Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Pathogenese der Lyme-Borreliose
#1

Lyme Disease Pathogenesis

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3335...t=Abstract

Jenifer Coburn, Brandon Garcia, Linden T Hu, Mollie W Jewett, Peter Kraiczy, Steven J Norris, John Skare


Warum machen Borrelien krank?


Nichts Neues aber neu aus Dezember 2020. Hier wird nochmals unterstrichen, dass die Pathogenese, also die Entstehung und Entwicklung der Erkrankung, im Menschen als Nicht-Reservoir-Wirt immer (nach vielen Jahren der Entdeckung der Borrelien burgdorferi)  noch nicht verstanden wird. Unter Umgehehung der Immunreaktion des Wirtes entstehen auch bei niedriger Borrelien-Last Entzündungsreaktionen, die zu Krankheitsbildern führen. "Die Mechanismen, durch die eine (im Vergleich zu vielen anderen Infektionskrankheiten) geringe Anzahl von Organismen vielfältige und zum Teil tiefgreifende Entzündungen und Symptome hervorrufen kann, sind nach wie vor rätselhaft, aber Gegenstand diverser laufender Untersuchungen."


"Lyme-Borrelien haben etablierte Mechanismen, einschließlich antigener, die ein Überleben über Monate bis Jahre im Säugetierwirt ermöglichen... tatsächlich scheinen experimentell infizierte Mäuse scheinen lebenslang infiziert zu sein.... " Da diese aber keine Primaten sind, werden solche Untersuchungen an Mäusen in der Regel nicht als beweisend angesehen. 


Zitat:Lyme-Krankheit Pathogenese. Curr Issues Mol Biol. 2020 Dec 23;42:473-518 Authors: Coburn J, Garcia B, Hu LT, Jewett MW, Kraiczy P, Norris SJ, Skare J Abstract Lyme-Borrelien sind obligat parasitäre, von Zecken übertragene, invasive, persistente bakterielle Erreger, die beim Menschen und bei Nicht-Reservoir-Wirbeltieren vor allem durch die Induktion von Entzündungen Krankheiten verursachen. Während der Übertragung durch die infizierte Zecke erfahren die Bakterien signifikante Veränderungen in der Genexpression, was zu einer Anpassung an die Umgebung des Säugetiers führt. Die Organismen vermehren und verbreiten sich lokal und induzieren Entzündungsreaktionen, die beim Menschen zu klinischen Zeichen und Symptomen führen. Die Virulenz der Borrelien beinhaltet eine Vielzahl von Mechanismen zur Verbreitung und Besiedlung verschiedener Gewebe und zur Umgehung der Immunreaktionen des Wirts. Der größte Teil der Gewebeschäden, die bei Nicht-Reservoir-Wirten zu beobachten sind, scheint auf Entzündungsreaktionen des Wirts zurückzuführen zu sein, trotz der geringen Anzahl von Bakterien an den betroffenen Stellen. Diese Wirtsreaktion auf die Borrelien kann während des disseminierten und persistierenden Stadiums der Infektion neurologische, kardiovaskuläre, arthritische und dermatologische Manifestationen verursachen. Die Mechanismen, durch die eine (im Vergleich zu vielen anderen Infektionskrankheiten) geringe Anzahl von Organismen vielfältige und zum Teil tiefgreifende Entzündungen und Symptome hervorrufen kann, sind nach wie vor rätselhaft, aber Gegenstand diverser laufender Untersuchungen. In diesem Review geben wir einen Überblick über die Virulenzmechanismen...


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
#2

Zitat:Diese Wirtsreaktion auf die Borrelien kann während des disseminierten und persistierenden Stadiums der Infektion neurologische, kardiovaskuläre, arthritische und dermatologische Manifestationen verursachen
Ich finde, das dürfte ohne Bedenken auch auf (Muskeln), Sehnen und Bänder erweitert werden, zumal Sehnen und Bänder ein beliebter Rückzugsort der Borrelien sein sollen. Ich überlege gerade, ob ich meiner bösen Schulter eine Ladung AB gönnen soll. Hier bekomme ich sie ohne Rezept. Ein bisschen gut gewebegängiges Azi?

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.

Nichts auf der Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissenhafte Dummheit. (Martin Luther King)

Absenz von Evidenz bedeutet nicht Evidenz für Absenz
Zitieren
Thanks given by: fischera , borrärger
#3

Sehnen und Bänder sollten auch dabei sein, das sehe ich auch so. Ob Azi Dir hilft? Ich weiß es nicht. Schulter ist ganz speziell und der Sehnenverlauf dort ist sehr kompliziert, insbesondere wenn dort Verengungen vorliegen.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: Regi , borrärger
#4

Ceftriaxon gegen Schmerzen in der Schulter, von mir Daumen hoch.
Verkalkung sollte ausgeschlossen werden.
Schulter ist ein besonderer Ort bezüglich der Venen etc. aber es ist dort einiges zu erreichen.
Gefäßversorgung von Schulter, Oberarm... - eRef, Thieme

18 Minuten Video, für ganz Interessierte
Obere Extremität - Arterien an Schulter, Oberarm und Ellenbogen - 3D - YouTube
Zitieren
Thanks given by: Regi , borrärger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste