Antwort schreiben 
Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
Verfasser Nachricht
Andy Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 6
Given 18 thank(s) in 7 post(s)
Beitrag #1
Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
Hallo,
ich nehme nun in der 3. Woche Mino (2x100) und Quensyl (2x200) gegen meine Borre ein. Ich hatte vorher 14 Tage Metro und für den Einstieg davor 3 Wochen Doxy (100) genommen. Schon nach wenigen Tagen vom Doxy sind die Muskel- und Gelenkschemrzen und Druck auf der Brust, welche ich seit Jahren ununterbrochen habe deutlich weniger geworden.

Unter dem Mino/Quensyl habe ich nun allerdings wieder mehr Muskel- und Gelenkschmerzen. Eventuell sind das NW oder Herx. Hattet ihr das auch so, dass bei Mino/Quensyl einige Beschwerden wieder doller wurden, die durch andere AB vorher schon besser waren?

Viele hier haben das Mino/Quensyl ja über mehrere Monate am Stück genommen und schreiben sie hatten eine deutliche Verbesserung des Befindens und es wurde besser und besser von Antibiose zu Antibiose.

Hattet ihr nach der ersten "Rutsche" Mino/Quensyl über 4 oder 6 Wochen auch noch nicht viel bemerkt oder ging es bei euch eher stetig bergauf? Hattet ihr da auch Zweifel, ob es überhaupt anschlägt und plötzlich ging es dann voran? Oder tat sich wirklich erst nach 2 oder 3 Monaten etwas, dass ihr da wusstet, dass ihr auf dem richtigen Wege seid und das es nun voran geht?

Viele hier sind ja recht beschwerdefrei. Hat sich bei euch in Punkto Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Erschöpfung auch erst recht spät was getan und auch zuerst eher (wie bei mir) eine Besserung der Muskel und Gelenkbeschwerden bemerkbar gemacht? In welcher Reihenfolge haben sich denn bei euch die Beschwerden "aufgelöst"?

Würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen :-)
LG
Andy
24.03.2013 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andy Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 6
Given 18 thank(s) in 7 post(s)
Beitrag #2
RE: Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
*schieb*

Es gibt doch genug Mino/Quensyl Nehmer hier oder? Wäre nett, wenn diejenigen mal kurz was zur Verbesserung unter dieser Therapie schreiben können. Speziell, ob sich erst nach längerer Einnahme was tat und wann wie welche Symptome besser wurden. Ich bin bereits im 2. Monat und hatte vorher auch schon Doxy und Metro bekommen und merke bisher noch gar nichts...

Daaanke :-)
09.04.2013 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Newbie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 0
Given 3 thank(s) in 3 post(s)
Beitrag #3
RE: Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
Habs noch nicht ausprobiert. Hab nur heute von meinem Doc gehört dass während unter Doxycyclin seltener Nebenwirkungen auftreten, er festgestellt hat dass es bei Mino öfter Nebenwirkungen gibt. Er setzt Mino deshalb kaum ein.
09.04.2013 20:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DerMarc Offline
Senior Member
****

Beiträge: 471
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 35
Given 272 thank(s) in 108 post(s)
Beitrag #4
RE: Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
Lustig, genau das Gegenteil habe ich von meinem gesagt bekommen. Da sieht man nur mal wieder, dass man ums ausprobieren einfach nicht herumkommt.

Ich habe Mino und Quensyl, bin aber erst an Tag 2, kann also auch noch nichts verlässliches beisteuern
09.04.2013 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jonas Offline
Member
***

Beiträge: 237
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 86
Given 201 thank(s) in 88 post(s)
Beitrag #5
RE: Bitte noch mal um eure Erfahrung wegen Mino & Quensyl
Bei mir hat die Kombi erst nach 2 Monaten Verbesserungen gebracht. Genommen habe ich es ungefähr 4 Monate. Leider kam sber alles sehr schnell zurück

Ich Wünsche dir gute besserung
10.04.2013 09:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste