Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Lasst ihr euch impfen gegen Corona

@ borrärger

Mensch das tut mir leid, dass es dich so schlimm nieder gestreckt hat!!
Ich bin ja selbst auch noch schwer angeschlagen und hoffe auf den Faktor Zeit. 
Vielleicht braucht es bei dir auch mehr Zeit, bis sich Alles geordnet hat.

Ich drücke dir fest die Daumen (und mir auch ;))

Aufmunternde Grüße von micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Spino

Danke micci,

Eure Beiträge, von Boembel und Dir hatte ich übersehen, das kommt davon wenn man nicht täglich reinschaut.

Ich dachte schon fast jeder hier, außer mir, hat es gut vertragen, aber es  gibt im Punkto Impfung also doch Leidensgenossen hier.

Ja hoffentlich erholen wir uns bald davon

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by: micci , Spino , DanielaFe

Zitat:Ich dachte schon fast jeder hier, außer mir, hat es gut vertragen, 


Nein, so ist das nicht. 12. Tag nach der 1. und eigentlich denke ich jeden Tag an die 2. Impfung. 
Mache für 1 Woche danach keine Termine.
Dir und +
Alles Gute
Achtung Satire
Klaus Stuttmann | Karikaturen (stuttmann-karikaturen.de)
Zitieren
Thanks given by: borrärger , micci , Spino

Vorgestern hatte ich nachmittags nun meine zweite Impfung mit BioNTech.  Icon_spritze
Wie bei der ersten überfielen mich paar Stunden danach die Müdlinge in einer regelrechten Attacke. 10,5 Stunden guter Nachtschlaf; nur paarmal wach geworden, weil ich auf dem geimpften Arm lag, was weh tat.
Diesmal hab ich aber nicht so entsetzlich gefroren wie nach der ersten Impfung.
Gestern früh dann heftiger "Impfarm", den ich nicht mal 10 cm anheben konnte. Das hat sich im Laufe des Tages Stück für Stück gebessert. Die Gegend um die Einstichstelle war den ganzen Tag fühlbar heiß. Ansonsten ging's mir so gut, daß ich den ganzen Tag unterwegs war.
Diese Nacht wieder 10,5 Stunden geschlafen, diesmal ohne Unterbrechung. Nun ist die Gegend um die Einstichstelle noch warm und ich hab immer noch ein bißchen "Impfarm", aber denke, daß das morgen erledigt sein wird.

Unterm Strich:  Icon_thumbs2-up_new

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Nala , magihe , Tschimos85 , Susanne_05 , micci , borrärger , Spino , berta

Hallo, da bin ich noch mal und möchte berichten, dass die Impfnebenwirkungen seit 3 Tagen verschwunden sind. Ich habe mit der Berichterstattung die 3 Tage gewartet, um sicher zu sein. Habe aber schon am Samstag ganz deutlich gemerkt, dass ich wieder mehr bei mir bin und mich nicht mehr wie ein Zombie fühle.
Bin jetzt also wieder auf normal, krankem Niveau  Tongue

LG an Alle

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren

@Impfreaktion des Immunsystems...bei Impfung mit BNT162b2 (BioNTech)

Themenübergreifend zum Kekulé Podcast >> https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid173981
Zitieren
Thanks given by:

@ krudan und ...

ich schrieb vor 1-2 Wochen einen kritischen Beitrag der auf einen Kommentar von Gunni sich berief, leider falsche Taste gedrückt und weg.

Die dann folgende Kurzform beantwortete Gunni mit: gab es nicht mal Contagan?

Ja, ein Thema bis heute. Aber es sind zig andere Beispiele die ähnlich gelagert sind. Ciprofloxaxin ist hier ausführlich behandelt worden.

Herzschrittmacher, Hüftimplantate, Blutdrucksenker usw. heute nicht mein Thema.

Unterscheiden muss am: Impfreaktion und Nebenwirkungen nach Corona Impfung.

Ich nehme mit den Paul Ehrlich Institut Kontakt auf, die bitten auch darum!

Es ist nicht ganz klar was da gerade abgeht.

 Ich werde meine 2. Impfung Biontech nicht ablehnen = Risikoabwägung.

Aber Blauäugigkeit ist fehl am Platz.

Ein persönliches von ca. 4 Beispielen:

Viele Jahre Nasenpolypen, OP nicht wirklich geholfen. 1 Jahr Nasenspülungen mit nicht 0,9% Salzwasser sondern 1,2% haben alle Beschwerden 3 Jahre lang beseitigt.

Nach der 1. Impfung alles für die Katz, trotz Dauereinnahme von Antihistaminika.



Es ist wichtig solche Nebenwirkungen zu melden, damit Forschung betrieben werden kann.

Nebenwirkungen melden - Startseite (bund.de)



Dieser Aufforderung kamen auch Bürger schon nach, in 06/ 2021 dokumentierte das Pei das schon auf 35 Seiten.

Bericht über Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 (Berichtszeitraum 27.12. bis 31.05.2021) (pei.de)



Wer hier bei OnLyme schon länger ist kennt doch die Aussagen nach FSME Impfung = Virus Borreliose (Bakterien) Probleme.

Mein Stichwort ist Immunsystem.

Meine Borreliose brach nach vielen Jahren aus weil ich mich fast ein Jahr um einen schwerkranken Menschen gekümmert habe, nicht beruflich sondern Angehörige. Nach dem Tot der Person kam schlagartig eine erfreuliche Entlastung auf. Nur kurz, ich war KO was das Immunsystem anbelangte. Das war nicht mehr in der Lage die Borrelien erfolgreich zu bekämpfen.

Und wenn es interessiert, nach über 200 Zeckenstichen im Vorfeld meines Lebens, nach 2 Wochen Ceftriaxon dachte ich mein Leben kommt zurück.

Nach 2 Jahren weiter Behandlung mir AB war es dann soweit, mit Einschränkungen. 

AB ist ein Teil meines Lebens geworden, ob es noch alte Borrelien sind oder durch neue Zeckenstiche neue Infektionen erfolgt sind, das kann ich nich beantworten.

Was ich aber sagen kann, die Wissenschaft hat kein Interesse an mir, nach über 2 Kilogramm Ceftriaxon. Was ja eigentlich schon tödlich sein musss, laut ...

Darum schreibe ich hier.



Wichtig ist: Man muss ganz klar von einer Früherkennung von einer Späterkennung der Borreliose unterscheiden!



Vielen Ärzten ist diese Problematik bekannt.

Verschaffen sie sich Wissen, z.B. hier im Forum und diskutieren sie mit ihrem Behandelnden Arzt/Ärztin.



Bei den Corona Impfstoffen ist das nicht so einfach, weil NEU.

Hilfestellung könnte hier stattfinden.

Coronavirus Kompakt: Die Coronaviren | NDR.de - Nachrichten - NDR Info



Das die Regierung die Verantwortung am Tag X in die Verantwortung der Bürger gibt war mir schon lange klar.

Das ist der Preis der Demokratie. 

Was ich aber verurteile in einer Pandemie (Welt) ist das Vorgehen mit dieser Faktenlage.

In Deutschland streiten Landkreise Baumarkt auf oder zu und Länder auf dem Planeten Erde werden einfach ausgeblendet.

Die Beschreibung Virus: Es lebt nicht oder doch?

Ich finde das Virus was uns gerade Probleme bereitet hat sich sehr schnell auf unser Gegenmaßnahmen eingestellt und wird es auch weiterhin tun.

Coronavirus, Grippeerreger und Co sind Lebewesen, nehmen viele Menschen intuitiv an. Doch eigentlich sind sie das nicht – oder doch? Wie sich Viren zuordnen lassen, ist eine knifflige Frage: Wir haben es mit winzigen „Grenzgängern“ zu tun.

Aus:

Sind Viren lebendig? - wissenschaft.de



Ich habe von Fußball keine Ahnung, aber dieser Verband kann 60 000 Menschen in ein Stadion bewegen, bei einem Inzidenzwert von 300.

Viele Menschen finden das bedenklich, aber 20 Millionen Deutschen sehen das sich an im TV.

Der Ball liegt jetzt bei ... Deutscher Bundestag Zitat usw.

Diese EM wird das NEUE Ischgl. Es wird wohl weniger Todesfälle geben die die Deltavarinte fordert, aber LONG COVID ist das neue Problem.

Das war davor schon

Over 2 million adults in England may have had long COVID - Imperial REACT | Imperial News | Imperial College London



Ist so ähnlich wie bei Borreliose, wenig Tote keine Beachtung.

Krankenhauskeime:

33.000 Tote pro Jahr durch resistente Keime (aerztezeitung.de)


XXX

Danke für Eure Aufmerksamkeit.




Edit: Siehe Kommentar #747!
Mod.
Zitieren

Weil es bei diesem Thema um die Frage geht, ob man sich gegen Corona impfen lässt, will ich berichten, dass ich heute vor zwei Wochen die erste Spritze von Biontec erhalten habe. Außer verstärkte Müdigkeit habe ich keinerlei Nebenwirkungen gespürt und meine zur Zeit schlafenden Borrelien sind auch nicht wieder aufgewacht. 

Ich hatte mich ausführlich informiert und habe deshalb keine Bedenken gegen einen mRNA-Impfstoff. Ich finde es eine geniale Idee, auf diese Weise einen Impfstoff herzustellen und stelle mich dafür gern als Versuchskaninchen bezüglich möglicher Langzeitschäden zur Verfügung.
Ich wäre sehr dankbar, wenn es den Forschern gelingen könnte, mit dieser Technologie auch eine Impfung gegen Borrelien möglich zu machen.

Ich bin froh, in einem Land zu leben, in dem sehr viele Menschen ihre Lebenszeit dafür einsetzen, dass es nicht nur ihnen selbst, sondern auch allen anderen so gut als möglich geht. Aber wo Menschen tägtig werden oder untätig bleiben gibt es immer etwas zu beanstanden für einen Teil der Menschen. Die Frage ist nur, worauf ich meinen Blick richte.

Leben ist lebensgefährlich und endet zwangsläufig mit dem Tod. Ich versuche, die Zeit, die mir bis dahin bleibt, zu nutzen, das Gute und Schöne in der Welt zu erkennen, für die Gemeinschaft tätig zu werden und gelassen hinzunehmen, was ich nicht ändern kann.

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit und den Mut, sich impfen zu lassen, damit diese Pandemie ein Ende haben kann.

Viele Grüße von Ursula
Zitieren
Thanks given by: Tschimos85 , urmel57 , micci , judy , Filenada , berta , Boembel

Habe seit 2 Wochen die 1. Impfung mit B hinter mir. Starke Schmerzen am Arm, Nachts kein Weg auf dieser Seite zu liegen. Ansonsten starke Kopfschmerzen und zu meiner Schlappheit extreme Müdigkeit am Abend, bin im Sitzen fast eingeschlafen. Am 3. Tag war kaum mehr etwas zu merken, aber die Zweitimpfung soll ja anstrengender sein.

Was sehr interessant war: Mir ging es nach dem 3. Tag für ein paar Tage besser. Es könnte aber einfach an einer Beschäftigung des Immunsystems gelegen haben. Danach wurde es wieder schlechter. Ich muss dazu aber anmerken, dass bei mir sowieso im 2-3 Tage Wechsel der Zustand/die Symptome besser oder schlechter werden.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , urmel57 , Nala , judy , micci , borrärger , Tschimos85

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mal ein Update geben. Es sind nun 4 Wochen seit meiner 2. Impfung vergangen. Ich habe noch immer diese schlimmen Muskel- und Gelenkschmerzen überall und den ganzen Tag & Nacht, aber bevorzugt in den Armen und Händen und Beinen. Die Beschwerden sind so stark wie bei meinem letztem Borreliose Rezidiv, gepaart mit einer schnellen Erschöpfung und Ermüdung. Wenn ich die Treppe hochgehe, bin ich aus der Puste und fertig. Die Finger /Hände sind sehr steif, so dass ich mit feinmotorigen Bewegungen wie Wäscheklammern greifen etc. Probleme habe. Die Kopfschmerzen, Migräne und Hautjuckreiz sind so wie vor der Impfung. Fieber, Schüttelfrost, Covid-Arm und Bindehautentzündung sind verschwunden. Die Nebenwirkungen habe ich an das Paul-Ehrlich Institut gemeldet. Wenn man das über die App machen möchte, muss man sich sputen, da dies nur innerhalb 48h nach der Impfung möglich ist (die App behauptet zwar, dass man auch nachträglich noch Einträge vornehmen kann, das Menü dazu habe ich aber nicht finden können).

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich der aktuelle Zustand über einen längeren Zeitraum noch bessern wird. Einige Nebenwirkungen haben sich ja auch schon gebessert, nur eben die Muskel- und Gelenkschmerzen nicht.

LG, Boembel
Zitieren
Thanks given by: micci , Susanne_05 , Tschimos85


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste