Wim Hof Methode
#11

Etwas über BRAUNES Fett
https://www.git-labor.de/forschung/pharm...macht-satt

Was sind Mitochondrien?
https://www.rheumaliga.ch/blog/2018/mitochondrien

Haben wir da was im Forum?
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=3221
Zitieren
Thanks given by: micci , Dranbleiben
#12

(27.06.2020, 10:53)Dranbleiben schrieb:  Ein Test auf Mitochondriopathie hingegen, den ich vor 3 Monaten gemacht habe, fiel positiv aus.

Dieser Test, den du aufgezeigt hast, ist aber keine Kassenleistung? Oder doch?

(30.06.2020, 01:08)fischera schrieb:  Was sind Mitochondrien?
https://www.rheumaliga.ch/blog/2018/mitochondrien

Interessant, dass sich die Rheumaliga damit befasst, aber leider die Kassenärzte nichts davon wissen wollen. Oder hat jemand damit andere Erfahrung gemacht?

LG FreeNine

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#13

Nein, leider wird das nicht von der ges. Kasse übernomen. Jedenfalls von meiner nicht. Zum Glück zahlen das bei mir meine Eltern, da meine Einkünfte aufgrund der Krankheit nicht grade hoch ausfallen. So habe ich mir mein Leben vorgestellt ;-)

Darüber hinaus entstehen noch Kosten für Tägliche Nahrungsmittelergänzungsprodukte die die Zellatmung unterstützen und für anfänlich 2 Infisionen pro Woche mit vergleichbaren Stoffen. Später geht dann auch nur noch eine Infusion... Das Ganze dann für ein Jahr, glaub ich. Ich werde bald mal einen weiteres Thema speziell zur Mitopathie aufmachen. Echt blöd, dass das noch so ein neues Thema und damit noch so unbeforscht ist. Aber das ist ja nichts Neues.. Ich versuche die Sache mal zum Wochenende hin in Angriff zu nehmen.
Zitieren
Thanks given by: micci
#14

Hallo Dranbleiben,

Ich bin auch wieder einmal bei einem Heilpraktiker und fülle gerade meine niedrigen Mineralstoffspeicher wieder auf. Ich würde die Therapie auch gerne durch Infusionen unterstützen. Ich habe zwar keinen Tests bzgl. Mitos gemacht, aber so wie ich mich fühle, brauchen die Unterstützung.

Bei chronischer Erschöpfung braucht man sowieso jede Unterstützung, die man kriegen kann. Von daher bin ich gespannt was Du zu berichten hast und wie deine Therapie konkret ausschaut.

Lieben Gruß von micci
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste