele ergreifen zu können...

- https://www.umweltbundesamt.de/themen/ch...tel-umwelt
- https://books.google.de/books?id=ahObDwA...sförderung
  • "Unterschiedliche Forschungsprojekte zeigen für den Gesundheitsbereich die Notwendigkeit, Aus- und Fortbildung von Ärzten, Apothekern und Pflegepersonal um Inhalte zur Umweltrelevanz von Arzneistoffen zu erweitern."
Zitieren
Thanks given by: micci

zu #663

Was man im Frühjahr 2020 zum Teil schon wusste...

Invasive Beatmung bei Covid-19: Mehr Schaden als Nutzen? - Monitor

"Drei von vier Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen werden intubiert, also mit einem Schlauch beatmet – oft wochenlang. Ein sehr belastendes Verfahren, das regelmäßig schwere Gesundheitsschäden zur Folge hat. Fachverbände raten bei Covid-19 dennoch dazu, möglichst früh zu intubieren. So könne man am ehesten Leben retten. Doch immer mehr Experten zweifeln daran, dass das der richtige Weg ist. Studien aus dem Ausland zeigen, dass weitaus mehr intubierte Patienten am Beatmungsgerät sterben als erwartet."
Zitieren
Thanks given by:

rbb PRAXIS - Forschung: SARS-CoV-2 im Gehirn vom 03.02.2021

Heisst das, dass Nasenspülungen hier auch nützlich sind? Damit die Nasenschleimhaut intakt bleibt, die Keimlast reduziert und das Immunsystem entlastet wird... Inhalationen mit entsprechenden Kräuterauszügen wurden hier ja schon besprochen und bekommen nun noch mal eine andere Bedeutung...
Zitieren
Thanks given by:

Hallo Krudan

"Inhalationen mit entsprechenden Kräuterauszügen" ??  Wo habe ich das überlesen?                 zeitzone
Zitieren
Thanks given by:

(05.02.2021, 18:18)zeitzone schrieb:  Hallo Krudan

"Inhalationen mit entsprechenden Kräuterauszügen" ??  Wo habe ich das überlesen?                 zeitzone

Stichwort "Inhalieren" in der Suche zu diesem Thema eingeben und stöbern ;-)
Zitieren
Thanks given by:

@ Zeitzone
4- 5 X wollte man mich operieren. Schräge Nasenscheidenwand, Polypen usw. Ich hatte Schleimhäute die waren so stark dass jede CZ Aufnahme rumgereicht wurde.

1 X täglich nach 2 Wochen schon besser. 1 Jahr durchgezogen, vielleicht 150 X.
Alles weg.
Die Nase spülen? Das soll helfen? › HNO Vahle (hno-vahle.de)
Zitieren
Thanks given by:

@ Donald (Impfzahlen)
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid169878

Ich kenne Dich zu lange, aber es ging doch in den ersten 4 Wochen nur um: wir haben schon XXX geimpft. Der Hinweis in der Berichterstattung hatte fast nie der Hinweis auf die 1. Impfung.
Ein gern genanntes Land in der Hitparade der Impfungen war Israel.
 ( 9 Millionen Einwohner)
Impfkampagne ausgeweitet: Israel impft auch schon 16-Jährige | tagesschau.de

Diese Art der Statistik ist neu.
Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden | NDR.de - Nachrichten - NDR Info

Bleib gesund.

Nachtrag
Es gibt Hinweise auf eine 3. benötigte Impfung. Aber auch auf einen Impfstoff der kurz vor der Zulassung steht und nur EINMAL gegeben werden muss.
Alles nur ??? Das ist alles Neuland.
Ich würde mich impfen lassen. Meine größte Angst ist der Einstich. Im TV sah ich wie das gemacht wird.
Ich selbst legte mir weit über 100 Infusionen. Hoffe, dass die 1 mm Kanüle nur für die Filmahmen gewählt wurden.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste