Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Grapefruit beeinflusst Wirkung von Medikamenten
#1

Die Frucht beeinflusst die Wirkung zahlreicher Arzneimittel – darunter Antidepressiva, Immunsuppressiva, Blutdrucksenker, Antibiotika, Schmerz- und Potenzmittel, sowie Anti-Baby-Pillen – nachweislich.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Extremcouching , borrärger , fischera , bine
#2

Grapefruit beeinflusst wirklich die Wirkung von Potenzmitteln. Ich habe diese Information im Artikel gelesen. Hersteller warnen über die mögliche Änderung in der Wirkung von Potenzmitteln.

Wegen unerlaubter Werbung gesperrt. Mod
Zitieren
Thanks given by:
#3

Von Urmel grad an anderer Stelle gepostet, schubse ich diesen Artikel auch gleich mal hierher zur Ergänzung:

Arzneimittelinteraktionen durch Grapefruitsaft

"Zahlreiche Bestandteile des Grapefruitsaftes sind für die Hemmung des CYP 3A4 und der organischen Anionentransporter verantwortlich gemacht worden. Nach heutigem Kenntnisstand kommt Furanocumarinen (Bergamottin, Dihydroxybergamottin) und Flavonoiden (Narangin) die größte Bedeutung zu, wobei erstere hauptsächlich das CYP 3A4 und letztere die organischen Anionentransporter inhibieren. Der Gehalt des Grapefruitsaftes an diesen Stoffen ist von der Art der Frucht, deren Reifegrad und Herkunft und auch von Herstellungsprozessen des Saftes abhängig. Sie sind nicht nur in frischen Säften und Früchten enthalten, sondern auch in konservierten Zubereitungen, gefriergetrockneten Säften und Extrakten aus den Schalen. Zudem kommen Furanocumarine und Flavonoide auch in anderen, mit der Grapefruit verwandten Zitrusfrüchten wie Bitterorangen, Limonen und Pampelmusen vor. Der wechselnde Gehalt an den auslösenden Stoffen erschwert in der Praxis die Vorhersehbarkeit von Arzneimittelinteraktionen unter diesen Früchten und ihren Zubereitungen ganz wesentlich.
Schon ein größeres Glas (200-250ml) üblicher Grapefruitsäfte kann ausreichen, die enterale CYP 3A4-Aktivität relevant und u. U. vollständig zu hemmen (2). Etwa vier Stunden nach Genuss ist die Hemmung der CYP 3A4-Aktivität maximal ausgeprägt. Wegen der irreversiblen Hemmung ist ein relevanter Effekt selbst bei einmaligem Genuss noch nach 24 Stunden nachweisbar."

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Zotti , urmel57 , Extremcouching , borrärger , Sabine
#4

Welcher Spezi schreibt hier nun noch hin bei welchen für Borrelien und deren Begleiterregern verwendbare Antibiotika die CYP 3A4 Aktivität eine wirkungsbestimmende Bedeutung hat.
Alles saftig oder was.
Zitieren
Thanks given by:
#5

@samot: Am besten finde ich Supercyp: http://bioinformatics.charite.de/supercyp/

Wikipedia ist idR auch nicht schlecht.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , borrärger
#6

Hier eine allgmeine Übersicht über Interaktionen Ernährung-Medis
http://www.medizinfo.de/arzneimittel/pha...rung.shtml
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Sabine
#7
Wink 

Gelöscht wegen Spam.
User gesperrt.

Mod.
Zitieren
Thanks given by:
#8

Beitrag wegen Spam gelöscht und Nutzer gesperrt.

Moderator
Zitieren
Thanks given by:
#9

Beitrag wegen Spam gelöscht und User gesperrt.

Moderator
Zitieren
Thanks given by:
#10

Hallo zusammen,
das ist mir jetzt neu mit dieser Frucht. Habe auch gerade es nochmal im Internet durchgelesen das es sogar lebensgefährlich sein kann.
Danke für die Information!
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste