Antwort schreiben 
Metronidazol
Verfasser Nachricht
runge Offline
Member
***

Beiträge: 117
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 38
Given 66 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #11
RE: Metronidazol
Zuerst vielen Dank für Denkanregung an alle! Ich bin leider immer noch der Meinung:

1. Heutige Medizin hat keine Ahnung von Infektionskrankheiten.
2. Borreliose ist die einzige Erkrankung, die Ärzte überhaupt aussprechen können.
3. Neben Borreliose oder mit Borreliose zusammen gibt es jede Menge weitere Erreger, die natürlich kaum diagnostiziert werden.
4. Somit wäre der Weg: Diagnose => Behandlung nicht umsetzbar (es gibt ja verschiedene Antibiotika für verschiedene Erreger).
5. Deswegen man muss den Weg umdrehen: Probieren geht über Studieren.

Deswegen: Man hat diese Erreger, die bei der Behandlung sterben. Und das spürt man sofort.
Bei Metro bin ich mir sicher: Es wirkt bei mir und ich bin deswegen sauer. Ausgerechnet das AB, was man nur 10 Tage nimmt!

(27.06.2013 11:02)urmel57 schrieb:  Nicht jedem helfen Samento und Banderol,
Auch die Datenlage zu Tinidazol ist relativ dünn.

Wie gesagt: Samento/Banderol können bei einigen Erreger wirken bei anderen nicht. Tinidazol habe ich nicht probiert. Hätte ich gerne, aber da Metro-Wirkung spürbar ist und Tinidazol-Packung nicht so leicht besorgbar ist, werde ich bei Metro bleiben. Ich bin bei Dr XXX und ich denke er weiß was er tut. Ich vertraue ihm total. Er hat sich bei mir noch nicht wg. Metro gemeldet. Ich bin da total seiner Meinung: Die Erreger muss man einfach abtöten.

(27.06.2013 11:09)Leonie Tomate schrieb:  
Zitat:Ich habe leider 3 Jahre nur Minocyclin genommen und kann ich mir vorstellen, dass ich heute deswegen Riesenprobleme habe.

Oh, mein Gott! Drei Jahre??? Als Borreliosebehandlung, ohne weiteres AB dazu, kein Wechsel, nix? Huh

Da kann ich mir allerdings auch vorstellen, dass das nicht sehr erfolgreich war. Undecided
Ich verstehe vor allen Dingen, die Sinnhaftigkeit nicht.

Leonie, die drei Jahre waren:

1. Nicht schlimm.
2. Sehr erfolgreich.
3. Ich habe damit aufgehört, weil mir so gut ging (ich war aber nicht gesund) und ich therapiemüde war.
4. Und danach ist der große Knall gekommen: Und das mag ich jetzt nicht besprechen. Das ist zu viel zum Schreiben und zum Lesen.




Edit: Bitte keine Ärztenamen nennen!

Gruß Moderator
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.2013 17:25 von Il Moderator lI.)
27.06.2013 12:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada , Klaus
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.561
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15245
Given 7369 thank(s) in 2186 post(s)
Beitrag #12
RE: Metronidazol
Ah, okay, Runge...dann hatte ich dich fehl interpretiert. Ich meinte rauszulesen, dass dir die 3 Jahre Monotherapie nicht gut getan haben.

Mein Versehen. Blush


L.G.
Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
27.06.2013 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: runge
runge Offline
Member
***

Beiträge: 117
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 38
Given 66 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #13
RE: Metronidazol
Leonie, jede Meinung bringt einem weiter! Mir war z.B. auch nicht klar wieso hat es bei mir danach so geknallt. Jetzt verstehe ich: Minocyclin fördert Zystenbildung und dann knallt es eben.

Mein Arzt sagte auch, dass die Zysten die Probleme verursachen.
27.06.2013 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1961 thank(s) in 844 post(s)
Beitrag #14
RE: Metronidazol
Runge, Tetrazykline wirken antientzündlich und Entzündungen sind nun mal das, was bei der chronischen Borreliose Symptome verursachen sollen (erhöhte proentzündliche Zytokine wie TNF alpha=> Schmerzen, Fieber, usw.).

Deswegen ist Wohlbefinden unter einer Antibiose (oder anderen Therapie) nicht unbedingt ein Zeichen, daß der Wirkstoff viele Bakterien abgetötet hat, sondern kann an der Entzündungshemmung liegen.

Ich bin jemand, der unter AB sehr stark geherxt hat und ich kann dir sagen, Amoxicillin und später Minocycline haben bei mir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr gut gegen die freien spirochetalen Formen gewirkt.Mit hoher Wahrscheinlichkeit aber nicht gegen die gebildeten Zysten und die in Biofilmen lebenden Bakterien.Eine Heilung unter einer solchen Monotherapie halte ich deswegen für sehr unwahrscheinlich.

Deswegen finde ich es gut, daß du jetzt zusätzlich einen "Zysten-und Biofilmknacker" bekommst.Ob da 10 Tage ausreichen, mag ich aber zu bezweifeln.

Kannst du mir mehr über deinen Versuch über Samento und Banderol schreiben, da ich selber gerade vor der Wahl stehe, das Cowden Protokoll über 6 Monate zu probieren? Hast du das Originalpräparat von Nutramedix genommen? In welcher Dosierung? Über welchen Zeitraum?Hast du Samento/Banderol parallell zu einer Antibiose genommen? Oder ohne AB?

Welche Co-Infektionen sind bei dir untersucht bzw. nachgewiesen worden?

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
27.06.2013 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1961 thank(s) in 844 post(s)
Beitrag #15
RE: Metronidazol
Hier die Studie von Brorsons mit Tinidazole:

http://www.im.microbios.org/26June04/09%20Brorson.pdf

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
27.06.2013 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
runge Offline
Member
***

Beiträge: 117
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 38
Given 66 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #16
RE: Metronidazol
(27.06.2013 14:36)Sunflower schrieb:  Ich bin jemand, der unter AB sehr stark geherxt hat und ich kann dir sagen, Amoxicillin und später Minocycline haben bei mir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr gut gegen die freien spirochetalen Formen gewirkt.Mit hoher Wahrscheinlichkeit aber nicht gegen die gebildeten Zysten und die in Biofilmen lebenden Bakterien.Eine Heilung unter einer solchen Monotherapie halte ich deswegen für sehr unwahrscheinlich.

Deswegen finde ich es gut, daß du jetzt zusätzlich einen "Zysten-und Biofilmknacker" bekommst.Ob da 10 Tage ausreichen, mag ich aber zu bezweifeln.

Hi, Sunflower

da denke ich hast du recht: 10 Tage sind nicht alles. Mein Therapieplan sieht eine Schleife vor: immer wieder bis es gut ist und eine Weile danach. Um ehrlich zu sein: lebenslänglich mit Pausen dazwischen. E-Mail vom Arzt hat mich bestätigt: Ich werde Metro jetzt über 14 Tage nehmen. Mindestens am Anfang.

Zum Thema Entzündungen hast du auch recht: keine Entzündungen (im Blut) vorhanden. Gewebeentzündungen sind klar vorhanden. Ich denke da haben Tetracycline gewirkt.

Zu Samento und Banderol: Ich habe die Flaschen mehrmals in Holland bestellt. Die Kräuter sind von der Firma Nutramedix. Ob das Original sei: Ich weiß es nicht. Ich weiß es auch nicht wie lange ich sie genommen habe. Das waren aber mindestens 3 Bestellungen. Ich weiß nur, dass sie bei mir nicht gewirkt haben. Ich habe zuerst zusammen mit AB genommen, später ohne. Ich habe fast gleich auf 30 Tropfen gesteigert, weil ich kaum was gespürt habe.

Zusätzlich wurden Chlamydien nachgewiesen. Babesien, Erlichien, Filariose, Trichinellose, Toxocariasis, Ascaridose waren negativ. Allerdings glaube ich keinen Tests: meine Borre-Serologie war auch immer negativ bis vor Kurzem.

Danke für die Unterlagen!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.2013 16:05 von runge.)
27.06.2013 15:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1961 thank(s) in 844 post(s)
Beitrag #17
RE: Metronidazol
Hi Runge!

(27.06.2013 15:14)runge schrieb:  da denke ich hast du recht: 10 Tage sind nicht alles. Mein Therapieplan sieht eine Schleife vor: immer wieder bis es gut ist und eine Weile danach. Um ehrlich zu sein: lebenslänglich mit Pausen dazwischen. E-Mail vom Arzt hat mich bestätigt: Ich werde Metro jetzt über 14 Tage nehmen. Mindestens am Anfang.

Sollst du Metro zusätzlich zu Mino nehmen oder erst Mino und dann Metro?

Zitat:Zum Thema Entzündungen hast du auch recht: keine Entzündungen (im Blut) vorhanden.


Meinst du, daß CRP nicht erhöht war/ist?

Bei mir auch nicht, nur TNF alpha.Es soll ein klassischer Befund bei Borreliose sein.


Zitat:Zu Samento und Banderol: Ich habe die Flaschen mehrmals in Holland bestellt. Die Kräuter sind von der Firma Nutramedix. Ob das Original sei: Ich weiß es nicht. Ich weiß es auch nicht wie lange ich sie genommen habe. Das waren aber mindestens 3 Bestellungen. Ich weiß nur, dass sie bei mir nicht gewirkt haben. Ich habe zuerst zusammen mit AB genommen, später ohne. Ich habe fast gleich auf 30 Tropfen gesteigert, weil ich kaum was gespürt habe.

Meinst du, daß du keine Herxs gespürt hast?

Ich weiß auch nicht, was ich von diesen Extrakten halten soll.Ob sie im Körper genauso gut wie in Vitro wirken...that is the question!

Zitat:Zusätzlich wurden Chlamydien nachgewiesen. Babesien, Erlichien, Filariose, Trichinellose, Toxocariasis, Ascaridose waren negativ. Allerdings glaube ich keinen Tests: meine Borre-Serologie war auch immer negativ bis vor Kurzem.

Ich glaube auch keinen Tests.Doof ist allerdings, wenn eine Co-Infektion deswegen übersehen wird, die von den Borre-AB nicht angegriffen wird.

Artemisia Annua soll angeblich gut gegen Chlamydien wirken.Ich weiß nicht, ob die Info evidence-based ist (habe nicht bei PubMed recherchiert) oder einer dieser Forengerüchte, die den Absatz von NEM-Shops immer wieder in die Höhe treibt...

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.2013 18:40 von Sunflower.)
27.06.2013 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
runge Offline
Member
***

Beiträge: 117
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 38
Given 66 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #18
RE: Metronidazol
Mini und metro und artemisia zusammen.

Entzündungen über haupt keine im Blut (ISG Arthritis und hautsensationen)

Samento/banderol gar nichts gespürt wie Wasser

Metro warme stellen schläfrig kribbeln also ganz anders

Deswegen nur probieren hilf

Ich habe gelesen, dass Erreger gesellen sich, wenn man Borreliose hat, die Erreger ziehen sich gegenseitig an, man muss schon einige medis probieren um alles erwischen, schreibe mit tablet, sorry für fehler
27.06.2013 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1961 thank(s) in 844 post(s)
Beitrag #19
RE: Metronidazol
Artemisia nimmst du ja.

Ja, du hast Recht, Studieren geht über Probieren.Ist leider blöd, wenn man mit AB monatelang nur Herxs hat und nicht weiß, ob es am natürlichen Verlauf der Krankheit oder an der antibiotischen Wirkung liegt.

Ich hoffe, du schaffst es wieder, einen erträglichen Zustand wieder zu erreichen.Was für eine S*** Krankheit!!!

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
27.06.2013 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: runge
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste