Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Ich weiss nicht weiter, brauche bitte Hilfe
#31

Hallo Gunni,

ich verstehe dich sehr gut.
Bei mir sind die brennenden Schmerzen manchmal wie Messerstiche. im rechten Bein, mehr im ehem. Wanderrötebereich. Die Intensität und auch die Stellen wechsen ebenfalls.
Das andere breitet sich mehr aus, wie Missempfinden, kribbeln, HWS Rücken, Arm Schlappheit und Schmerzen, Fusssohle, Hand alles rechte Seite.
Auch ich bin überhaupt kein Freund von AB. Als ich mal für 16 Tage abgesetzt habe, wurde es noch schlimmer. Ausserdem muss man sich auch einstellen, Sonne meiden, usw. Das macht bestimmt kein Spass.
War auch schon beim Naturmediziner.......Alles mögliche ausprobiert.
Ärzte und Bekannte  glauben einem sowieso nicht. Das braucht man garnicht dort erwähnen. Aber wenn man dann von jemanden telefonisch, der sich gut auskennt, gesagt bekommt, man hat in meinem Fall keine Borreliose mehr, kann man das nun garnicht begreifen. Dann noch von jemanden, von dem man das bestimmt nicht erwartet hätte und der eigentlich nett ist. Das tut dann noch so richtig weh und man muss da schlucken.

Wünsche dir Erfolg bei deinem Spezialisten.

LG Chance
Zitieren
Thanks given by:
#32

Liebe Fories,

habe seit kurzer Zeit Probleme mit der HWS-oft rechts, rechter Arm (schlapp) und Rückenprobleme-ziehen, Schmerzen, u.a.
Das hängt sicher mit der Borreliose zusammen??
Was macht ihr da? Sollte man da etwas Streckübungen, Dehnübungen usw. machen oder eher schonen?
Da ich alleinstehend bin, also keine Hilfe habe, mach ich mir Sorgen. Ich weiss nicht, wie sich alles entwickelt.

Würde mich über Antworten sehr freuen.

LG Chance
Zitieren
Thanks given by:
#33

Liebe Chance,

Mit Dehnübungen kann man viel erreichen, wenn man es richtig macht. Macht man es falsch, kann man auch verschlimmbessern, gerade im HWS-Bereich. Aus dem HWS-Bereich können sich auch viele Missempfindungen ableiten. Ob das nun mit Borreliose oder Herpes Zoster zusammenhängt kann man hier nicht wissen. Auch Knochenabbau und Bandscheibenabnutzung können hier eine Rolle spielen. Besprich das bitte mit einem Arzt, denn es können noch andere Dinge sein. 

Falls Du Übungen machen möchtest, solltest Du einen Physiotherapeuten suchen, der dich anleitet. Ebenso wäre eine Untersuchung der HWS durch einen Orthopäden, der das vielleicht beurteilen kann und Dir dann Physiotherapie verschreibt, möglich. Manchmal sind es auch muskuläre Verspannungen, die zu starken Schmerzen führen können. Ein guter Physiotherapeut kann diese auch auflösen. Ich persönlich halte sehr viel davon. 

Bitte lass das vom Arzt weiter abklären.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: Chance , Filenada
#34

Hallo Chance,

ich habe Probleme mit der Wirbelsäule seit meiner Kindheit; 

Meine Erfahrungen dazu:

Die Orthopäden bei denen ich war:

Verlassen sich zu sehr auf die Röntgenbilder, MRT etc.

Gut, ich weiß dadurch so grob was alles mit meiner Wirbelsäule los ist; 

Aber wirklich geholfen hat mir das nicht; 
Geholfen hat mir:

Reduzieren der Erregerlast;

Entgiften, Entgiften, Entgiften; Schleim- und säurearm ernähren; 

Bewegung - auch wenn man Schmerzen hat; Faszien-Rolle

Eine Heilpraktikerin die

Cranio-Sacrale Osteopathie, Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss-Massage macht;  


Liebe Grüße und gute Besserung; 

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: Gunni , Chance
#35

Was ich noch vergessen habe ist:

Wärme (durch Bäder oder Heizkissen oder ähnliches);

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: Chance
#36

Hallo Chance!
Ich selber mache schon mein ganzes Leben lang sehr viel Sport, Sport gehört zu mir wie die Luft zum Atmen! Ich hatte auch bereits sehr starke Rückenschmerzen, Ischias etc. Auch Verspannungen sind bzw. waren ein großes Thema. Ich habe deswegen vor vielen Jahren mit Dehnübungen und vor allem mit Yoga angefangen. Neben dem Sport mache ich jeden Tag Yoga, das hat mir definitiv sehr geholfen. Was ich jedoch auch sagen muss (wie auch urmel bereits erwähnt hat...) solltest du das vorher definitiv mit einem guten Arzt bzw. Physio abklären.
Anleitungen zu Übungen wären gerade am Anfang sehr sehr wichtig, gerade wenn es ums Dehnen geht kann man wirklich sehr viel falsch machen und schlussendlich kann man sich auch schaden. Das soll aber nicht heißen dass du nicht damit beginnen sollst, einfach nur vorher mit dem Arzt besprechen. Eine professionelle Anleitung (Yoga, TaiQui,...) gibt es mittlerweile schon überall....
lg
gunni
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Chance
#37

Ich danke euch sehr für eure Antworten, das ging ja total schnell
Da werde ich die Empfehlungen mal machen.

LG Chance
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste