Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Glucosamin-Chondroitin-MSM
#1

Wegen meiner massiven Nackenprobleme und in der Hoffnung Knorpelgewebe aufzubauen, habe ich vor 6 Tagen mit Glucosamin (156,25mg)-Chondroitin (250mg)-MSM (156,25mg)-Kapseln begonnen. Ich startete mit 2x1 Kapsel pro Tag, nahm am zweiten Tag dann gleich 2x2 Kapseln und bekam heftige Knochenschmerzen am ganzen Körper. Das habe ich in dieser Intensität seit Infektionsbeginn noch nie erlebt. Starke Schmerzen in den Handballen und Fingergelenken habe ich ebenfalls.

Ich tippe mal auf eine Herxheimer Reaktion, aber vielleicht auch auf eine Unverträglichkeit und bin jetzt runter auf eine Kapsel pro Tag, wodurch die Schmerzen erträglicher wurden.
Welche dieser 3 Komponenten ist wohl für diese starken Reaktionen verantwortlich und hat eine oder mehrere davon antibakterielle, immunaktivierende oder stark entgiftende Eigenschaften? Huh 
Was ist euere Meinung und hat jemand damit ähnliche Erfahrungen gemacht?
Bin am überlegen, ob ich das Zeug ganz absetzen soll!?
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Amy,

ich habe gelesen, man soll MSM niedrig eindosieren, also mit kleiner Dosis anfangen und langsam steigern. Es gibt das NEM auch als Pulver, da kann man noch feiner dosieren.

Ich habe die gleichen Erfahrungen der Symtomverschlechterung (Kopf- und Muskelschmerzen) mit MSM gemacht, nachdem ich mit 2x1 Tab eingestiegen bund und habe dann das MSM Experiment nicht weiter fortgesetzt. Glucosamin hat mir nichts gebracht, aber das muss nichts heisse #JederJeckIstAnders.

LG, Boembel
Zitieren
Thanks given by: Amy , micci , Waldgeist
#3

Hallo Amy,
ich hatte auch eine ganz heftige Reaktion auf MSM, nämlich eine Verschlechterung. Ich habe es nach 3 Tagen sofort wieder abgesetzt, konnte /wollte es nicht aushalten.
Ansonsten nehme ich recht erfolgreich seit Jahren gegen Arthrose Beschwerden und hier um einer Verschlechterung derselben vorzubeugen, Chondroitin und Glucosamin und dies mit wirklich gutem Erfolg!
Ich nehme unterschiedliche Präparate, ein privat praktizierender Orthopäde hatte es mir empfohlen, damit dauerhaft zu substituieren wegen meiner schweren Arthritis.

Ich habe es auch schon an anderen Menschen mit z.T. schwerer Arthrose empfohlen und die hatten sehr gute Erfolge in der Schmerzlinderung und waren begeistert!
Manchmal sind Nahrungsergänzungsmittel toll....

Beste Grüße,
Fuxxi
Zitieren
Thanks given by: Amy , Boembel , Waldgeist
#4

Hallo Amy,

ich habe wegen Rückenschmerzen im unteren Rücken auch mal Glucosamin mit Chondroitin genommen.
Wenn ich mich verhoben habe war mein Rücken für 4-6 Wochen angeknackst und ich habe beim Auto fahren jede
Bodenwelle im Rücken gespürt. Ich habe davon jedoch abolut keine Wirkung gespürt. Bei mir hilft jedoch Omega-3-Fischöl.
Wenn mein Rücken angeknackst ist nehme ich täglich 5 Kapseln zu 500 mg (auf einmal). Davon ist der Rücken dann nach 1-2 Wochen wieder gut.[Bild: biggrin.gif]

Ich reagiere auf ziemlich vieles mit einer Herx, z.B. sämtliche Kräuter , die ich gegen Borreliose nehme. Weiterhin auch auf Lauch, Meerrettichsauce, Dorschleber, Xylitkaugummis und Lysterin Mundspülung.

Wenn ich herxe nehme ich MSM um es zu lindern. Es hat bei mir noch nie zu einer Verschlimmerung geführt. Ich nehme jedoch immer 1000 mg Tabletten und zerkaue sie, weil sie mir zu groß sind, um sie im Ganzen zu schlucken. Eventuell führt MSM nur zu einer Verschlechterung wenn es unterdosiert ist. Unterdosierte Medikamente können die entgegengesetzte Wirkung haben.

MFG Alex

Kräuter muss man nicht 4 Wochen lang täglich nehmen und fest daran glauben damit sie wirken. Es gibt auch stark wirksame Kräuter und pflanzliche Wirkstoffe, z.B.: Marihuana, ASS, Codein, Morphin, Vincristin, Digitalis, Chinin und Artemisinin.
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist , Amy , Amy
#5

mein Vater nimmt auch diese Knorpelaufbauenden Mittel, seit dem hat er so massive Knochen- Gelenkschmerzen das er kaum mehr laufen kann! Ich sage ihm immer er soll das nicht mehr nehmen,.....jetzt nimmt er es schon ein halbes Jahr und hat noch immer diese schlimmen Schmerzen.
Weiss nicht ob das immer ne Erstverschlechterung ist?

In Jesus Christus ist das wahre Leben!
Zitieren
Thanks given by:
#6

Hallo ich glaube ich weis warum deine Reaktion si stark war. Wahrscheinlich war das eine Detox Reaktion die eigentlich zeigt, dass die Gifte in deinem Körper zwar gelöst werden aber der Körper nicht hinterherkomt sie los zu werden, das ist an sich ein gutes Zeichen. Klingt banal aber die Dosis reduzieren und wahnsinig viel Wasser trinken sollte die Geschwindigkeit der Detox Reaktion verlangsamen und das Rausspülen der Gifte unterstützen.

Ich habe vor einem Jahr meine letzte Antibiotika Behandlung gehabt mit doppelter Dosis und kraser Herxheimer Reaktion gehabt nach der ich den Sommer lang ohne Beschwerden war Deshalb ist die Annahme meiner Ärzte, dass alles Weg ist aber der Körper noch eine Autoimmunreaktion auf die Bakterien Abfälle oder Spuren in den Gelenken hat. Diesen Januar kammen alle Beschwerden mit voller wucht wieder: Migräne, Rücken-, Schulter-, Finger-, Knie-, Fußballenschmerzen bei denen ich 2x 75 Dyclofenac täglich nehmen musste nur damit die Schmerzen erträglich werden. Hab dann angefangen intensiv Sport zu machen. Das hat mich aus dem gröbsten rausgebracht aber ich musste trotzdem 75 Diclofenac vor dem Einschlafen nehmen und Abends konnte ich mein T-Schirt nicht ausziehen weil es so weh getan hat. So war das konstant mehrere Monate. Hab dann das MSM ausprobiert. Es ist ein Gelenk aufbau Präparat in Pulverform mit Vitamin C, Kolagen I und II, Glukosaminsulfat und Chondroitinsulfat.

Ich bin begeistert!!!!!

Innerhalb 2 Wochen bin ich auf 25 mg Diclofenac runter und jetzt in der 3ten Woche schaffe ich es auch mal einen Tag ohne. Ich bin zufersichtlich, dass es sich weiter bessert.
In kombination mit Wärmetherapie schaffe ich es akute Schmerzen innerhalb eines Tages loszuwerden.
Ich denke das MSM wirkt als detox Mittel und hilft die Gifte zu lösen welche von den Bakterien übrig sind. Zusätzlich unterstützt es die regeneration der Gelenke, welche wahrscheinlich einfach dauer gereizt waren und nicht heilen konnten.
Mein Rheuma Arzt hat mir dann erzählt, dass er viele Patienten mit starken Rheuma Markern hat, die dadurch Symptomfrei bleiben.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste