Elisa vs. IFT zur Erregerdiagnostik ?
#1

Kennt sich jemand mit den beiden Verfahren etwas aus und weiß wie die hinsichtlich Sensitivität/Spezifität zu bewerten sind? Da ich bei meiner Chlamydien-Serologie ständig diskrepante Ergebnisse erhalte, je nachdem in welches Labor ich schicke, habe ich jetzt mal einen IFT statt Elisa in einem weiteren Labor machen lassen.

Jetzt weiß ich nicht, welchen Ergebnissen ich letztendlich trauen kann, denn von hochpositiv bis komplett negativ reicht da die Spanne je nach Labor.

Ist ein IFT allgemein verlässlicher? Meist wird zur Erregerdiagnostik ja ein Elisa eingesetzt. Aus Kostengründen oder weil er besser ist? Ich weiß es nicht.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste