Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Lasst ihr euch impfen gegen Corona

Genauso ging es mir auch. Deshalb habe ich es auch als selbstverständlich betrachtet, meine Erfahrungen hier zu teilen. Alles Gute Dir für Deine Impfung! Ich habe meine beiden Impfungen, wie Du ja vermutlich gelesen hast, sehr gut vertragen. Auch knapp drei Wochen nach meiner Zweitimpfung fühle ich mich sehr gut.
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Filenada , urmel57 , Spino

Ich hatte also am Samstag meine erste Impfung mit Biontech/Pfizer. Derzeit nehme ich keine Antibiotika, nur Pflanzliches (u.a. das Buhner-EBV-Protokoll, weil meine Spezi vermutet hat, dass die Epstein Barr-Reaktivierung mir vielleicht aktuell mehr zu schaffen machen könnte als die Borreliose).

Mir ist die Impfung gleich nach dem Stich "in den Arm gefahren" - der Arm hat schon nach einigen Minuten wehgetan, und die Hand wurde leicht taub. Das war aber bei meiner Mama (die, soweit wir wissen, borreliose-frei ist) genauso, nur die Taubheitsgefühle in den Fingern hatte sie nicht - das ist bei mir eher ein borreliose-typisches Symptom. 6 Stunden nach der Impfung habe ich dann sicherheitshalber ein Paracetamol genommen.

Am nächsten Tag hat der Arm noch ordentlich wehgetan, und nach dem Aufstehen hatte ich am Rücken kurz leichte Missempfindungen (Druckgefühl). Und ich habe mich ein bisschen schlapp gefühlt, aber daran kann auch einfach die Hitzewelle schuld sein - bei 35° fühle ich mich auch ohne Impfung meist nicht so energiegeladen... Blush

Heute, Mo, ist der Arm schon viel besser. Kein Fieber, kein Kopfschmerz, bisher auch kein Borrelioseschub. Also insgesamt sehr ok eigentlich.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , borrärger , urmel57

Ich denke jeder sollte sich dieses Video komplett ansehen. Ich bin zufällig darauf gestoßen, da ich gerade eben 2 Bücher von Dr. Max Otto Bruker lese und mich sehr intensiv mit Ernährung auseinandersetze. Dadurch bin ich auf die von ihm gegründete Gesellschaft für Gesundheitsberatung gestoßen, auf deren Seite man sehr viele wertvolle Informationen extrahieren kann, sehr weitreichender Themenkomplex. U.a. auch dieser Vortrag über Impfungen - Segen oder Fluch?

https://www.youtube.com/watch?v=pVxGyEMmj38

Schlussendlich muss sich jeder seine eigene Meinung bilden, das Risiko einer Impfung mit den Risiken einer Erkrankung abwägen und für sich persönlich eine Entscheidung treffen.

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nicht lehrt.“

„Um sein Nichtwissen wissen ist das Höchste. Um sein Wissen nicht wissen ist krankhaft.“

"Wer Angst hat, stirbt jeden Tag. Wer keine Angst hat, stirbt nur ein Mal."


Monopoly - Who owns the world

https://www.youtube.com/watch?v=UNg3Vnfu4Pk
Zitieren
Thanks given by: DanielaFe

(21.06.2021, 10:18)Gunni schrieb:  Schlussendlich muss sich jeder seine eigene Meinung bilden, das Risiko einer Impfung mit den Risiken einer Erkrankung abwägen und für sich persönlich eine Entscheidung treffen.

Das stimmt. Ich bin auch der Meinung, dass man sich, vor allem wenn man an Borreliose erkrankt ist, jede Impfung sehr gut überlegen sollte.

Wenn ich "selbstbestimmter" leben könnte, hätte ich mich wohl nicht impfen lassen. Aber ich habe in der Arbeit viel Kundenkontakt, fahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin und her, und spätestens, wenn das Home Office der Vergangenheit angehört, hätte ich da wohl ein Problem... Vor allem, da auch Geimpfte das Virus ja anscheinend trotzdem weitergeben können und eine hohe "Durchimfpungsrate" Ungeimpften somit auch nicht wirklich weiterhilft. Aber es ist keine leichte Entscheidung.
Zitieren
Thanks given by: Gunni

(21.05.2021, 19:10)Donald schrieb:  Wurde gestern mit Biontech erstmalig geimpft. Einige Stunden lang die Einstichstelle gespürt ("Schmerzen" wär übertrieben.) Heute garnichts mehr.
update: Gestern vormittag die zweite Impfung. Die Einstichstelle ist wieder zu spüren. Mehr nicht.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , urmel57 , micci

Bin jetzt das zweite Mal mit Biontech geimpft worden. Die erste Impfung gab nur drei Tage ein etwas schmerzhafte Einstichstelle. Der zweiten Impfung  folgte Tags drauf ein starkes Krankheitsgefühl mit Kopfschmerz, frösteln und Müdigkeit. Alte Baustellen tauchten auf, es tat mal der Knöchel weh, dass ich kaum auftreten könnte, es bizzelte hier und kribbelte dort und immer wieder Müdigkeit. Jetzt nach einer Woche ist alles gut. Merk nix mehr, außer Erleichterung, dass ich einen Impfschutz habe. 


Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , judy , micci , Nala , bineroda

(25.06.2021, 14:10)urmel57 schrieb:  Bin jetzt das zweite Mal mit Biontech geimpft worden.

Hattest Du nicht bei der ersten Astra? Jedenfalls hattest Du hier geschrieben, daß Du auf der Astra-Warteliste stehst.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: urmel57

(25.06.2021, 15:11)Filenada schrieb:  
(25.06.2021, 14:10)urmel57 schrieb:  Bin jetzt das zweite Mal mit Biontech geimpft worden.

Hattest Du nicht bei der ersten Astra? Jedenfalls hattest Du hier geschrieben, daß Du auf der Astra-Warteliste stehst.

Ich stand tatsächlich auf der Astra-Zeneca Warteliste. Dieses aber ging aus, warum auch immer, daher bekam ich einen Termin für Biontech. Darüber war ich nicht unglücklich.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , micci , Tschimos85

Edit: Siehe Kommentar #747!
Mod.

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nicht lehrt.“

„Um sein Nichtwissen wissen ist das Höchste. Um sein Wissen nicht wissen ist krankhaft.“

"Wer Angst hat, stirbt jeden Tag. Wer keine Angst hat, stirbt nur ein Mal."


Monopoly - Who owns the world

https://www.youtube.com/watch?v=UNg3Vnfu4Pk
Zitieren
Thanks given by: DanielaFe

Hallo an alle dort draußen, vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen von schon Geimpften. Auch mir waren die Informationen eine Entscheidungshilfe mich impfen zu lassen. Ich hatte am Donnerstagmorgen die erste Dosis Biontech/Pfizer, kurz danach ein Britzeln und Brennen an der Einstichstelle und am Oberarm, mir war etwas schwindelig und ich hatte leichte Gangunsicherheiten. Ab dem Nachmittag kam ein komisches Druckgefühl zwischen den Schulterblättern dazu, welches sich im Laufe des Abends und der Nacht noch ein wenig verstärkte. Schwer einzuordnen ob es sich eher wie ein entzündliches orthopädisches Problem anfühlte oder eventuell doch mit meinen altbekannten borreliosebedingten Herzklabastern zu tun hatte? Die Impfstelle fühlte sich an wie ein blauer Fleck (der kam dann auch später) und wurde etwas wärmer. Dementsprechend hatte ich eine eher schlechte Nacht mit unruhigem Schlaf. Nach ca. 26 Stunden war der ganze Spuk vorbei, jetzt nach vier Tagen fühle ich mich fitter und energiegeladener als vorher.

Die zweite Impfung werde ich nach drei Wochen bekommen, so wird es hier in Griechenland gehandhabt, ich werde wieder berichten.

Kurzer Zusatz, ich habe seit Mitte Mai meinen Zuckerkonsum drastisch eingeschränkt, 16/8 Intervallgefastet und mir möglichst viel Biogemüse und sonstiges Gutes gegönnt.... So oder so tut es mir gut und ich dachte mir vor der Impfung kann es nicht schaden meinem Immunsystem noch zusätzliche Hilfe zu geben.

Passt alle gut auf euch auf und genießt jeden Tag!
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , berta , Filenada , Tschimos85 , Nala , Spino , Boembel


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste