Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Lasst ihr euch impfen gegen Corona

Zitat:Ich hätte irgendwie gedacht, dass ich mich sicherer fühle nach der Impfung. Aber...


Super, dass Du es gewagt hast, lena_lemon. Ja, ich fühle mich sicherer, derzeit bin ich allerdings schon bei fast sechs Monaten nach der zweiten Impfung und warte aufs Boostern. Mit geimpft und getestet habe ich danach sicherlich deutlich weniger Kontaktschwierigkeiten. 

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die zweite Impfung ebenso gut wegsteckst und Du diese regelmäßige Treffen haben kannst. Zum Yoga im sehr kleinen Kreis, mit max. 5 Geimpften aber nicht getesteten, gehe ich derzeit allerdings trotzdem, weil es mir sehr gut tut und die Leute dort auch achtsam und rücksichtsvoll sind. 

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05 , lena_lemon , borrärger

Zur Kenntnisnahme: "Haben keine Pandemie der Ungeimpften" (11/2021) > https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid179938
Zitieren
Thanks given by:

Hello  Icon_winken3

Ich möchte auch nochmal über meine 2. Impfung (Biontech) berichten, die ich nun vor 2 1/2 Wochen bekommen habe. Nachdem ich die erste ja borreliosemäßig sehr schlecht vertragen habe, hatte ich wahnsinnig Schiss jetzt vor der 2... Ich hatte ja einen schweren Schub nach der 1., der nach 6 Wochen erst wieder verschwunden ist. 

Nun habe ich die 2. merkwürdigerweise deutlich besser vertragen. Und das obwohl ich vor der Impfung in einem abklingenden Schub wieder war (nach sehr vielen Stressfaktoren). Ich hatte wieder Hautbrennen danach wie nach der 1. und auch Symptome, die neu waren (z.B. Armeisenlaufen/Kribbeln im rechten Arm, zuvor nur links), aber diese sind schnell wieder abgeklungen und haben sich, anders als beim ersten Mal, nicht weiter aufgebaut. 

Vielleicht macht das dem einen oder anderen Mut die 2. Impfung zu machen, auch wenn die 1. nicht gut vertragen wurde. Es kann auch anders laufen, ich habe selbst gedacht, dass es nach der 2. schlimmer wird. 

Ich bin so froh, dass ich es gemacht habe und habe nun auch weniger Angst vor der Boosterung in einem halben Jahr, wenn wir wahrscheinlich leider müssen (Impfpflicht). 

Ich hatte 3 Spezialisten kontaktiert, eine hatte entschieden von der Impfung abgeraten (schien aber generell skeptisch bzgl. der Sache), die zwei anderen haben davon berichtet, dass die Corona-Impfung meist gut vertragen wird von ihren Patienten und etwaige Schübe vorübergehender Natur sind. Ich hatte mein Borreliose-Rezidiv nach Hepatitis A und B Impfungen, die im Übrigen Totimpfstoffe waren.. 

Freu mich über weitere Berichte auch zu Booster-Impfungen  Smile
Zitieren
Thanks given by: Filenada , urmel57 , micci , fischera , Frln_Brd , lena_lemon , Boembel , Nala

@micci: zu Nr. 445

Zitat:...habe ich mich diesmal für Moderna entschieden. Die Einstichstelle schmerzte sehr, aber sonst ist nichts passiert.


Ich habe gerade gelesen, dass Auffrischimpfungen von Moderna nur mit der halben Dosis erfolgen... Vielleicht wurde das ja hier so gemacht und man hat dann auch entsprechend weniger Impfreaktionen?

https://www.kbv.de/html/1150_55234.php
Zitieren
Thanks given by: borrärger , micci

Zitat:Ich habe gerade gelesen, dass Auffrischimpfungen von Moderna nur mit der halben Dosis erfolgen... Vielleicht wurde das ja hier so gemacht und man hat dann auch entsprechend weniger Impfreaktionen?


Hauptsache es hat seinen Zweck erfüllt... Hoffentlich  Confused

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05

Zitat:...Hauptsache es hat seinen Zweck erfüllt... Hoffentlich
 

Gewiss hat es das. Wird ja seine Gründe haben...;)

Vielleicht ermutigt es auch ein paar Leute, es mit der halben Dosis zu wagen, die bei den Erstimpfungen sehr starke Reaktionen hatten.
Zitieren
Thanks given by: micci

https://www.stern.de/gesundheit/corona--...e=facebook

"Unser Autor hat eine langjährige Angsterkrankung hinter sich. Seinen Leidensgenossen, die sich aus Furcht nicht impfen lassen mögen, ruft er zu: Warum ich Euch so gut verstehe – und Euch trotzdem rate, das Richtige zu tun. "

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: micci

Mir ging es nach der ersten Impfung (nach Abklingen der Impfreaktionen) für 10 Tage deutlich besser!
Nach der 2. merkte ich keine Verbesserung, aber nach der 3. für 3 Tage eine immense Verbesserung. Heute Tag 4 wieder alles ätzend :-(
Alles Biontec...
Genau, dass Immunsystem hat was anderes zu tun, daran wird es liegen...

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org 


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , micci , Filenada , lena_lemon , Boembel

Aus gegebenem Anlass, falls abgetrennte Beiträge gesucht werden. In diesen ist Lösung 42 erkannt worden und in den Thread mit entsprechender Bezeichnung verschoben worden.

Wir danken allen, die sich ernsthaft an der Diskussion des obenstehenden Threadthemas beteiligen. Hier geht es um jeden Einzelnen, der sich über SEINE Impfung Gedanken macht und die Erfahrungen damit mit uns teilt.

Es geht nicht um allgemeine Coronathemen oder vorrangig politisch gefärbte Theorien. Allgemeine Coronathemen haben einen eigenen Thread. Für politische Diskussionen bitte andere Foren aufsuchen. Wir sind hier ein Gesundheitsforum, wo es überwiegend um gesundheitliche Fragen im Rahmen der Patientenselbsthilfe gehen sollte.
Zitieren
Thanks given by: lena_lemon , Filenada

Mir wurde jetzt zum dritten Mal (vom 3. Arzt) von der Impfung abgeraten.... es fällt mir so schwer diese Entscheidung zu treffen und ich habe große Angst vor dem was passiert wenn ich mich impfen lassen. Wenn es "schief" geht und mein Zustand sich nochmal extem verschlechtert, trägt niemand dafür die Verantwortung außer mir. Ich muss es "ausbaden" bzw. ertragen... Habe neurologische Beschwerden (Kribbeln, Stechen, Missempfindungen) und verschiedene Entzündungen/Schmerzen. Bin noch nicht gut behandelt. Weiter warten? Ungeimpftsein ist auch schrecklich. Es ist zum Mäusemelken...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste