Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Fluconazol, hat schon mal einer davoen gehört?
#1

ich habe das hier gefunden, was sagt ihr dazu?

http://www.neuroborreliose.net/downloads...isease.pdf

(Link von Moderator eingesetzt)


Übersetzung:

"Ein neuer Ansatz zur chron, Borreliose Therapie

05-05-2005 Von Jill Neimark

Im Mai habe ich den deutschen Internisten Prof Dr Fritz Schardt (Uni Wuerzburg) interviewt, der im Juli 2004 eine interessante Pilotstudie ueber die Behandlung chronisch fortgeschrittener Borreliose mit dem Antimykotikum Fluconazol im European Journal of Medical Research veroeffentlicht hat. Die Pilotstudie berichtete ueber 11 Patienten mit chronischer Borreliose. Dr. Schardt hat das Protokoll seitdem etwas verfeinert, und glaubt dass es vielversprechend in Hinsicht der Behandlung dieser schwierigen Krankheit – die oft als CFS oder Fibromyalgie fehldiagnostiziert wird -ist."


Eine deutsche Übersetzung ist derzeit nur hier nachzulesen:

http://www.symptome.ch/vbboard/borrelios...#post59865




Hallo Samirah,

es geht leider nicht, dass du hier den Text eines kompletten Interviews einstellst.
Damit verletzt du (und letztendlich wir als Forums-Betreiber) Urheberrechte.
Das kann recht unangenehm werden. Undecided
Du kannst aus Interviews und anderen Texten zitieren, oder einen inhaltlichen Überblick geben und dann den entsprechenden Link hier einstellen.
Dein Link funktioniert zudem leider nicht.
Ich konnte jetzt auf die Schnelle, das Interview auch nicht im Internet finden.

Bitte überarbeite deinen Beitrag in diesem Sinne, sonst müssen wir ihn leider entfernen. Sorry. Sad

Liebe Grüße
Moderator (13.05.2013)


Der Text wurde von mir heute (14.05.2023) entfernt und eine entsprechende Verlinkung eingestellt.
Zitieren
Thanks given by:
#2

Danke für den Bericht bzw Interview...
Sage mal.nichts dazu...nicht jeder verträgt es wenn zuviel Schwermetalle dadurch frei werden. Chlorella soll gleichzeitig genommen werden. Gibt große herxheimer.
Nicht ohne manchen hilfts andere kommen nicht mit den frei werdenden Schwermetallen klar ....

Der Weg zum Himmel ist steinig.Heart
Zitieren
Thanks given by:
#3

Ich denke öfters mal, dass das sicher bei vielen ein Problem ist...
AB bis zum abwinken und direkt mit der AB in eine Pilzbesiedlung. Mit dem dadurch geschwächten Immunsystem haben es verbleibende Borrelien wieder leicht, sich auszubreiten. Ein Teufelskreis.

Kann mir gut vorstellen, dass es sinnvoll wäre, eine AB immer mit einem Antimykotikum abzuschliessen. Ob das zwingend ein systemisch wirkendes sein muss, würde ich nichtmal sagen, kann das aber auch nicht untermauern

Ich werde meinen Spezl mal darauf ansprechen, ob man meine AB nicht mit Fluco oder Nystatin abschliessen sollte
Zitieren
Thanks given by:
#4

Hallo Samirah,

so ganz neu ist der Therapieansatz von Dr. Schardt nicht.
Schau mal hier:
http://www.neuroborreliose.net/informati...index.html

Es ist wie immer bei der Therapie von Borreliose und Co höchst unterschiedlich, ob es gut anschlägt oder nicht.

Ich weiß von Leuten bei denen die Behandlung mit Fluco der Durchbruch war.

@Marc: In diesem Therapieansatz geht es explizit um den Einsatz des systemischen Mykotikums Fluconazol, dass weit mehr als nur Wirkungen gegen die Pilze haben soll.
Es soll (zumindest helfen) auch die Borrelien zu killen.


Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon

Zitieren
Thanks given by:
#5

... und dies aber nur bei Neuroborrliose und nicht bei Lyme-Arthritis, wie ich gehört hab.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste