Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Borreliose oder MS
#21

verstehe ich das nun richtig, das eine Neuroborreliose Schübe auslösen kann obwohl keine IgM im Liquor gefunden werden?
Zitieren
Thanks given by:
#22

Hallo Claudia,

bei diesem Befund ist es schon sehr krass eine Neuroborreliose auszuschließen.

Kurz zur Erklärung: Du hast igg Antikörper im Blut und im Liquor, im Liquor sogar mehr als im Serum, dadurch ist dein Liquor-Serum-Antikörper-Index deutlich positiv. Das heißt, dass die Infektion auf jeden Fall auch das Gehirn betrifft bzw betraf (über die aktuelle Aktivität kann dieser Test leider nichts aussagen).
Die igm Antikörper sind negativ. Die entstehen auch nur zu Beginn einer Infektion, fallen dann ab und werden negativ, in dieser Zeit bildet das Immunsystem dann igg-Antikörper. (igm ist die Sofortantwort des Immunsystems auf einen Erreger, die igg-Antikörper die Langzeitantwort des IS).

Du hast ja auch Entzündungswerte und Eiweiß im Liquor.

Nach deinen Symptomen zu schließen passt das alles wie A..... auf Eimer.

Was das Labor allerdings unter einer anbehandelten Neuroborreliose versteht würde ich auch gerne wissen.

Mein Rat: Sofort alle Unterlagen, die du hast zusammensuchen, mit der Diagnose MS würde ich mich da niemals abspeisen lassen. Und einen Arzt aufsuchen, der sich auf Borreliose spezialisiert hat. Da gehört dringend mit einem liquorgängigen Antibtiotika behandelt.

Was ich von deinem Neurologen halte, wenn er diesen Befund als negativ verkauft, schreib ich hier lieber nicht.

LG und alles Gute

Niki

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
#23

Ole, informier Dich bitte.

isolierter IgG ist bei Borreliose kein Hinweis auf eine abgelaufene Infektion sondern nur auf eine lang bestehende, fehlende IgM habe im chronsichen Stadium (Krankheitsbild länger als 6 Monate) praktisch keine Aussagekraft - schulmedizinische Aussage!

Nachtrag: bei dem Krankheitsbild, das Claudia hat.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , sunshine11
#24

@Claudia,

die igm Antikörper findest du meist nur in der Anfangsphase einer Borreliose wie auch Neuroborreliose - und das auch nur, wenn alles nach den Regeln läuft, was es aber oft nicht tut. Wenn du die Infektion schon länger hast, sind in der Regel keine igms mehr da, aber die Infektion schon noch und zwar mit igg-Antikörpern.

Manchmal - da gehör ich auch dazu - findet gar keine igm-Antikörper-Bildung statt.

Ich würde sogar die Aussage machen, dass die meisten deutschen Neurologen bei Entzündungswerten, Eiweiß im Liquor und einem positiven igg Antikörperindex niemals eine Neuroborreliose ausschließen würden und mit Ceftriaxon oder Cefotaxim behandeln würden.


Kurz noch zur Anmerkung der igg-Antikörper:
wenn man igg Antikörper findet kann man erstmal nichts dazu sagen, ob die Infektion noch vorhanden ist oder nicht. Auch wenn die Infektion durch das Immunsystem oder durch eine Therapie vollständig bekämpft wurde, können die igg-Antikörper ein Leben lang weiterbestehen.
In diesem Fall sehe ich aber alle Anzeichen für eine chronische Infektion.


LG Niki

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Rosa45 , urmel57 , leonie tomate , sunshine11 , Waldgeist
#25

(23.08.2013, 11:41)Claudia schrieb:  verstehe ich das nun richtig, das eine Neuroborreliose Schübe auslösen kann obwohl keine IgM im Liquor gefunden werden?

Ganz genau!
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , leonie tomate , sunshine11 , Waldgeist
#26

Hallo Claudia,

was bei den Laborergebnissen eigentlich noch fehlt ist der Bestätigungsblot, sprich ob die IgG Antikörper darauf getestet wurden, dass sie durch Borrelien ausgelöst wurden.Diese sind dann spezifischer als die reinen IgG Werte, die ansonsten auch durch einige andere Erreger sozusagen kreuzreaktiv erhöht sein könnten.

Da könnte dann Blot, Bestätigungstest, Westernblot oder ähnliches davorstehen. Manchmal auch mit Angaben wie p 41 oder ähnliches dahinter. Manchmal auch nur positiv oder negativ.

Hast du diese Werte auch vorliegen um dies auszuschließen? Sonst spricht in meinen Augen sehr viel für einen Schub mit Borreliose.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: sunshine11 , Waldgeist
#27

@Urmel

das müssten doch diese Proteine sein, oder

Proteine: IgG 43 und IgM 34

heißt in der Schweiz wahrscheinlich anders.

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#28

Die haben beim ersten Labor geschrieben:
Grenzwärtiges Resultat im Suchtest. Western Blot (Bestätigungstest)
und dann kam:
Borrelia burgdorferi IgG negativ
IgM negativ, zurzeit keine signifikante Reaktion gegen Borrelia burgdorferi
Zitieren
Thanks given by:
#29

Den Ausführungen von Niki kann ich nur voll zustimmen, mir wurde nach einer Lumbalpunktion durch die Neurologen auch erklärt, "da ist nichts" - die auf Anforderung übermittelten Laborergebnisse ergaben, dass die Antikörper 10 % unter dem definierten Grenzwert waren. "Nichts" ist da für mich was anderes!
Eine Behandlung auf Neuroborreliose schlug an - eher unwarscheinlich wenn "nichts" ist.
VG
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
Zitieren
#30

Hallo Claudia,

wurde da noch ein anderer Test in einem anderen Labor gemacht? Also der, den du eingestellt hast ist positiv zu deuten.
Bei dem eingestellten Test hat man 2 Banden gefunden, die aber beide spezifisch für Borreliose sind und eine geringe Kreuzreaktivität haben. Aber vielleicht war das den Neurologen zu wenig ....

Schreib mal genau, was du noch für einen Test hast.

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , sunshine11 , Waldgeist


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste