Antwort schreiben 
Kostenübernahme der Medikamente?
Verfasser Nachricht
pitti129 Offline
Member
***

Beiträge: 186
Registriert seit: Dec 2012
Thanks: 92
Given 17 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #1
Kostenübernahme der Medikamente?
Hallo,

ich habe eine chronische Borreliose. War heute beim Spezi. Nun habe ich allerlei Medikamente bekommen. Die sind ja s...teuer. Ich bekomme leider ALG I. Gibt es da vielleicht eine Möglichkeit der Kostenübernahme durch Krankenkasse oder dergleichen? Gibt ja nur das Antibiotika auf rotem Rezept. Den Rest muss ich ja über grünes Rezept kaufen. Dann kommt ja später eventuell noch der LTT mit ca. 220 Euro dazu. (inkl. Test auf CoInfektionen).

LG
10.01.2013 21:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.022
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4387
Given 1485 thank(s) in 561 post(s)
Beitrag #2
RE: Kostenübernahme der Medikamente?
Hallo pitti,

du kannst versuchen, die Privatrezepte deiner KK einzureichen, weise daraufhin, daß du arbeitslos bist. Vielleicht erstatten sie zumindest einen Teil der Kosten.
Soviel ich weiß, kannst du auch bei der ARGE Medikamentenkosten einreichen, aber ich glaube, nur bei ALG 2 = Hartz 4. Ich würde mich auf jeden Fall mal erkundigen und einfach auf dem Arbeitsamt anrufen.

Je nach der Höhe deines monatlichen A-Geldes gibt es schon Möglichkeiten der Erstattung. Leider ist das aber oft von Arbeitsamt zu A- Amt unterschiedlich.


Liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
12.01.2013 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: pitti129
Ingeborg Offline
Senior Member
****

Beiträge: 316
Registriert seit: Dec 2012
Thanks: 403
Given 987 thank(s) in 210 post(s)
Beitrag #3
RE: Kostenübernahme der Medikamente?
Hallo Pitti,

stelle dir nachfolgend einige Links ein.

1. Antrag zur Kostenübernahme deiner Krankenkasse:
http://www.bfbd.de/media/downloaddata/an...rnahme.pdf
2. Antrag Bestätigung durch den Hausarzt:
http://www.bfbd.de/media/downloaddata/be...usarzt.pdf
3. Tipps zum Vorgehen für Arzt und Krankenkassen
http://www.bfbd.de/media/downloaddata/ti...rgehen.pdf
4. Antrag Praxisbesonderheit für deinen behandelnden Arzt
http://www.bfbd.de/media/downloaddata/pr...eit-lb.pdf

Hoffendlich kannst du mit diesen Anträgen bei Krankenkasse oder Arbeitsamt eine Kostenübernahme erreichen.
Ich werde über sehr lange Zeit ausschließlich über die GKK behandelt. Wenn dein Spezi keine GKK - Zulassung hat oder lediglich die Borreliose privat abrechnet kannst du evtl. mit diesen Anträgen eine Kosten-Übernahme ereichen.

viele Grüße
Ingeborg

Nur selten weiß eine Krankheit,wie sie sich nach dem Lehrbuch zu verhalten hat.( RKI,Epi.Bull. 2002 Nr. 5 )
12.01.2013 19:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: pitti129
pitti129 Offline
Member
***

Beiträge: 186
Registriert seit: Dec 2012
Thanks: 92
Given 17 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #4
RE: Kostenübernahme der Medikamente?
Vielen Dank. :-)
13.01.2013 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste