Start ins "Neue Leben" !!! ?
#21

Ich denke auch, Suse, dass jeder für sich selber entscheiden sollte, was der individuell richtige Weg sein könnte. Blush
Nichts liegt mir persönlich ferner, als da anderen Menschen reinzureden.
Du schreibst:
Zitat:100 Fragen, 100 Meinungen und irgendwie weiß keiner eine 100 % Lösung.
Stimmt. 100% Lösungen hat hier niemand im Angebot.
Nur, es geht auch nicht ausschließlich um Meinungen.
Es gibt zwischendurch auch mal sowas wie ganz handfeste Tatsachen.
Dazu gehört, dass:
Zitat:Colestyramin bindet nicht nur Fette, sondern auch fettlösliche Vitamine sowie auch zum Teil Arzneistoffe. Ebensolches gilt dann auch für Zeolithe.

Das sollte man wissen, wenn man derartige Präparate einnimmt (ich hab das übrigens alles auch schon eingenommen, sowohl Zeoith, als auch Colestyramin).
Es spricht nichts generell gegen die Sinnhaftigkeit einer Einnahme, aber viel für das Bedenken und diziplinierte Einhalten der entsprechenden zeitlichen Abstände.
Wenn man dann noch Mineralstoffe substituiert, die nachweislich mit dem verordenten Tetracyclin stark reagieren, so dass sie die Wirkung vermindern, wird so eine antibiotische Therapie sehr schnell recht "kniffelig"...um es mal noch recht zurückhaltend auszudrücken. Dodgy

Zitat:ich gehe davon aus, dass jeder selbst gucken muss wie und wann eine Einnahme erfolgen sollte)

Ja, wenn man denn informiert ist über die Wechselwirkungen...und da hat nicht jeder deine Erfahrung, oder dein Glück...

Zitat:Ich habe seit einiger Zeit eine Ärztin der ich voll vertraue und mache genau das, was sie mir rät (da habe ich ein besseres Gefühl als den hunderten verschiedenen subjektiven Empfindungen von anderen Kranken nachzukommen).

Darüber hinaus, möchte ich an dieser Stelle dann doch einmal anmerken, dass hier niemand dazu genötigt wird, dieses Forum zu nutzen und Fragen zu stellen. Undecided


Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon

Zitieren
Thanks given by: irisbeate , Luddi , Niki
#22

Hi Johanna,

(01.05.2014, 22:49)johanna cochius schrieb:  Ich habe ja schon einmal Mino genommen, auch eingeschlichen... aber ich lag nach 2 Wochen mit starker Herx lange im KH. Ich hoffe wirklich das es diesmal besser wird...

Das klingt ja nicht gut...

Was mir noch aufgefallen ist, nachdem ich deine lange Liste nochmals gelesen habe: m.E. fehlen noch Detox-Pflanzen, um die Endotoxine auszuleiten.

Cowden empfiehlt Burbur (Desmodium molliculum). Viele Bo.Patienten berichten über gute Erfahrungen bei Herxheimer Reaktionen damit. Leider konnte ich keinen Shop in D finden, der diese Pflanzen als Tee, Tinktur oder Pulver anbietet.

Pinella (Extrakt aus der Rinde der Bibernelle) soll vor Allem nach Cowden das Gehirn entgiften und darüber hinaus eine leberprotektive Wirkung besitzen.Soll das Brain Fog reduzieren. Ich kenne leider keine andere, günstigere Quelle als das teuere Extrakt von Nutramedix.

Buhner empfiehlt Smilax (Sarsaparilla) zur Entgiftung.

http://www.rain-tree.com/sarsaparilla.htm#.U2NTOY6KDTs

Ich glaube, die kann man bei Kräuter Schulte kaufen.

Silymarin (Mariendistel) schützt/entgiftet ansonsten die Leber, die ja die ganzen Gifte abbauen muss. Es wirkt antientzündlich und ist ein Antioxydans:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19398228

Ich kann mich daran erinnern, dass einige Patienten einen Mariendistel Extrakt während der Antibiosen einnahmen.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#23

(02.05.2014, 07:51)Suse 007 schrieb:  Als Tipp habe ich noch:
Da grüner Tee die Wirkung von AB steigern soll, ich aber keinen Tee mag, nehme ich grüner Tee Kapseln und hoffe, dass sie die gleiche Wirkung haben.

Dr.Burrascano empfiehlt ebenfalls Kapsel mit grünem Tee.

Die Rheinhildis Apotheke (die ansonsten viele andere günstige Pflanzenextrakte, NEMs, Vitalpilze, Tees, usw. anbietet) hat relativ günstige Kapsel mit grünem Tee:

http://www.heilkraft-der-natur.de/produc...cts_id=450

Grüner Tee enthält antioxydative Wirkstoffe, welche ja generell bei chronischen Infektion wegen des starken oxydativen Stresses von Vorteil sind.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#24

Hallo an Alle!
Danke für Eure Antworten!
Leider habe ich noch immer nicht kapiert wie man die Zitate einfügt....

@ Urmel 57 : Leider scheint genau das Entgiften mein größtes Problem zu sein, sonst würde ich nicht auf bisher alle Therapieversuche so heftig reagieren,so das ich Wochenlang in Kliniken verbringen muss.
Colestyramin nehme ich während der Therapie erstmal nicht, obwohl mir mein Verstand sagt das ich es da gerade bräuchte!? Scheint wie Du auch schreibst und laut Beipackzettel die Aufnahme von Mino zu vermindern. Wobei ein zeitlicher Abstand von 2 std. zu reichen scheint...
Ich habe mir jetzt genau aufgeschrieben wann ich was nehmen muss damit es sich nicht gegenseitig behindert...

Liebe Grüße!


Hallo Suse007 !

Ja so ist es leider, es gibt sehr viele verschiedene Ansätze zur Therapie dieser Erkrankung.
Warum ich das Colestyramin erstmal nicht weiter nehmen soll, werde ich meinen Spezi mal Fragen...
Hat Dir denn bisher gar nichts geholfen?
LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#25

Guten Morgen Sunflower!

Ich trinke übern Tag verteilt Brennnessel,Mariendistel,Löwenzahn,Schafgarben und Zystrosentee....
Reicht das aus?

Ich muss auch schauen das es nicht zuuu viel wird, oder?
Die Kosten die jetzt schon entstehen sind sehr hoch.
Das mit dem Burbur werde ich noch schauen wo es das geben könnte, evtl. Holland oder Österreich?

Liebe Grüße!

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#26

Liebe Johanna,

(01.05.2014, 21:34)johanna cochius schrieb:  Das mit Bromelain klingt interessant, werde ich mich mal belesen...

Bromelain wird für mich jetzt immer Bestandteil einer Antibiose sein, egal ob gegen die Borreliose und Co-Infektionen oder gegen andere bakteriellen Infektionen (an der ich allerdings seit meiner regelmäßigen VitD Einnahme seit einigen Jahren nicht mehr leide).

Interessant ist nicht nur ihre fibrin-und biofilmauflösende Wirkung und ihre Wirkung auf den AB Plasmaspiegel und die AB Gewebepenetration, sondern auch ihre stark antientzündliche Wirkung:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22517542

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21194252

Ich finde es schade, dass solche preiswerte, gut verträgliche Wirkstoffe von der Schulmedizin ignoriert/nicht angewendet werden.

Wie schon geschrieben, verschwand meine AB-resistente Zystitis innerhalb ein paar Tagen mit AB und Bromelain, nachdem sie vorherigen mehrwöchigen Antibiosen widerstanden hatte.Der Urologe hatte mir am Ende gesagt, ich soll lernen, mit einer chronischen Zystitis zu leben, die Schmerzen seien nicht so schlimm!Confused

Und die Sinusitis, die ohne Bromelain ebenfalls mehrere Wochen persistieren konnte, verschwand ebenfalls mit der Kombi Gelomyrtol + Bromelain innerhalb ein paar Tagen (also ohne AB!).

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by: Luddi
#27

Guten Morgen liebe Johanna,

(02.05.2014, 09:39)johanna cochius schrieb:  Ich trinke übern Tag verteilt Brennnessel,Mariendistel, Löwenzahn,Schafgarben und Zystrosentee....
Reicht das aus?

Ich weiß nicht. Aber schaden kann es dir m.E. nicht.

Zitat:Ich muss auch schauen das es nicht zu viel wird, oder?
Die Kosten die jetzt schon entstehen sind sehr hoch.

Tja, das ist die Krux an solchen Therapien! Ich habe Gestern alles aufgezählt, was ich im Falle einer erneuten Antibiose zusätzlich an Pflanzenextrakten, NEMS, usw. (Uncaria Tomentosa, Banderol, Burbur, Bromelain, Serrapeptase, Chlorella/Zeolite, VitC, Alpha-Liponsäure, N-Acteylcystein, VitB, Magnesium, Vitalpilze usw.) einnehmen würde, habe nicht ausgerechnet, was mir das kosten würde, aber ich würde sicher auf die 100 € im Monat (ohne Samento/Banderol) kommen. Allein Samento+ Banderol in der maximalen Dosierung von 2 x 30 Tr./Tag würde 110 €/Monat kosten! Mit den anderen Extrakten/NEMs würde ich da sicher auf die 200 € im Monat kommen!Confused

Ich halte aber eine immunmodulierende, entgiftende Unterstützung der Antibiose für sehr wichtig. Ich würde AB aus dem Grunde nie wieder allein einnehmen.

Zitat:Das mit dem Burbur werde ich noch schauen wo es das geben könnte, evtl. Holland oder Österreich?

Keine Ahnung. Problematisch sind aber die relativ hohen Versandkosten.

Hier die aktuellen günstigsten Angebote in D:

http://www.medizinfuchs.de/preisvergleic...15373.html

Cowden empfiehlt je 2 x 10 Tropfen Burbur, Pinella, Parsley (Petersilie) und Sparga (Spargel) pro Tag.

Ich weiß nicht, wie viel Tropfen eine 30 ml Flasche enthält und wie lang eine Flasche bei diesem Rhythmus hält.

Petersilie und Spargel Tinkturen findet man aber sicher anderswo günstiger.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#28

Die Kosten sind jetzt schon höher...
Die Packung Bromelain 500 stk. sind 200mg , dass ist ausreichend? Dann würde ich das bestellen...
Da gibt es keine Wechselwirkungen mit den anderen Sachen die ich nehme?
Danke!

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#29

Hallo zusammen,

also wenn ich das alles so lese, wird mir ganz anders!
In jedem zusätzlichem Mittel stecken viele Zusatzstoffe, die auf Dauer auch nicht gut für den Körper sind, zum Beispiel das Siliziumdioxyd, Titanoxyd usw.
Gegen grünen Tee ( was inwischen auch belegt wurde ), entgiftende Heilkräuter wie Brennessel, Mariendistel u.a. ist aber nichts einzuwenden.
Auch meine Tochter und ich haben eine Zeitlang Mittel zum Entgiften genommen, das war alles unnötig! Das, was zum "Entgiften" empfohlen wird, ist leider oft gar nicht sinnvoll, außer daß die Pharmaindustrie daran verdient!
Bei aller Hoffnung, die man in bestimmte Mittel, Vitamine etc.setzt: viel bringt eben nicht immer viel, wie hier auch schon richtigerweise von urmel geschrieben wurde.

Antibiotika können meist viel besser wirken, wenn man sich nicht noch zusätzlich mt allem Möglichen vollstopft. Icon_panik


Liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
Zitieren
Thanks given by:
#30

(02.05.2014, 10:04)johanna cochius schrieb:  Die Kosten sind jetzt schon höher...

Darf ich dich fragen, wie hoch?

Ich persönlich könnte mir eine solche integrative Therapie mit meinem Haushaltsgeld nicht leisten, ich müsste mir einen 400 € Job finden, um das zu finanzieren...Confused

Zitat:Die Packung Bromelain 500 stk. sind 200mg , dass ist ausreichend? Dann würde ich das bestellen...

Ich habe diese genommen. Eine Tab. enthält nur 500 I.E. (das ist die Stärke der Enzyme), daher habe ich 3 x 5 Tab./Tag genommen.

Ob das ausreicht, kann ich dir nicht sagen. Aber meine Zystitis und Sinusitis waren damit nach ein paar Tagen weg und meine chronischen Bo.Schmerzen nach 2-3 Monaten (Bromelain habe ich mit Cats claw und Serrapeptase kombiniert) auch.

Zitat:Da gibt es keine Wechselwirkungen mit den anderen Sachen die ich nehme?

Das weiß ich nicht. Ich habe leider keinen Beipackzettel zur Hand. Ich müsste im Net nachschauen.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste