Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


#1

Hallo ihr Lieben,
ich komme gerade aus der KL (Uni. Lübeck). War dort auf Grund "Tumorausschluss" auf Einweisung meines HA (von Borreliose ist er auch nicht wirklich überzeugt - war einmal..).
Ich hatte zwar kein gutes Gefühl, aber ausschließen konnte ich es auch nicht - habe immerhin 30 kg abgenommen - unerklärlich.
Schon nach dem "Routine Labor" - wurde mir gesagt, das es sich bei mir, um eine "psychosomatische Erkrankung" handelt - am liebsten wäre ich gegangen, aber wollte noch die Untersuchungen abwarten - dies war dann eine gynäkologische Vorstellung (auf dem Konsil. stand schon "mit psychischer Überlagerung" - Empfehlung in der KL amb. = neuer Termin ggf. Entfernung Uterus, denn nur so kann man sehen, ob die Myome gutartig sind (Zyste war überlagert, oder weg?) - weiter noch Sono Abdomen (das vierte) . Da auch hierbei nichts wesentliches rausgekommen ist, wurde ein Tumor ausgeschlossen (natürlich nicht 100% aber wer kann das schon sagen, war die Antwort) - Szintigraphie generell bzw. Knoten SD, PET etc. halten sie nicht für notwendig - da meine Beschwerden zu viele sind (war auch so dumm & habe andere Vorbefunde mitgenommen) - Prof. Infektionsabteilung sagt klar - Borreliose war einmal - warum IgM inzwischen fast 2000 ist? - egal. Jetzt habe ich noch eine weitere Diagnose V.a. starke Somatisierungsstörung / Psychisch bedingt. Die Ärztin hat meine Beschwerden eingegeben lt. ICD Code = diese Diagnose. Nach 5 Minuten beim Aufnahmegespräch wurde mir gleich ein Psychologe angeboten (den ich abgelehnt habe), dies steht auch ausführlich so im Bericht - ich dachte, dass ich zur organischen Abklärung dort wäre. Mit dem HA wurde auch tel. gesprochen... hier kann ich bestimmt keine große Hilfe mehr erwarten. Ich habe eine Schleimbeutelentzündung in der li. Schulter - aber Entzündungswerte sind normal. Ich habe den ganzen Weg nach Haus geweint, weil ich nicht mehr weiter komme. Kann kaum noch sitzen, laufen, liegen - brauche selbst für solche lange Mail Stunden. Es mag nicht alles an der Borreliose liegen, aber ich merke meine Beschwerden & komme nicht weiter.
Kennt jemand Dr. Bennefeld??? bzw. wie steht er dazu? Hatte mal mit ihm tel. gesprochen - sah dies etwas anders. Würde auch ggf. mit dem HA Kontakt aufnehmen. Würde gern noch mehr schreiben - geht jetzt nicht mehr.
Danke für jegliche Hilfe!
Simone
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Smone ,

ich kann Dir nur den Rat geben einen Spezi zu suchen. Leider sind die Wartezeiten oft recht lang . Vielleicht schaffst Du es und schreibst einem Arzt ( Dr.B. ) vorab eine Mail mit einer kurzen, aber guten Schilderung Deines Zustandes. Evtl. bekommst Du dann schneller einen Termin.
Das es in der Uniklinik so gelaufen ist, tut mir leid , aber lass Dich davon nicht unterkriegen...
In einem anderen Beitrag von Dir steht, dass Du positiv auf Borrelien und Co getestet bist.
Wurde jetzt nochmal ein Test veranlasst ? Vielleicht magst Du uns die Ergebnisse genauer mitteilen !?
Hast Du noch nie eine Therapie mit Antibiotika erhalten ? Welche Differenzialdiagnostik wurde sonst noch gemacht ? Liquorpunktion , Mrt´ s, Immunologische Untersuchungen etc. ?
Falls Du die Kraft hast , schreib doch noch ein wenig über Deine Symptomatik.

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , urmel57 , hanni


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste