Erfahrungen mit MSM (Methylsulfonylmethan) bei Weichteilbeschwerden
#31

hallo liebe mitbetroffene,
ich nehme MSM seit ca. 4 jahren in einer dosis von ca. 6 gramm am tag. (3xtäglich)
es war eines der ersten alternativen mittel die ich probiert habe, noch unter dem eindruck einer fehldignose. (lupus e.)
das mittel ist nicht besonders wirkmächtig aber ist bei mir ein wichtiges additivum zur linderung meiner beschwerden.
aktuell medikamentiere ich mich mit beschriebener menge an MSM + vitamin C (ca. 4g) + natron (ca. 4g) + grün-/kamillenteemischung (2 liter). ausserdem vermeide ich zucker, weissmehl, schweinefleisch (seufzt!) und alkohol.
am signifikantesten hat das natron gegen die muskel und gelenkschmerzen sowie meine magenprobleme geholfen.
leider treibt es den blutdruck hoch und wird in überdosierung etwas problematisch mit dem darm. deswegen nehme ich am tag noch 2 teelöffel flohsamenschalen ca. 2 stunden nach dem essen bzw. nach oder vor den mitteln.
leider habe ich nur linderung mit diesen mitteln erfahren. auf jeden fall schaffen sie ein bitteres und laugigeres milleu was diese mistbazillen und pilze nicht so mögen.
Zitieren
Thanks given by: Boembel


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste