Antwort schreiben 
Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Verfasser Nachricht
Pandabär Offline
Senior Member
****

Beiträge: 318
Registriert seit: Jun 2014
Thanks: 1731
Given 724 thank(s) in 219 post(s)
Beitrag #11
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Hallo FreeNine,

Wenn man früher in Altersrente gehen will, ist die Schwerbehinderung von Vorteil.

Beantragung einer EU-Rente: Beim VdK wurde mir empfohlen, eine beglaubigte Kopie meines Schwerbehindertenausweises an die Rentenversicherung zu schicken. Hintergrund ist wohl, dass die BfA sich dann eventuell etwas leichter für eine EU-Rente durchringen kann.

Günstig bei der Beantragung des SBA ist, wie Du schon selbst festgestellt hast, wenn Du viele relativ aktuelle medizinische Befunde hast. Das war bei mir vor 10 Jahren der Fall. Ich habe damals selbst ohne weitere Hilfe den Antrag gestellt und prompt im ersten Durchgang für 15 Jahre genehmigt bekommen. Damit ihatte ich damals überhaupt nicht gerechnet. Da hatte ich dann den Ausweis und wollte noch einmal meine Stelle wechseln. Habe damals mit mir gerungen, ob ich es beim neuen Arbeitgeber sagen muss oder nicht. Ich habe es schließlich bei der Bewerbung angegeben und prompt kam mir die Kollegin von der Personalabteilung ganz grantig. Sie konnte die Einstellung aber nicht mehr verhindern. Mit dem Antidiskriminierungsgesetz (AGG) hat man heute bessere Karten, es nicht angeben zu müssen.

Heute bin ich froh den SBA zu haben. Dann muss ich nur noch gut drei Jahre bis zur vorgezogenen Rente arbeiten, vorausgesetzt die Borreliose läßt regelmäßiges Arbeiten irgendwann wieder zu.

Wichtig bei der Beantragung ist, die Einschränkungen und Behinderungen an der Teilhabe am täglichen Leben umfassend darzustellen. Dazu habe ich viele Seiten zu den Standardformularen beigelegt. Innerhalb von drei Wochen nach Antragstellung hatte ich meinen Ausweis.

LG

Pandabär

Gemeinsam sind wir stark

Bin nun auch dabei: http://www.onlyme-aktion.org
06.12.2014 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: FreeNine , Filenada , judy
Pandabär Offline
Senior Member
****

Beiträge: 318
Registriert seit: Jun 2014
Thanks: 1731
Given 724 thank(s) in 219 post(s)
Beitrag #12
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Hallo FreeNine,

Wenn man früher in Altersrente gehen will, ist die Schwerbehinderung von Vorteil.

Beantragung einer EU-Rente: Beim VdK wurde mir empfohlen, eine beglaubigte Kopie meines Schwerbehindertenausweises an die Rentenversicherung zu schicken. Hintergrund ist wohl, dass die BfA sich dann eventuell etwas leichter für eine EU-Rente durchringen kann.

Günstig bei der Beantragung des SBA ist, wie Du schon selbst festgestellt hast, wenn Du viele relativ aktuelle medizinische Befunde hast. Das war bei mir vor 10 Jahren der Fall. Ich habe damals selbst ohne weitere Hilfe den Antrag gestellt und prompt im ersten Durchgang für 15 Jahre genehmigt bekommen. Damit ihatte ich damals überhaupt nicht gerechnet. Da hatte ich dann den Ausweis und wollte noch einmal meine Stelle wechseln. Habe damals mit mir gerungen, ob ich es beim neuen Arbeitgeber sagen muss oder nicht. Ich habe es schließlich bei der Bewerbung angegeben und prompt kam mir die Kollegin von der Personalabteilung ganz grantig. Sie konnte die Einstellung aber nicht mehr verhindern. Mit dem Antidiskriminierungsgesetz (AGG) hat man heute bessere Karten, es nicht angeben zu müssen.

Heute bin ich froh den SBA zu haben. Dann muss ich nur noch gut drei Jahre bis zur vorgezogenen Rente arbeiten, vorausgesetzt die Borreliose läßt regelmäßiges Arbeiten irgendwann wieder zu.

Wichtig bei der Beantragung ist, die Einschränkungen und Behinderungen an der Teilhabe am täglichen Leben umfassend darzustellen. Dazu habe ich viele Seiten zu den Standardformularen beigelegt. Innerhalb von drei Wochen nach Antragstellung hatte ich meinen Ausweis.

LG

Pandabär

Gemeinsam sind wir stark

Bin nun auch dabei: http://www.onlyme-aktion.org
06.12.2014 20:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: FreeNine , anfang
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.120
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4407
Given 5729 thank(s) in 1464 post(s)
Beitrag #13
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Hallo Pandabär,

da trittst du mir jetzt aber heftig auf die Zehen. Biggrin "Aua"


Also mir liegt ja mittlerweile einiges vor. Das orthopädische Gutachten und der Befund der Kogn. Tagesklinik. Vielleicht sollte ich es langsam mal in Angriff nehmen und noch von einer weiteren Seite eine Mauer aufbauen. Danke noch mal für den Erinnerungsanstoß! Icon_winken3

LG FreeNine

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.12.2014 21:56 von FreeNine.)
06.12.2014 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7980
Given 7553 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #14
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Hallo Pandabär ,

innerhalb von 3 Wochen hattest Du Deinen Ausweis ?
Bei uns dauert es mind. 6 Monate , wenn man dann nochmal einen Widerspruch einlegen muss , nochmal 4-6 Monate :-/
Ich habe auch etliche Seiten über meine Einschränkungen im Alltag formuliert , hatte aber das Gefühl die haben weder das, noch die zig Befunde gelesen ...
Bin gespannt ob ich von 40 % höher gestuft werde, nachdem meine Ärztin eine gute Stellungnahme geschrieben hat. Ein halbes Jahr ist schon rum ...

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
06.12.2014 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amethyst Offline
Senior Member
****

Beiträge: 407
Registriert seit: Nov 2012
Thanks: 293
Given 1471 thank(s) in 286 post(s)
Beitrag #15
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Zitat:wenn man dann nochmal einen Widerspruch einlegen muss , nochmal 4-6 Monate :-/

So lange darf die Bearbeitung eines Widerspruchs gar nicht dauern.

http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...5#pid12135

Zitat:Ein halbes Jahr ist schon rum ...

Dann solltest Du mal eine Sachstandsanfrage machen.

http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...4#pid12134

Zitat:Ich habe auch etliche Seiten über meine Einschränkungen im Alltag formuliert , hatte aber das Gefühl die haben weder das, noch die zig Befunde gelesen ...

Das Gefühl habe ich in meinem Fall auch. Egal, was ich einreiche, Arztberichte Stellungnahmen, das interessiert die nicht, wird konsequent ignoriert. Angry

Mein Höherstufungsantrag "feiert" im Januar seinen 4. Geburtstag, ich bin mittlerweile im Berufungsverfahren und war auf Anordnung des Landessozialgerichts letzte Woche mal wieder zur Begutachtung (Orthopäde und Neurologe/Psychiater). Was dabei herauskommt wird sich zeigen.

Ich hatte 2008 rückwirkend ab 2002 GdB 50 bekommen, wegen "seelischem Leiden" (das ist auch berechtigt). Nun behauptet das Amt, die Auswirkungen der Borreliose seien da bereits mit berücksichtigt, es gäbe keine Verschlechterung. Nur komisch, dass ich erst seit 2006 Borreliose habe, wie kann die dann ab 2002 berücksichtigt sein?

Vor 2006 hatte ich außer Migräne keinerlei körperlichen, kognitiven und neurologischen Probleme, nur psychische, die ihren Grund haben.
In Schmerztherapie bin ich erst seit 2010, in orthopädischer Behandlung seit 2012, es kamen diverse Diagnosen dazu, aber es soll sich nichts verschlechtert haben? Das ist irgendwie unlogisch...

Mein Bonus gegenüber dem Klageverfahren ist, dass ich jetzt noch die Diagnose Polyneuropathie bekommen haben. Entsprechende Beschwerden habe ich seit Jahren, die sind auch dokumentiert, wurden aber bisher immer psychosomatisch erklärt.

Ob sich der GdB nun um 10 oder 20 erhöht, ist mir nicht so wichtig, die paar Euro mehr Steuerfreibetrag gleichen meine Krankheitskosten und die Einkommensverluste wegen der Frühberentung auch nicht aus, aber ich möchte das G haben. Ich kenne Leute, die in ihrer Bewegungsfähigkeit wesentlich weniger eingeschränkt sind als ich und es völlig problemlos bekommen haben, weil sie halt die "richtige" Diagnose haben. Gerecht finde ich das nicht.

Und es geht mir auch darum, dass die Borreliose bzw. ihre Folgen endlich anerkannt werden.

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht"

(Bertolt Brecht)

Mitglied bei http://www.onlyme-aktion.org
06.12.2014 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius , mari
Pandabär Offline
Senior Member
****

Beiträge: 318
Registriert seit: Jun 2014
Thanks: 1731
Given 724 thank(s) in 219 post(s)
Beitrag #16
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Ich habe meinen SBA mit 50% GdB damals wegen einer gynäkologischen Erkrankung bekommen, die mit dem Schweregrad, der in meinem OP-Bericht vermerkt war, mit 50 - 70 % GdB im Katalog steht.

Hatte also nichts mit Borreliose zu tun. Liegt da wieder der Hase im Pfeffer begraben?

LG

Pandabär

Gemeinsam sind wir stark

Bin nun auch dabei: http://www.onlyme-aktion.org
07.12.2014 07:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: judy
Rosenfan Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.736
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 1168
Given 2805 thank(s) in 1371 post(s)
Beitrag #17
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Hallo,

ich glaube, es kommt auch darauf an, ob man Arztberichte mit schickt.
Bei mir ging es auch relativ schnell, war aber auch ein Antrag wegen Verschlimmerung. Von 30 auf 50 %. Den Antrag habe ich online gestellt.
Natürlich habe ich nie etwas von Borreliose geschrieben.Rücken geht immer.Biggrin

Gruß - Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...
07.12.2014 08:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amethyst Offline
Senior Member
****

Beiträge: 407
Registriert seit: Nov 2012
Thanks: 293
Given 1471 thank(s) in 286 post(s)
Beitrag #18
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
(07.12.2014 08:51)Rosenfan schrieb:  ich glaube, es kommt auch darauf an, ob man Arztberichte mit schickt.


Eigentlich muss man es nicht, aber es ist ratsam, weil die Ämter oft nicht alles anfordern. Das muss es rein rechtlich auch nicht

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/__20.html

§ 20 Untersuchungsgrundsatz
(1) Die Behörde ermittelt den Sachverhalt von Amts wegen. Sie bestimmt Art und Umfang der Ermittlungen; an das Vorbringen und an die Beweisanträge der Beteiligten ist sie nicht gebunden.
(2) Die Behörde hat alle für den Einzelfall bedeutsamen, auch die für die Beteiligten günstigen Umstände zu berücksichtigen.
(3) Die Behörde darf die Entgegennahme von Erklärungen oder Anträgen, die in ihren Zuständigkeitsbereich fallen, nicht deshalb verweigern, weil sie die Erklärung oder den Antrag in der Sache für unzulässig oder unbegründet hält.


Absatz 1 Satz 2

aber das darf nicht zum Nachteil des Antragsstellers sein, siehe Absatz 2.

Zitat:Den Antrag habe ich online gestellt.

Das kann man machen, ich rate jedoch immer dazu, ein Begleitschreiben mitzuschicken. Muster hier enthalten

http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...34#pid5634

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht"

(Bertolt Brecht)

Mitglied bei http://www.onlyme-aktion.org
07.12.2014 11:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7980
Given 7553 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #19
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Wir haben die Borreliose auch nicht geltend gemacht , habe aber alle neuen Befunde und KH - Berichte eingereicht .
Die 5 Ärzte die ich angegeben hatte , wurden auch nicht alle angeschrieben . Ich denke aber das es wichtig ist, von denen noch eine schriftliche Stellungnahme zu erhalten...

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
07.12.2014 11:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Hausel
Rosenfan Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.736
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 1168
Given 2805 thank(s) in 1371 post(s)
Beitrag #20
RE: Grad der Behinderung - Versorgungsamt
Amethyst,

wir haben doch mit Sicherheit das selbe Versorgungsamt, oder?

Dann kann es nur noch einen Grund geben: ich falle nicht in den großen Topf der Rentenversicherung. Ich habe nur wieder einen Antrag gestellt, um zu sehen, ob ich höher eingestuft werden kann, um einen kleinen Vorteil bei der EKST zu haben.Dodgy

Gruß - Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...
07.12.2014 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste