Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Leaky Gut- Allergie auf fast alles
#1

Hallo Zusammen,

leider bin ich durch mein leaky Gut (druchlässige Darmwand, mit Sicherheit noch verstärkt durch die lange Ab Behandlung) ein starker Allergiker geworden und reagiere auf Nahrungsmittel und Medikamente mittlerweile immer heftiger. Es ist zeitweise besser, der Darm heilt etwas, dann kommen einige Allergene aufeinander und es geht von vorne los. Mittlerweile ist es so brutal dass ich kaum mehr was essen kann ohne ganz STARKE Reaktionen, bin öferts kurz davor mich ins KH fahren zu lassen (aber sogar auf die letzten beiden Cortison Präparate reagierte ich mies, macht mir noch mehr Angst!!!). Das macht einfach keinen Spaß mehr.
Ich habe bereits Darmaufbau mit OmniBiotic Stress Reapair, zig Heilerden etc versucht..lass städnig alle Lebensmittel testen, aber sobald etwas essbar ist werd ich wieder allergisch drauf..

Das ist so kein Leben wenn ich nichts mehr essen kann, unfreiwillig auf Totaldiät bin (bin jetzt nicht grad dick, d.h.viel darf da nicht mehr ab!!), mein Körper in Dauerstress ist und ich nur noch mit Atemnot, Kreislauf und Juckreiz und mithilfe ganz viel Fenisitl Tropfen (wenns schlimmer ist auch intravenös) durch den Tag komm.

Hat jemand Tipps?

GLG
Zitieren
Thanks given by: carlinsche , irisbeate , borrärger , Amrei
#2

Liebe Schmetterlingsschwester Wink

das tut mir echt leid.

Ich war in einer Reha mit Fibromyalgie Patientinnen. Da wurde in den Schulungen erklärt, dass die Fibros auch oft das Weaky Gut Syndrom hätten. Viele dort hatten auch Magen und Darm Probleme.
Die Ernährungsberaterin hat empfohlen, morgens vor dem Frühstück 2 Eßl. Haferkleie in ca. 2 Eßlöffel Jogurt zu rühren und zu essen. Das würde die Darmschleimhaut auskleiden, die kleinen "Löcher" stopfen und eben vor allem was danach kommt schützen. Wir haben das in der Reha alle gemacht und vielen hat es etwas geholfen.

Das ist sicher nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber ein Versuch ist es vielleicht wert.

Ich wünsche dir sehr, dass das bald besser wird.

liebe Grüße

Ich bin dabei :-)
Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: carlinsche , urmel57 , AnjaM , Sunflower , Amrei
#3

Danke das ist total lieb aber ich vertrag mittlerweile nicht mal mehr Joghurt und Hafer... (Allergie!) hab das auch probiert.. :-(

Ich bin da ein Härtefall derzeit, werd auf alles das ich versuche, was helfen soll, allergisch...

GLG!!!
Zitieren
Thanks given by: judy
#4

Hallo VitaSa ,

Das klingt allerdings sehr belastend . Da Du anscheinend nicht nur auf Nahrung so reagierst , evtl. solltest Du das hier noch in Betracht ziehen.

http://www.mastozytose.com/symptome.html

Ich weiß nicht ob die anderen Symptome passen könnten, aber evtl. liest Du es Dir mal durch.

Alles Liebe Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: borrärger , Amrei
#5

Hallo Vitasa,

mein Spezi hat mir mal L-Glutamin verordnet. Das dichtet die Darmschleimhaut etwas ab. Ganz so schlimm war es bei mir nicht, hab aber auch etliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Mittlerweile weiß ich, dass die zum Teil dadurch ausgelöst wurden, dass mein Ex-Zahnarzt mir unverträgliches Kronenmaterial eingebaut hat. Vorher hatte ich weder Gluten- noch Histaminunverträglichkeit. Haste auch mal in diese Richtung gesucht? Ich hatte zusätzlich auch undichte Kronen (die waren neu aber schlecht gemacht) und hab schon seit einigen Jahren einen devitalen Zahn, der demnächst gezogen wird. Bin aber noch in Behandlung und kann daher noch nicht beurteilen, ob alle Probleme dadurch gelöst werden. Hab aber schon in einem Vortrag von einer Frau gehört, deren Unverträglichkeiten nach der Zahnsanierung verschwanden.

Liebe Grüße
Claire

Mitglied der Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org Ohne diesen Verein gäbe es das Forum hier nicht!
Nur gemeinsam sind wir stark und können was verändern! Darum mach auch Du mit!
Zitieren
Thanks given by:
#6

Hallo Johanna, das zog Dr *** auch mal in Betracht, klingt ja schrecklich.. werd dies mal nachprüfen lassen!!! :-( Dann wäre Leaky Gut noch "besser" ....

Hallo Claire, meine Zähne sind wohl ok..... :(
Wegen dem L Glutamin frag ich mal meinen Doc, danke.... ich nehm bereits Flohsamenschalen, OmniBiotic Stress Reapair, Heilerde, Zeolith..

So anstrengend.......

Nehm gleich mal Kontakt auf mit einem Spezialisten aus Bonn für Mastzellenerkrankungen, hoffe so sehr dies ausschließen zu dürfen.

Danke für eure ANtworten...

*** Name entfernt. Mod.
Zitieren
Thanks given by:
#7

Bei mir wird das im Januar untersucht , drücken wir uns beide die Daumen ...

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#8

Hi Jo, mithilfe einer Biospsie oder? Das ist nach wie vor der einzig ganz sichere Nachweis/Ausschluss... Ich hab nun mal Tryptase abnehmen lassen, wenn der stark erhöht ist ist das ja auch oft ein Anzeichen auf eine Mastzellenerkrankung. Ich hoffe SEHR, dass sich dieser leise Verdacht nicht bestätigen wird und ich einfach super empfindlich auf alles bin da mein Immunsystem so sehr durcheinander ist und mein Darm so geschädigt....
Ja, Daumen drücken...
LG
Zitieren
Thanks given by:
#9

Ja mit Knochenmarkbiopsie wird es wohl ausgeschlossen. Bei mir waren die Tryptasewerte im Normbereich, dass allein besagt aber leider nicht viel ...

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#10

ja das stimmt, du solltest Histamin, Chromogamin A (oder wie das heißt), ECP im Blut und außerdem Methylhistamin und Serotonin im Sammelurin untersuchen lassen. Vllt ist es ja auch "nur" ne ausgeartete TH1 Zellreaktion.
Ich hab jetzt ein Notfall Set daheim.
Wird immer heftiger, sogar wenn ich den ganzen Tag nichts esse und dann, um nicht umzukippen, einige Löffel puren Reis zu mir nehme, gehts schon los. Ich versteh meinen Körper nicht mehr!!!! Klar, das Immunsystem reagiert brutalst über, aber warum so heftig? Würde am liebsten gar nicht mehr essen aber das packt man ja nicht allzu lange vom Kreislauf her...... Wahnsinn ehrlich! Das hält einen komplett vom Leben ab wenn jeder Bissen eine potenzielle Gefahr ist!!!! :-( Belastet mich so

LG
Zitieren
Thanks given by: johanna cochius


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste