Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Rötung geht nach Antibiotika nicht weg
#1
Exclamation 

Hey, ich bin Nick.

Nachdem ich Wanderröte bei mir entdeckt hatte, ließ ich einen Antigentest auf Borrelien machen. Dieser war positiv. Also gab es 3 Wochen 200er Doxy. Da ich an der Stelle wo die Wanderröte war immer noch eine Rötung hatte, gab es nochmal 9 Tage Amixicillin (3x 750mg pro Tag) drauf. Nun habe ich die roten Flecken immer noch - größe unverändert. Jedoch schon 2 Wochen nachdem ich Antibiotika abgesetzt habe (es wurde keine Tablette vergessen). Ich assoziierte die Borreliose außerdem mit einem tiefen Schmerz im unteren Rücken. Der kam heute wieder. Muss ich mir sorgen machen, dass die Borreliose wieder ausgebrochen ist oder noch in der Haut oder im Nervenwasser sitzt? Bin dankbar für Ratschläge. Poste bei Bedarf gerne Bilder von der Rötung. 

Viele Grüße
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Nick,

ich an Deiner Stelle würde den Arzt nochmal um einen Doxy Nachschlag bitten.

LG
Boembel
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#3

Hallo Nick,

solange die Rötung noch da ist, würde ich von einer persistierenden Infektion ausgehen und weiter behandeln. Vielleicht findest Du einen Hautarzt, der das bestätigt.

Ich rate (aus eigener Erfahrung) zu Amoxicillin. Laut Beipackzettel sind bis zu 6000 mg täglich zugelassen, d.h. 3 mal täglich zwei Tabletten je 1000 mg. Es wird für Schwangere und Kinder empfohlen, die Doxycyclin nicht nehmen sollen. Und bei denen gibt es viel seltener Rückfälle. Ein Apotheker sagte mir mal, dass man sich damit nicht vergiften könne.

Solange Deine Infektion noch nicht chronisch ist, hast Du gute Chancen geheilt zu werden, was später kaum noch möglich ist. Aber nur, wenn Du lange genug hoch dosiert Antibiotika nimmst. Wenn Dein Arzt Doxycyclin bevorzugt, sollten es mindest 400 mg täglich sein für mindestens 4 Wochen. 

Hilfreich sind die Leitlinien der Borreliose-Gesellschaft - vielleicht kann jemand von Euch Fleißigen hier im Forum den Link einstellen.

Außerdem gibt es irgendwo eine Liste von Ärzten, die auf Borreliose spezialisiert sind. 

Ich wünsche Dir, dass Du zu den Glücklichen gehören wirst, die die Infektion im Anfangsstadium wieder los wirst.

Grüße von Ursula
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#4

Hallo Moderator,
vielleicht sollte dies in den Ordner Borreliose verschoben werden, damit es von mehr Lesern gefunden wird, die dem Neuling hier hilfreiche Hinweise geben können.
Zitieren
Thanks given by:
#5

(11.09.2021, 20:13)Ursula schrieb:  Hallo Moderator,
vielleicht sollte dies in den Ordner Borreliose verschoben werden, damit es von mehr Lesern gefunden wird, die dem Neuling hier hilfreiche Hinweise geben können.

Schon passiert. Icon_computer
Gruß Moderator
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#6

Hier die Leitlinien der dt. Borreliosegesellschaft https://www.borreliose-gesellschaft.de/u...linien.pdf 
Auf Seite 14 finden sich die Antibiotika, welche eingesetzt werden sollten.

Grüße, micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Waldgeist


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste