Meine 1. Borreliose - AB Frage
#21

Dann wünsche ich dir erstmal alles Gute! 

Es mag gut sein, dass alles gut ausgeht für dich. Hier sind halt meist die, bei denen es keinen glatten Verlauf gab, weshalb wir gerne etwas intensiver behandelt werden wollen bei Neuinfektionen. 

Toi-toi-toi für Dich. Genieße Deine Gesundheit und pass auf neue Zeckenstiche auf.

Man kann Borreliose leider immer wieder neu bekommen.

Gib bei Gelegenheit mal ein Update, dann auch gerne in Erfolgsgeschichten, wenn es in mehreren Monaten immer noch alles gut ist. 

Liebe Grüße  in die schöne Schweiz.

Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist , micci
#22

Hallo Schweizer

mich würde es freuen, wenn Du das Ergebnis von dem Kontrolltermin bei dem Borerliose-Papst hier auch einstellst.
Da Du ja gerade erst Antibiotika eingenommen hast, bin ich vor allem gespannt was der "Papst" da für Blutwerte untersuchen wird. Denn Borreliose-Werte unter oder kurz nach Antibiotika-Einnahme sind ja nicht aussagekräftig und Borreliose-Blutwerte können leider auch keinen Hinweis über einen Erfolg oder Miserfolg einer AB-Therapie geben.
Bin ja auch in der Schweiz, war allerdings noch nicht bei Dr. S..., da ich mich in DE behandeln lassen habe.

LG
Zuvi.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , micci , claudianeff , Waldgeist
#23

Zitat:Denn Borreliose-Werte unter oder kurz nach Antibiotika-Einnahme sind ja nicht aussagekräftig und Borreliose-Blutwerte können leider auch keinen Hinweis über einen Erfolg oder Miserfolg einer AB-Therapie geben.
Borreliose-Werte sind nie aussagekräftig, egal ob vor, nach oder ohne Therapie. Sie müssen immer zusammen mit dem Verlauf und den Symptomen interpretiert werden. Wer "nur" unspezifische Symptome hat, guckt in die Röhre, denn wer die gewünschten Symptome nicht vorweisen kann wird nicht diagnostiziert (ausgenommen bei anders denkenden Spezis). Ohne Diagnose keine Therapie. Leider kann die Wanderröte auch ganz ohne AB verschwinden, ohne dass die Borrelien komplett eliminiert sind.


Und damit es noch komplizierter wird:
Zitat:Es ist nicht möglich, detaillierte Angaben zurSensitivität und Spezifität von serologischenTests zu machen, sind doch in der Schweiz 47verschiedene Produkte von 17 Firmen zugelassen. Eine Validierung dieser Tests ist erschwert, da die Kultur der Erreger, welche den Goldstandard darstellen würde, unzuverlässig ist.
https://www.sginf.ch/files/epidemiologie...nostik.pdf
Seite 2333, Kapitel 3, letzter Abschnitt

Und hier noch ein Schmankerl des federführenden Leitlinienautors in der Replik auf Lesermeinungen:
Zitat:Wie wir in unserenÜbersichtsarbeiten ausführlich darlegten, kann es in der Tat auch nach adäquater Therapie einer Lyme-Borreliose zu einem verzögerten Heilungs-verlauf oder gar zu persistierenden Beschwerdenkommen. Beide Situationen sind aber glücklicher-weise selten.
https://saez.ch/journalfile/view/article...df/rsrc/jf
Seite 298, Titel "Replik" erster Abschnitt

In "seinen" Leitlinien steht zur Häufigkeit des Post Lyme Syndrom etwas anderes:
Zitat:Die tatsächliche Häufigkeit des Syndroms ist nicht bekannt. Langzeitstudien kommen zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen, nämlich von recht häufig bis sehr selten [31, 35, 37–39].
Seite 2425, Kapitel 10.4, 2. Abschnitt

Der Autor stellt plötzlich die Tatsachen seiner eigenen Leitlinie anders dar. Natürlich diesmal ohne Literaturangabe.
Das ganze stammt aus dem Jahre 2005/2006. Leider 15 Jahre später (!) mangels schlauer Diagnostik nichts an Aktualität eingebüsst.

Als Patient ist man immer zwischen Stuhl und Bank. Entweder man kann sich wehren oder man hat genügend Geld für einen in der Regel privat zu bezahlenden "Spezi".

LG, Regi

Sorry Schweizer für diesen Abstecher. Aber ich denke, es schadet nicht, wenn du über die Kontroverse Bescheid weisst. Scheint, als wären Experten nicht mal mit der eigenen Meinung einig. Biggrin

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.

Nichts auf der Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissenhafte Dummheit. (Martin Luther King)

Absenz von Evidenz bedeutet nicht Evidenz für Absenz
Zitieren
Thanks given by: micci , Waldgeist , Zuversichtliche , Filenada
#24

Guten Tag Regi

Alles easy, es ist richtig und wichtig, dass man sich so gut wie so divers wie möglich informiert. Borreliose scheint mir ein Tausendsassa zu sein wenn es um Symptome und Erscheinungsformen geht.

@Zuvi, ich werde das Ergebnis des Kontrolltermins selbstverständlich dann posten.

Gruss,
Damian
Zitieren
Thanks given by: micci


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste