Antwort schreiben 
Sofort therapieren nach Zeckenbiss ???
Verfasser Nachricht
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.504
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5120
Given 8902 thank(s) in 3569 post(s)
Beitrag #21
RE: Sofort therapieren nach Zeckenbiss ???
Oder wenn die Zecke positiv getestet wurde ?
Durch verschiedene Beiträge mache ich mir gerade Gedanken, ob es wirklich sinnvoll ist Zecken auf Erreger untersuchen zu lassen.
Wenn man keinen Dr. hat der diese Aktion befürwortet, und eine AB Behandlung unterstützen würde, wenn das Tier positiv auf ... getestet wird.
(#20 USA Studie)

Der/die Betroffene muss dann auch bereit sein. Oder ist es dann sinnvoll auf Syptome zu warten ?

Ist eine Infektion erfolgt ? Wird sie nicht erfolgreich vom eigenen Immunsystem bekämpft ?

Diese Studie zeigt ja deutlich, infiziert sind wirklich nicht wenige Menschen, in jungen Jahren.
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Epid...cationFile

Werden Jahre vergehen bis es zum Ausbruch kommt ?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...58170.html

Wir wissen heute, dass die Durchseuchungsrate viel höher sein kann als hier angegeben.
Zitat:So liegt die Erkrankungswahrscheinlichkeit bei einer Durchseuchungsrate der Zecken mit Borrelien von 11,3 % bezogen auf alle Zeckenstiche bei 2,2 %. Unter Berücksichtigung der positiven Zecken steigt die Wahrscheinlichkeit, nach Stich eine Serokonversion zu zeigen oder Borreliose-typische Symptome zu entwickeln, auf ca. 26 % (= Übertragungsrisiko). Ungefähr die Hälfte der Patienten, bei denen eine Übertragung gesichert wurde, entwickelte eine Borreliose (= Erkrankungswahrscheinlichkeit nach Serokonversion) [16]. Vor diesem Hintergrund kann gemeinsam mit den ratsuchenden Betroffenen eine Strategie entwickelt werden, mit dem Stich umzugehen.
Aus:
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/zec...en-1586287

Zitat: In Niedersachsen beträgt der Anteil positiver Zecken durchschnittlich circa neun Prozent. Eine Untersuchung von knapp 700 Zecken aus drei niedersächsischen Forstamts-Revieren im Veterinärinstitut Hannover des LAVES kommt allerdings zu dem Ergebnis, dass Borrelien zumindest in einigen Regionen Südniedersachsens häufiger vorkommen, als in den übrigen Teilen des Landes: zwischen 15 und 40 Prozent der Zecken in den Revieren waren mit Borrelien infiziert.
Aus:
http://www.laves.niedersachsen.de/tiere/...73187.html

Ist der Test einer Zecke sinnvoll ?

Hier "eine" Antwort.
http://www.mlhb.de/service/patienten-inf...hnelltest/

Danke für's Huh

https://fridaysforfuture.de/
https://parentsforfuture.de/de/
und nicht vergessen
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.2017 14:38 von fischera.)
11.04.2017 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Katie Alba , Die Ratte
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #22
RE: Sofort therapieren nach Zeckenbiss ???
Diese Frage stellt sich mir immer wieder aufs neue...
Ich würde sagen - für jeden,der das erstemal damit betroffen ist,der sollte es tun.
Und ab da fängt sich das Karusell an zu drehen,wie,wo+welcher Arzt herausfinden,der da tätig und verständig ist.
Das kriegt oft selbst ein gesunder kaum hin.
Wenn er Hier landet und erkennt was er für en Glück hatte...nunja-könnte klappen.
Selbst hatte ich am 7.4.17 mir eine Zicke aus dem Bauchnabel gholt-jetzt am 11.4.17 zum PCR-TEst nach https://www.synlab.de/de/mensch/zeckenlabor/
eingeschickt.
Gerade gestern ertmal wieder einen feinen Schub abends erlebt-war alles dabei. So richtig nur gute Laune machen diese und ähnliche Entwicklungen nicht.
Fürchte-in dem Fall hat eine Vogel-Straußpolitik die Oberhand... Kopf in den Sand und durch.
Mal schaun-wird schon,zumindest bin ich bis heute ganz gut damit gfahren.
Man beachte aber immer die Ausgangspunkte eines jeden (meine die meinigen)...- anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
11.04.2017 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera , Die Ratte
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #23
RE: Sofort therapieren nach Zeckenbiss ???
Heute - am 13.4.17 schon telefonische Mitteilung von SynLab..... Pcr-Test auf Borrelien negativ.
Dieser Kelch zog an mir vorrüber, Bingooooo - anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
13.04.2017 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius , Zotti , fischera , ticks for free , Waldgeist , Die Ratte , USch4
ticks for free Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.340
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5986
Given 4738 thank(s) in 1357 post(s)
Beitrag #24
RE: Sofort therapieren nach Zeckenbiss ???
Glückwunsch, anfang!

(11.04.2017 14:36)fischera schrieb:  Oder wenn die Zecke positiv getestet wurde ?

Wenn man keinen Dr. hat der diese Aktion befürwortet, und eine AB Behandlung unterstützen würde, wenn das Tier positiv auf ... getestet wird.

Den Fall hatte ich auch schon.
Meinen ansonsten nicht sehr kooperativen Hausarzt konnte ich mit einem positiven Zeckentest auf Borrelien und der Angabe, dass die Einstichstelle einige Tage gerötet war und ich seither zudem Symptome wie Schwitzen und Gliederschmerzen habe, von einer Runde Doxy überzeugen. Icon_thumbs2-up_new

Zitat:Der/die Betroffene muss dann auch bereit sein. Oder ist es dann sinnvoll auf Syptome zu warten ?

Bei PCR positiv würde ich nicht lange fackeln.
Tip: Ich mache immer Nahaufnahmen wenn mich eins dieser Monster (vor allem Mini-Nymphe) erwischt hat. Da sieht man nämlich erst in der Vergrößerung, ob und wie viel sie schon gesaugt hat.

Zitat:Ist eine Infektion erfolgt ? Wird sie nicht erfolgreich vom eigenen Immunsystem bekämpft ?

Bei mir als Langzeit-Borreliker gehe ich davon aus, dass mein eh schon permanent überfordertes Immunsystem mit dauerhaft niedriger Lymphozytenzahl nicht in der Lage ist, erfolgreich zu bekämpfen.

LG, ticks
________________________________________________________
OnLyme-Aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2017 11:19 von ticks for free.)
14.04.2017 11:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Katie Alba , johanna cochius , Die Ratte
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste