Werde Mykoplasma pneumonie nicht los
#41

bei mir wurden die mycoplasmen ja seit märz nicht mehr kontrolliert. alle ärzte sagten: sie haben so viel antibiotika bekommen die sind alle tot....

mal sehen was die experten der dkd morgen feststellen...
Zitieren
Thanks given by: littlek
#42

bin echt gespannt auf deinen bericht,ob man das teufelszeug wieder loswerden kann...............
Zitieren
Thanks given by: littlek
#43

O-Ton des Infektiologen:

"Wenn ich halb Wiesbaden auf Mycoplasmen überprüfen lassen würde hätten es 70 % positiv"

Mehr sag ich dazu nicht mehr....
Zitieren
Thanks given by: littlek
#44

macht mir echt mut,soll man also damit leben oder wie?????????????
nach meine wissens können sich mycoplasmen ja vermehren,und wie geht es dann weiter..........
Zitieren
Thanks given by: littlek
#45

Natürlich sind Mycoplasmen sehr weit verbreitet, ist ja ganz natürlich die verschiedenen Übertragungswege und die Verbreitung in Krankenhäusern etc.
Problem daran ist, dass viele Infektionen asymptomatisch verlaufen.
Bei einem geschwächten Immunsystem oder einem Immundefekt, können Mycoplasmen aber schwere Symptome machen und den Körper weiter schwächen (sie sind darauf angewiesen einen Großteil der benötigten Nährstoffe aus dem Wirt zu holen, aufgrund ihrer geringen Größe).
Gerade durch Mycoplasmen-Infektionen bei Aidspatienten ist man ja stark auf die Infektion aufmerksam geworden. Selbst wenn eine Infektion asymptomatisch verläuft, heißt das nicht, dass die Personen nicht auch Symptome entwickeln können (bei geschächtem Immunsystem z.B.) und dann sollte man eben auch behandeln.

Wurde mittlerweile ein direkter Erregernachweis durchgeführt oder redet der Arzt nur von Antikörpern?
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Filenada , urmel57 , Amrei , mara38 , littlek
#46

Hallo,

bezüglich der Mycoplasmen pneum. liest man ja im Netz so nicht viel. Ich habe es auch testen lassen vor 2 Jahre und wurde einfach nach Hause geschickt. Der Arzt meinte nix weiter, habe die Befunde vom Labor bekommen, Symptome einer Mykoplasmen pneum. Infektion wären Lungenentzündung und Husten mit Fieber, da aber alles nicht vorlag und er meinte, sie würden hier nicht sitzen wenn die diese Dinger hätten, ist das nicht weiter wichtig. Ausserdem ist Mycoplasma laut deren Aussage übertragbar von Mensch zu Mensch über Husten Niesen etc. Tröpfchen. Aber ich hatte nie Husten oder Fieber seit Jahren. Offenbar ist dies doch gefährlicher als ich dachte. Ich quäle mich herum wie betrunken im Kopf, Verschwommen sehen, Schwankschwindel, Kieferschmerzen etc.
Zitieren
Thanks given by: schnuffels , littlek
#47

Hey Leute!

Hier ist es still geworden.
Bin selber aktives Mitglied im Club der Mycoplasmen und Yersinien. Warte gerade einen aktuellen Befund ab- die Beschwerden sprechen aber schon sehr offensichtlich für Mykos:
http://www.gesundheits-lexikon.com/Infek...ungen.html

Würde mich freuen, zu hören, wie es bei den Betroffenen so weiter gegangen ist, was noch ausprobiert wurde und wie es allen so geht.

Meldet euch bitte.
Zitieren
Thanks given by: Klaus
#48

Hab jetzt auch mykoplasmen positiv. Die Lunge schmerzt höllisch. Azithromizin das ich wegen der borre nehme hilft dagegen allerdings nicht. Wie lässt sich das denn sonst so therapieren ?

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by:
#49

Wie wurde das den getestet? Ich habe auch Mycoplasma pn Antikörper. Ist aber eine durchgemachte Infektion. Evtl. durch die Antibiose ausgeheilt. Doxycylin müsste eigentlich helfen. Ich glaube bis zu 70% der Bevölkerung sind mit Mycoplasma durchseucht, ist also die Frage, ob es überhaupt einer Behandlung bedarf. Was sagt denn dein Arzt dazu?
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#50

(26.04.2016, 00:16)deinalina schrieb:  Hab jetzt auch mykoplasmen positiv. Die Lunge schmerzt höllisch. Azithromizin das ich wegen der borre nehme hilft dagegen allerdings nicht. Wie lässt sich das denn sonst so therapieren ?

Deinalina, wenn die Lunge höllisch schmerzt, solltest du auf alle Fälle deinen Arzt dazu befragen, nicht dass sich das in eine Lungenentzündung ausweitet.... denn dann wäre diese zunächst in den Fokus der Behandlung zu nehmen.

In welcher Form wurde denn der Nachweis auf Mykoplasmen geführt und mit welchem Ergebnis?

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: KeyLymePie


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste