Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Bornavirus ???
#1

Durch ein Versehen habe ich den Thread "Bornavirus ???" von KerstinH gelöscht. Icon_doh
Es tut mir wirklich leid. Aber auch ein Moderator hat mal zu viele knabbernde Borrelien im Kopf, sodass solch ein Missgeschick passiert...
Dank der Cache-Funktion meines Browers konnte ich den gelöschten Thread "zurückholen" und stelle ihn hier als Kopie ein, damit das Thema nicht verloren geht:




KerstinH
27.03.2013 22.15 Uhr
Zitat:Bornavirus ???
Hallo,

ich bin gerade im Netz auf etwas Interessantes gestoßen. Ich habe doch eine Augenproblematik - Flimmerskotome. Diagnose Sehnerventzündung, insbesondere dünnere Nervenfasern in vielen Bereichen der Netzhaut HuhHuhHuh!

So bin ich beim Recherchieren darauf gestoßen:
http://www.borreliose-mischinfektionen.d...gen/augen/

Weiß dazu jemand was? Ist ja höchst interessant für mich. Und der Virus soll einfach zu testen sein. Aber wenn ich jetzt wieder zum Hausarzt wackle, schaut der mich Confused so an...

???

Icon_winken3 Kerstin


berndjonathan
29.03.2013 19.47 Uhr
Zitat:Ich selbst wurde schon vor 15 Jahren auf borna getestet, da war mein Arzt Vorreiter. Mein jetziger Borrespezialist hat wohl auch auf Borna getestet, vor 15 Jahren positiv, jetzt negativ. Zumindest ist der Test nicht mehr so selten und auch nicht so teuer.

Frage ist immer die Therapie: Da kann man wohl recht wenig machen, ich selbst habe vor 156 Jahren ein Virustatikum genommen, allerdings ohne erfolg.


berndjonathan
29.03.2013 19.49 Uhr
Zitat:.... ach so, vergessen: Meine symptome waren cFS und Depressionen, die werden am häufigsten mit Borna in Verbindung gebracht. Wie so oft ist da die Veterinärmedizin weiter, da ist das etabliert!


Rosenfan
29.03.2013 20.22 Uhr
Zitat:Hallo,

das gehört eigentlich zu den Co-Infektionen, oder?

Gruß - Rosenfan


hanni
29.03.2013 22.17 Uhr
Zitat:http://www.chronische-infektion.de/viewf...88b36b2873


Entschuldigung noch mal!
Gruß Moderator
Zitieren
#2

Lieber Moderator,

mach dir mal keinen Kopp... geht alles ok so. Danke für´s verschieben. Allerdings habe ich die ganze Zeit gedacht, ich hätte keine Antworten bekommen. Sorry... die habe ich gar nicht gefunden Rolleyes.

Der Link von Hanni ist wirklich prima, danke Heart. Ich habe schon viel gelesen und überlege, mich dort zu registrieren und mal schauen, was die Profis vor Ort zu meiner Augenproblematik meinen.

Jedenfalls habe ich meinen ersten Link auch meiner Spezi gemailt und sie fand ihn sehr interessant und ich bin gespannt, was sie nächste Woche bei meinem nächsten Termin unternimmt. Ich will es definitiv testen. Nur sprach sie was von Samento gegen Borna, ich dachte, da gäbe es ein Virustatika, was ich gerne primär einsetzen würde und dann alternativ nachzuziehen.

Danke für Eure Hilfe

Icon_winken3 Kerstin
Zitieren
Thanks given by:
#3

Hallo,

heute ist das Testergebnis gekommen: ich habe tatsächlich eine Borna-Virus-Infektion. Unglaublich. Und jetzt? Kann mir jemand Tipps zur Behandlung geben?

Icon_winken3 Kerstin
Zitieren
Thanks given by:
#4

Hallo Kerstin,
es gibt verschiedene Wege, das Bornavirus zu behandeln.
1) die Schulmedizin nimmt das Virusstatika Amantadin, die Bornaforscher sagen, es hilft zu 80 % die Viren einzudämmen. ABer wie jedes Virusstatika - beispielsweise auch bei den Herpesviren - kann es persistiernde Viren nicht vollständig vertreiben, es gibt also keine heilung damit. Dürfte ähnlich sein wie Antibiotika bei chron. Borreliose.
2) die Komplentärmethode hilft gut,
das ist a) die Sanum-Therapie, hier das Quentakehl, ist allgemein gegen Viren, hilft auch gut bei Bornavirus. Es gibt Berichte, dass es besonders gut hilft, wenn es in die Nase geträufelt wird, da es dann sofort durch den Riechnerv in das limbische System gelangt - dem Sitz der bornaviren.
b) sehr gut hilft auch die Frequenztherapie und Radionik - vorausgesetzt, die entsprechenden Verfahren haben das Virus in der Datenbank bzw. in der Datei und die Therapeuten können auch damit umgehen. Das ist nicht wirklich immer gegeben. Im o.a. Forum www.chronische-infektion.de lese das Verfahren mit dem BBT durch = radiästetisches biopolares Bioresonanzverfahren nach Zahnarzt Melischko, das ist spezialisert auf Bornavirus. Oder das neue BICOM-Verfahren, wenn der Therapeut das Bornavirus extra dazu gekauft hat oder das Oberon - lese dazu die Seiten http://www.shg-bergstrasse.de/html/Bioen...ahren.html.
oder am einfachsten, melde dich im genannten Forum an - da kannst du alles ganz genau nachfragen :-))
die spezielle Page dazu ist www.bornavirusinfektion.de
Viele verbinden auch das Amantadin der Schulmedizin mit der Komplentärmedizin
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Hibiskus , KerstinH
#5

Das ist ja schon ein älterer thread. Habe aber jetzt bei Dedimed auch mal auf Bornavirus testen lassen und das ist tatsächlich positiv!

Hat das auch mal jemand in diesem Labor testen lassen?

Weiß jemand, wie ernst man den Befund dort nehmen kann? Das Thema ist ja derart strittig, bin gerade überfordert...
Zitieren
Thanks given by:
#6

(10.11.2022, 17:12)Susanne_05 schrieb:  Weiß jemand, wie ernst man den Befund dort nehmen kann? Das Thema ist ja derart strittig, bin gerade überfordert...

Grundsätzlich ist das einzige was sicher ist, dass das Thema strittig ist. Welche Testmethode kam denn da zum Einsatz?

Vielleicht wäre das eine Adresse zum verifizieren https://www.bnitm.de/labordiagnostik/lei...bornaviren

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05
#7

Hallo urmel,

danke für deine Antwort.

Es wurde im Serum getestet auf Borna-Virus-Antigen (BDV-pAG) und Borna-Virus-Zirkulierende Immunkomplexe (BDV-CIC). Die Immunkomplexe waren positiv. Lt. Auswertung vom Labor deutet dies auf eine aktivierte Infektion hin.
Zitieren
Thanks given by:
#8

Um die Verwirrung komplett zu machen... Ich habe jetzt nochmal mit dem Laborarzt telefoniert und er hat mir mitgeteilt, dass es nicht dasselbe Bornavirus wäre, was vom Bernhard Nocht Institut untersucht wird... Es wäre ein "harmloses" Virus, was sehr viele Menschen unwissentlich in sich tragen und was max. Depressionen bei manchen auslösen könne, bei vielen aber auch gar nichts. Durch die Borre wird es manchmal aktiver.

Keine Ahnung, ob das so korrekt ist aber so hat es der Arzt mir mitgeteilt.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Boembel , Sabine
#9

Danke Susanne, dass du das mit uns teilst.  Heart es gibt immer wieder erstaunliche Dinge. 

Man fragt sich dann, was Du nun mit dem Testergebnis machen kannst. Der prädiktive Vorhersagewert dürfte gering sein. Sprich Zusammenhang zwischen deinen Beschwerden und dem Testergebnis könnte man auch durch würfeln zuordnen  Sad Icon_frown

https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...?tid=11178

Wichtig wäre es doch, ob sich daraus irgendein zielgerichteter  Therapievorschlag ableiten lässt - eher nein, nach dieser Aussage? 


Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05 , borrärger , micci
#10

Also, ich hatte dazu gestern schon Diskussionen mit meinem Arzt. Der Vorschlag war von dedimed, dass ich für 3 Monate Amantadinsulfat einnehmen sollte. Ich habe das dann meinem behandelnden Arzt gezeigt und er wollte mir nichts verschreiben, er meinte, dass er dafür keine Indikation sieht, weil mein Test nur sehr schwach positiv war und die Antigene negativ. Er meinte auch, ich könne ja dazu direkt im Labor diesbzgl. nochmal anrufen, was es mit deren Empfehlung auf sich hat.

Ich habe also angerufen und der Laborarzt dort hat meine Beschwerden abgefragt und meinte, dass meine jetzigen Beschwerden seiner Ansicht nach zu chron. Borreliose/Post Lyme passen. Er hat mich gefragt, ob ich Depressionen habe, was ich verneinte. Er meinte dann, dass er in meinem Fall meinem behandelnden Arzt zustimmt und ich eigentlich gar nix zu therapieren bräuchte. Das Virus wäre sehr oft bei Depressionen nachweisbar und da könnte man einen off-label-Therapieversuch probieren... ...auch gut, dann mach ich erstmal gar nix dahingehend...;)
Zitieren
Thanks given by: hanni , urmel57 , borrärger , micci , Sabine


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste