Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Lasst ihr euch impfen gegen Corona

(08.08.2022, 04:52)Donald schrieb:  
(07.08.2022, 23:33)jokra schrieb:  jetzt der Hammer: in der EU hat man während der P(l)andemie heimlich still und leise den Zugang zu Ivermectin erschwert.
Mit Google findet man nach Sekunden gleich mehrere Anbieter.
Aber was willst du mit dem Zeugs?
Es gibt keine Evidenz einer Wirksamkeit; dafür bei Fehldosierung die Gefahr schwerer Vergiftung.
Ich kann dir sagen was ich mit dem Zeugs wollte: meine Covid Infektion bekämpfen .. 10 Tage lang jeden Tag 40 Grad Fieber viel Husten, starkes Grippegefühl, leichte Lungenentzündung  usw.. sind nicht spassig -- und es hat gewirkt? Woher wusste ich dass ich es ausprobieren wollte? Weil ich viele Freunde und Bekannte habe in verschiedenen Ländern die Ivermectin genommen hatten bei Corona und froh waren dass es so schnell und effektiv gewirkt hat. Erinnerst du dich an 2020? Als es noch keinen "Impfschutz" gab und die Empfehlung der Ärzte wenn man sie angerufen hat weil man in Panik war dass man sich infiziert hatte: "Bleiben Sie zu Hause.. und wenn es nicht von alleine weggeht müssen sie ins Krankenhaus künstlich beatmet werden" -- ja tolle Aussichten ..  da würde ich lieber Dinge ausprobieren von denen Bekannte mir aus eigener Erfahrung sagen dass es wirkt statt gar nichts zu tun ..

Ach übrigens: die Fehldosierung von Medikamenten birgt leider oft Gefahren für die eigene Gesundheit das ist bei Ivermectin so aber auch bei anderen Produkten die die Pharmaindustrie produziert (zB gibt es Antibiotika die schwerste bleibende Schäden verursachen sogar wenn du sie ordnungsgemäß wie vom Arzt empfohlen einnimmst-- so what?)
Zitieren
Thanks given by:

(08.08.2022, 23:34)jokra schrieb:  
(08.08.2022, 04:52)Donald schrieb:  Weil ich viele Freunde und Bekannte habe in verschiedenen Ländern die Ivermectin genommen hatten bei Corona und froh waren dass es so schnell und effektiv gewirkt hat.
Das können weder Die noch Du wissen, ob dieses Mittel gewirkt hat.

Du hast diese "vielen Freunde und Bekannte" nicht zufällig in einschlägigen Impfkritiker-Foren und -Kreisen ausgewählt?

Es erscheint nämlich schon etwas seltsam, dass ausgerechnet deine Freunde eine so eindeutige Wirkung bemerkt haben wollen, während Blindstudien mit vielen zufällig ausgewählten Probanden, keinerlei Wirkung von Ivermectin festgestellt haben.
Zitieren
Thanks given by: Claas , Filenada

Neueste Auswertung zur Wirksamkeit von Ivermectin:

https://www.cochrane.org/CD015017/INFECT...g-covid-19

Über Cochrane werden bereits vorhandene Studien ausgewertet. Hier ein Update vom 22.07.2022

Zitat:Ivermectin macht im Vergleich zu Placebo oder der üblichen Behandlung 28 Tage nach der Behandlung wahrscheinlich wenig oder keinen Unterschied bei Sterbenden (6 Studien, 2860 Personen).

Ivermectin hat im Vergleich zu Placebo oder der üblichen Behandlung 28 Tage nach der Behandlung wenig oder keinen Einfluss auf die Lebensqualität (1 Studie, 1358 Personen).

Ivermectin kann im Vergleich zu Placebo oder der üblichen Behandlung 28 Tage nach der Behandlung wenig oder keinen Unterschied machen bei:

– Verschlechterung des Zustands der Patienten, bewertet durch Krankenhauseinweisung oder Tod (2 Studien, 590 Personen);
– schwerwiegende unerwünschte Ereignisse (5 Studien, 1502 Personen);
– nicht schwerwiegende unerwünschte Ereignisse (5 Studien, 1502 Teilnehmer);
– Verbesserung der COVID-19-Symptome der Patienten in den 14 Tagen nach der Behandlung (2 Studien, 478 Personen);
– Anzahl der Personen mit negativen COVID-19-Tests 7 Tage nach der Behandlung (2 Studien, 331 Personen).

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Claas , Filenada

Das Problem ist ja immer: Wenn ich etwas nehme, weiß ich nicht, wie es mir gehen würde, wenn ich es nicht genommen hätte.
Es könnte mir vielleicht genauso besser gehen wie mit dem Mittel, weil mein Körper es einfach so geschafft hat. Ich kann auch mit mir selbst keine Blindstudie machen. Das gilt ja genauso für unsre ganzen Borreliose-Heilversuche. Vielleicht war es genau das, was mir geholfen hat, vielleicht nicht. Vielleicht war es mein Glaube daran, der mir geholfen hat, vielleicht nicht. Vielleicht geht es mir gar nicht besser, aber ich fühle mich so, weil ich ein starkes Mittel habe und nicht so ohnmächtig bin. Vielleicht geht es mir schlechter, dann war es eine Herx. und also grade wirksam.... etc.
Alles sehr schwierig.
Zitieren
Thanks given by: Claas

Um beim Thema zu bleiben: 

Bei der neuerlichen Diskussion ist mir dabei eingefallen, dass ich mir zeitnah die zweite Auffrischimpfung geben werde lasse. Eigentlich wollte ich bis Oktober damit warten. Es gibt zu viele Einschüsse derzeit im Umfeld. Schlimmer mit Corona geht immer. Ohne Erkrankung keine mehr oder weniger experimentellen Behandlungen, von daher finde ich,  ist Prävention eigentlich immer noch die bessere Option.

Die anderen Impfungen habe ich relativ gut weggesteckt.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada

Heute gab's im Ort impfen ohne Termin. Gähnende Leere in Saal und ich bin jetzt upgedatet bis auf Weiteres. 

Passt bitte auf Euch auf, wenn ihr die Impfung nicht nehmen könnt.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada

Hallo Urmel ! Das mit der vierten Imfung überlege ich mir gut ,vertragen habe ich die wohl ,danach verschlechtert sich mein Zustand sehr ,werde mit den Spezalitzen darüber sprechen ,im Herbst, mein Mann hat Sauerstoff und muss sich impfen lassen .Jeder natürlich muss das für sich selber entscheiden ,kenne eine Frau 3. geimpft ,liegt schwer mit Corona im Krankenhaus .Gruß Petra
Zitieren
Thanks given by: urmel57

(17.08.2022, 08:41)P.Materna schrieb:  Hallo Urmel ! Das mit der vierten Imfung überlege ich mir gut ,vertragen habe ich die wohl ,danach verschlechtert sich mein Zustand sehr ,werde mit den Spezalitzen darüber sprechen ,im Herbst, mein Mann hat Sauerstoff und muss sich impfen lassen .Jeder natürlich  muss das für sich selber entscheiden ,kenne eine Frau 3. geimpft ,liegt schwer mit Corona im Krankenhaus .Gruß Petra

Was meinst du mit dein Mann "hat Sauerstoff" und muss sich deshalb impfen lassen? Sauerstoff ist doch eigentlich gut, vor allem auch gegen Borrelien.. oder meinst du er hat eine niedrige Sauerstoffsättigung? Hat er die auch ohne akute Covid Infektion?
Zitieren
Thanks given by:

Hallo Jokra ! Mein Mann hat ein gen defekt ,da ist die Lunge zu 60 Prozent kaputt, deswegen bekommt der Sauerstoff,ist Risko Patient. Ist eine Erbkrankheit ,heißt Anti Trysin Mangel. Ich überlege es mir noch Mut den impfen. Gruß Petea
Zitieren
Thanks given by:

Hallo Zusammen!
Ich möchte diese Seite bekannt machen:

https://nebenwirkungen-covid-impfung.org...orreilose/

Liebe Grüße
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste