Clarithromycin Erfahrung
#21

Wie lange haben bei euch die zugänge im schnitt gehalten? Irgendwie habe ich wohl zu schwache venen. Ich muss alle drei tage nen neuen zugang bekommen, da meine venen sih entzünden. Man sagte mir, dass es wohl an dem medikament liegt. Kann ich da etwas machen, damit es besser wird?
Zitieren
Thanks given by:
#22

Danke Filenada,

Habe das Wochenende genossen, war gut mal etwas Abwechslung zu haben. Meine muskulären Probleme bestehen natürlich weiter und ich hab den Eindruck, das ich irgendwie in meinen beiden Armen und Schultern Muskelbeschwerden ( Muskelkater!!?) hab. Habe solche Symptome, aber vor der Clarithromycin Therapie nie gehabt. Hab am Wochenende Sauna, Massage und Moorpackung gehabt.
War echt angenehm, meine Muskelschmerzen haben sich aber davon nicht beeindrucken lassen. Vielleicht verkrümeln sich die Borellien in die Muskeln?
Grüße Babsi

Ein Pessimist ist ein Optimist, der schon dazu gelernt hatTongue
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#23

(24.02.2013, 16:51)Babsi schrieb:  Vielleicht verkrümeln sich die Borellien in die Muskeln?

Schon auf coinfektionen getestet? Chlamydien pneum sind gern für muskelbeschwerden verantwortlich. Ich meine auch yersinien.
Zitieren
Thanks given by:
#24

Ja auf Clammydien bin ich schon getestet, die müssten aber auch von den vielen AB tot sein. Laut meines Spezies haben meine Muskelbeschwerden etwas mit der Clari-Behandlung zu tun?
Warum aber nur einseitig an einem Oberarm leuchtet mir auch nicht ein. Habe eine Salbe gegen Sportverletzung bei Muskel bekommen. Die ist zwar angenehm und wärmt mir den Oberarm, aber helfen tut sie nicht. Muste mir schon Abends von meinem Man beim ausziehen meines Pullovers helfen lassen, da ich nicht ohne heftige Schmerzen herauskam.
Ich hoffe das geht irgendwann weg? Ich habe in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, das man manche Schmerzen einfach aussitzen muss. zwischen durch hatte ich einseitige Ohrenschmerzen und dazu noch Zahnschmerzen, nach 1-2 Wochen verschwanden die merkwürdiger Weise wieder?
Ich kann und will jedenfalls nicht wegen jedes Zipperlein zum Arzt rennen! Zur Not gab es Iboprofen?

Ein Pessimist ist ein Optimist, der schon dazu gelernt hatTongue
Zitieren
Thanks given by:
#25

Babsi, auch bei den Chlamydien gibt es Theorien zu chronischen Formen weshalb man diese nicht mal eben so "miterschlaegt". Gerade dann, wenn sich diese durch ein sowieso geschwaechtes Immunsystem stark ausgebreitet haben. Schau mal auf

http://www.chlamydiapneumoniae.de/

oder

http://www.cpnhelp.org/

Es gibt sogar Leute, die der Meinung sind, dass Chlamydien aufgrund ihrer intrazellulaeren Aktivitaet und kryptischen Formen mindestens ebenso hartnaeckig sind wie Borrelien.
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Jonas
#26

Nach weiterer Recherche im Internet bin ich doch ganz einfach auf die Nebenwirkung von Clari gestoßen. Muskelbeschwerden bzw. Muskelschmerzen sind anscheinend des Öfteren anzutreffen.
Ich hoffe das das nach dem Absetzen in 3 Wochen wieder verschwindet. So lange muss ich wohl noch durchhalten.
Babsi

Ein Pessimist ist ein Optimist, der schon dazu gelernt hatTongue
Zitieren
Thanks given by:
#27

(24.02.2013, 12:39)Jonas schrieb:  Wie lange haben bei euch die zugänge im schnitt gehalten? Irgendwie habe ich wohl zu schwache venen. Ich muss alle drei tage nen neuen zugang bekommen, da meine venen sih entzünden. Man sagte mir, dass es wohl an dem medikament liegt. Kann ich da etwas machen, damit es besser wird?

Hallo Jonas,
habe mich eben erst mal wieder hier eingelesen.
Venenentzündungen sollten eigentlich nicht vorkommen.
Nach jeder Infusion bekam meine Tochter ein mit Alkohol getränktes Tuch auf die Stelle gelegt, die dann noch mit einer Binde umwickelt wurde. Sie hat ganz dünne und schwache Venen, da war das nötig.
Deshalb bekam sie da keine Probleme. ( 300 Infus. mit versch. AB ) Allerdings sind Clariinfusionen auch recht "aggressiv" für die Venen, vor allem, wenn sie nicht genügend verdünnt wurden.
Wenn du da jetzt eine Schwäche entwickelt hast, würde ich die Infusionen absetzen oder aber so verfahren, wie ich es oben beschrieben habe.
Man sollte vorsichtig sein. Mit entzündeten Venen ist nicht zu spaßen.


Liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
Zitieren
Thanks given by:
#28

Danke, amrei, für deine rückmeldung.
Ich musste tatsächlich erstmal die infusionen absetzen und auf tabletten umstellen, damit die venen sich erholen. Jetzt warte ich gespannt die weitere entwicklung ab.

Lg
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste