Antwort schreiben 
Metronidazol und Milchprodukte?
Verfasser Nachricht
DerMarc Offline
Senior Member
****

Beiträge: 471
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 35
Given 272 thank(s) in 108 post(s)
Beitrag #1
Metronidazol und Milchprodukte?
Hallo,

ich habe ja heute mit dem Metronidazol angefangen. 400mg 3x1
Aufgrund verschiedener, teils noch unbekannter Unverträglichkeiten habe ich ein sehr eingeschränktes Nahrungsmittelspektrum. Normalerweise beschränkt sich das auf morgens spezielles Urdinkelbrot mit Butterkäse und ansonsten Kartoffeln, Pommes, Putenfleisch. Das wars auch schon... Mehr habe ich bisher nicht gefunden, was ich einwandfrei vertragen würde

Und weil man ABs im allgemeinen ja nicht mit Milchprodukten einnehmen soll, habe ich mir heute extra Lyoner statt dem sonst üblichen Butterkäse gekauft.

Nun habe ich aber schon 1h nach der ersten Tablette ein starkes Druckgefühl im Magen, wie wenn ich etwas nicht vertrage. Ich merke das auch schon am flattrigen Allgemeinzustand

In der Packungsbeilage steht beim Metro nichts von "keine Milchprodukte", dafür aber "während oder nach dem Essen einnehmen".
Daher meine Frage:

Kann ich das Metro auch nach meinem Butterkäse einnehmen?
Dann hätte ich noch ein paar Tage Spielraum um etwas anderes fürs Frühstück zu finden als meinen Butterkäse.


Und was esst ihr denn so zum Frühstück?
Im übrigen vertrage ich seltsamerweise den Butterkäse gut, aber sonst fast keine Milchprodukte. Philadelphia z.B. geht innerhalb weniger Minuten "komplett durch", Milch etwa 1-2h usw.
Daher könnte das vielleicht auch von der Laktose im Metro kommen, denn der Butterkäse gilt als Laktosefrei.
Ein Laktose-IT-Test war negativ, allerdings von der Praxis etwas mangelhaft durchgeführt und zumindest von lautstarker "Geräuschentwicklung" begleitet. Aber bei 25g Laktose hätte das vermutlich eindeutiger sein müssen...

VG,

Marc
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.2013 10:39 von DerMarc.)
25.03.2013 10:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.561
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15245
Given 7369 thank(s) in 2186 post(s)
Beitrag #2
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Hallo Marc,

das mit dem Abstand zu Milchprodukten bezieht sich auf die Tetracycline (Mino, Doxy etc.).
Schwierigkeiten macht da vor allen Dingen, das Calcium (aber auch Magnesium, Eisen etc.).

Beim Metronidazol (u.a. Tinidazol) gibt es derartige Wechselwirkungen nicht.
Du kannst also alles dazu essen, was du magst und was dir bekommt. Blush

Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
25.03.2013 11:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dot Offline
Member
***

Beiträge: 241
Registriert seit: Nov 2012
Thanks: 46
Given 248 thank(s) in 103 post(s)
Beitrag #3
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Metronidazol darf mit Milchprodukten eingenommen werden.

Die Milchproduktregelung gilt für Tetracycline wie Doxycyclin, Minocyclin etc. - Metro wird davon nicht tangiert.

Hoffe, ich konnte helfen.
25.03.2013 11:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DerMarc Offline
Senior Member
****

Beiträge: 471
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 35
Given 272 thank(s) in 108 post(s)
Beitrag #4
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Super, danke. Dann schauen wir mal, was morgen passiert Rolleyes

Und ich muss dann derweil nach ner Alternative zum Frühstück suchen, wenn ich dann in 13 Tagen mit dem Mino anfangen muss Huh

Vielen Dank und viele Grüße,

Marc
25.03.2013 11:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rosenfan Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.736
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 1168
Given 2805 thank(s) in 1371 post(s)
Beitrag #5
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Hallo Marc,

wenn da keine Einschränkungen stehen, kannst Du sicher auch Deinen Butterkäse essen. Der Hinweis zu den Milchprodukten gilt nicht für alle ABs, sondern m.W. nur für Tetracycline.
Wenn Du Probleme mit der Laktose hast, könntest Du während der Einnahme von Metro auch ein laktathaltiges Präparat aus der Apotheke nehmen.
Oder das Gefühl vom Magen ist einfach eine Nebenwirkung.

Alles Gute - Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...
25.03.2013 11:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.022
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4384
Given 1485 thank(s) in 561 post(s)
Beitrag #6
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Hallo Marc,

du hattest - glaube ich - schon mal in einem anderen Thread über deine eingeschränkte Nahrungmittelaufnahme geschrieben.
Du bist wohl auf sehr Vieles allergisch und reagierst deshalb sofort, sobald du etwas ißt, was diesen Stoff enthält. Wenn du schon im Magen Probleme verspürst, kann es ja nicht allein nur am Darm liegen.
Du hast diese Probleme wahrscheinlich auch ohne Antibiotika?
Ist das denn schon mal alles getestet und untersucht worden?
Meine Tochter ist auch auf vieles allergisch und geht auch nicht zum Arzt, aber wenn du dich dazu in der Lage fühlst, würde ich das doch mal genauer abchecken lassen.
Viele Ärzte finden zwar eh nix, aber vielleicht hast du ja Glück mit einem.
Wenn man einen solchen "unverträglichen" Verdauungstrakt hat, dann ist wahrscheinlich auch jede Antibiose eine gewisse Belastung. Umso wichtiger, daß man genau herausfindet, worauf du eigentlich allergisch bist, vielleicht sind es nur ein oder mehrere Zusatzstoffe in der Nahrung.

Wie ist es denn mit frischem Gemüse? Kannst du das auch nicht essen? Icon_essen

Ich hoffe, du kriegst das irgendwann in den Griff!

Liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
25.03.2013 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DerMarc Offline
Senior Member
****

Beiträge: 471
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 35
Given 272 thank(s) in 108 post(s)
Beitrag #7
RE: Metronidazol und Milchprodukte?
Nicht nur allergisch, auch viele Unverträglichkeiten.

Am Gemüse teste ich noch, hab aber noch nichts gefunden, was einwandfrei geht. Einigermassen gingen Paprika und Broccoli.

Und glaub mir, ich hoffe zutiefst, dass ich das wieder in den Griff bekomme...

Ist übrigens recht sicher das Metro, das mir da den Magen/Darm durcheinanderbringt. Nach ein paar Stunden wars besser, nach der zweiten Metro gings wieder los. Jetzt gerade gehts wieder, um 23Uhr ist die dritte dran, dann mal sehen, wie die Nacht wird
25.03.2013 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste