Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Neuroborreliose u. wie weiter?
#11

(26.03.2021, 12:48)Marvolo schrieb:  ... Es ist aber nun komisch, dass wir nun schon 2 Leute sind, die im Zusammenhang mit einem Zeckenstich (oder aber im Zusammenhang mit der Doxy-Einnahme) von einem empfundenen Schwächeempfinden berichten. Ich dachte bislang eher, dass das bei mir nervlich/psychosomatisch bedingt ist, denn ich hatte bislang auch sonst noch von niemandem gehört, der dieses Empfinden hier als typisches Borreliose-Symptom geäußert hätte.

Vielleicht weil das Schwächeempfinden bei einer chronischen Infektion zu Selbstverständlichkeit wird.  Confused  Sie wird übrigens als CFS bezeichnet. Eine Diagnose, die etwas leichter anerkannt wird, als eine der chron. Infektion.
Zitieren
Thanks given by:
#12

(26.03.2021, 13:04)claudianeff schrieb:  
(26.03.2021, 12:48)Marvolo schrieb:  ... Es ist aber nun komisch, dass wir nun schon 2 Leute sind, die im Zusammenhang mit einem Zeckenstich (oder aber im Zusammenhang mit der Doxy-Einnahme) von einem empfundenen Schwächeempfinden berichten. Ich dachte bislang eher, dass das bei mir nervlich/psychosomatisch bedingt ist, denn ich hatte bislang auch sonst noch von niemandem gehört, der dieses Empfinden hier als typisches Borreliose-Symptom geäußert hätte.

Vielleicht weil das Schwächeempfinden bei einer chronischen Infektion zu Selbstverständlichkeit wird.  Confused  Sie wird übrigens als CFS bezeichnet. Eine Diagnose, die etwas leichter anerkannt wird, als eine der chron. Infektion.

Du kennst ja meinen Verlauf aus dem anderen Thread.

Ich hatte ca. 1,5 bis 2 Wochen nach Zeckenentfernung direkt mit dem Doxy angefangen und ungefähr zur gleichen Zeit trat dieses Empfinden auf. Ich würde daher (zumindest in meinem Fall) nicht von chronischer Infektion sprechen und von CFS auch nicht. Das chronische Müdigkeitssyndrom (CMS / CFS) äußert sich ganz anders als mit einem subjektiv-wahrgenommenen Schwächeempfinden im Bein.

Zumindest bei mir rede ich, wenn ich Schwächeempfinden sage, nicht von einer körperlichen Müdigkeit oder Erschöpfung. Es beschränkt sich eher auf eine Gliedmaße und das aber auch nicht konstant, sondern sehr unregelmäßig.
Zitieren
Thanks given by:
#13

@Marvolo

Wegen der Hyperthermie hast du Recht. Ich werde das beim Termin mal ansprechen und dann demnächst entscheiden.

Ich empfinde das so das sich z.b das Bein schwerer heben lässt. Das merke ich beim gehen und stehen u. Treppen steigen. Genauso der rechte Arm. Gefuhl als ob er sich schwerer heben lässt als sonst. Kraft ist aber sonst vorhanden .  Dazu hat sich das Ohrrauschen, Hörprobleme verschlimmert auch GENAU nach der Doxy Kur  im Januar.  Ich kann mir das vllt so erklären das sich die Borrelien während der Doxy Kur in tieferes Gewebe o. Nerven verzogen haben und jetzt Probleme machen.  Mir gings ja an einigen Tagen ganz gut am Anfang der Doxy Kur.

Bezüglich der Dunkelfeldm.  Wo könnte ich das machen lassen und wie teuer wäre sowas in der Richtung?


Besten Gruß
Zitieren
Thanks given by:
#14

@Krys

Ich habe dir mal eine private Nachricht geschickt.
Zitieren
Thanks given by:
#15

(26.03.2021, 13:13)Krys schrieb:  Bezüglich der Dunkelfeldm.  Wo könnte ich das machen lassen und wie teuer wäre sowas in der Richtung?
Man sollte aber auch dazu sagen, dass die Dunkelfeldmikroskopie zur Syphilisdiagnostik mit dem was im Borrelioseumfeld betrieben wird nicht viel zu tun hat. Ansonsten die Forensuche benutzen.
Zitieren
Thanks given by: claudianeff , Filenada
#16

(26.03.2021, 13:27)Markus schrieb:  
(26.03.2021, 13:13)Krys schrieb:  Bezüglich der Dunkelfeldm.  Wo könnte ich das machen lassen und wie teuer wäre sowas in der Richtung?
Man sollte aber auch dazu sagen, dass die Dunkelfeldmikroskopie zur Syphilisdiagnostik mit dem was im Borrelioseumfeld betrieben wird nicht viel zu tun hat. Ansonsten die Forensuche benutzen.

Genau, deswegen würde ich da nicht zu jedem x-beliebigen Arzt rennen, der da mal irgendwann einen Crashkurs zum Dunkelfeld gemacht hat. Ich würde mich, wie gesagt, an die wenigen etablierten Referenzen halten.

Falls ich die Referenzen posten darf:
https://www.ganzheitliche-heilkunst.de/  und  https://www.youtube.com/channel/UCYrxkis...6WQ/videos bzw. http://bukovitan.de/


@Krys

bezüglich diesem Schwächeempfinden: es hat anscheinend ausgereicht, dass ich mich hier thematisch wieder damit befasst habe, denn prompt nehme ich wieder so ein Gefühl leicht wahr im rechten Bein. Ob das tatsächlich infektiös-bedingt sein soll, bin ich mir sehr unsicher. Das spricht (zumindest bei mir) doch eher für eine psychische Komponente (wenn ich mich damit befasse oder darauf warte, dann kommt es auch).
Zitieren
Thanks given by:
#17

@ Marvolo:
Zitat:... Es ist aber nun komisch, dass wir nun schon 2 Leute sind, die im Zusammenhang mit einem Zeckenstich...
[font="droid sans", sans-serif]Ich würde daher (zumindest in meinem Fall) nicht von chronischer Infektion sprechen und von CFS auch nicht. 
[/font]


Nein, das meinte ich in deinem Fall auch nicht. Aber da du dich auf alle Betroffenen hier beziehst, habe ich mich auch auf mehrfache Erfahrungen im Forum bezogen.
Was Schwächegefühl während der Doxy Einnahme betrifft, so denke ich, dass eine Antibiose über 3 Wochen bei jedem Gesunden ebenso eine gewisse Schwäche verursachen kann.

@ Krys, ich würde mich, bevor ich das Geld für irgendwelche Untersuchungen ausgebe, gründlich informieren. 
Zitieren
Thanks given by: Krys
#18

(26.03.2021, 13:52)claudianeff schrieb:  
@ Marvolo:
Zitat:... Es ist aber nun komisch, dass wir nun schon 2 Leute sind, die im Zusammenhang mit einem Zeckenstich...
[font="droid sans", sans-serif]Ich würde daher (zumindest in meinem Fall) nicht von chronischer Infektion sprechen und von CFS auch nicht. 
[/font]


Nein, das meinte ich in deinem Fall auch nicht. Aber da du dich auf alle Betroffenen hier beziehst, habe ich mich auch auf mehrfache Erfahrungen im Forum bezogen.
Was Schwächegefühl während der Doxy Einnahme betrifft, so denke ich, dass eine Antibiose über 3 Wochen bei jedem Gesunden ebenso eine gewisse Schwäche verursachen kann.

@ Krys, ich würde mich, bevor ich das Geld für irgendwelche Untersuchungen ausgebe, gründlich informieren. 

Habe gerade extra nochmal die Nebenwirkungen vom Doxy gegooglet. Da waren zwar in seltenen Fällen Myalgien und Parästhesien etc gelistet, was ich ja durchaus hatte / habe, aber keine gezielte Schwäche bzw ein Schwächeempfinden. Ich weiß nicht mal, ob es wirklich ein Schwächegefühl ist. Es ist sehr schwer zu beschreiben.
Zitieren
Thanks given by: Krys
#19

Es ist wirklich schwer zu entscheiden wie man am besten weiter vor geht aber ich denke das es als erstes wichtig wäre eine Aktive Infektion zu untermauern bzw auszuschließen z.b mit LTT o. Dunkelfeld.

Laut meinem 2. Test wurden ja 2 Banden nachgewiesen.  p41 (Borrelia Garinii) und p22.   Garinii befällt ja gerne die Nerven was passen würde.



LG
Zitieren
Thanks given by:
#20

Also, ich kenne das auch gut mit der Schwäche. Ich hatte Neuroborreliose, die recht spät entdeckt wurde. Meine Beine waren teilweise extrem schwach und schwer und es fühlte sich manchmal an, als ob ich sie kaum bewegen kann. Man dachte daher auch erst an etwas Neurologisches. Es war auch nicht permanent, auch zwischendrin mal komplett nicht wahrnehmbar. Durch Antibiotikabehandlung wurde das zum Glück bei mir besser aber es hat schon noch sehr lang auch "nachgewirkt".

Verstärken ließ sich das Ganze noch ebenfalls durch "düstere" Gedanken aber auch verbessern durch Meditation. ;)
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste