Antwort schreiben 
Alles gut!
Verfasser Nachricht
Angharad Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Jan 2015
Thanks: 59
Given 32 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #21
RE: Alles gut!
Hallo Katha,
erstmal vielen vielen vielen herzlichen DANK für deinen Erfolgsbericht!!! Ich finde das supertoll! Ich glaube auch, dass das Fasten hilft!
BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE mache dir noch mal die Mühe für uns alle deinen Beitrag, der versehentlich gelöscht wurde, nochmal zu schreiben. Es würde mich RIESIG freuen, ihn zu lesen (ich finde es toll, dass du deine Erfolgsgeschichte mit uns teilst, auch wenn es immer mal wieder komische Kommentare gibt)!!
Mich persönlich würde interessieren, welche Symptome du bei der Neuroborreliose genau hattest, wie lange es gedauert hat bis du nach Ausbruch der Borreliose das erste Mal Antibiotika bekommen hast und wie der Verlauf ansonsten war, wie schnell es sich dann gebessert hat, usw. - dann natürlich noch wie du das Fasten genau gemacht hast (wie lange, wie oft, usw.) und wie du das entgiften genau gemacht hast.
Ich hoffe sehr, dass du uns Kranken nochmal antwortest ... (bei mir wurde übrigens auch ein Beitrag vor ein paar Tagen gelöscht und ich habe mich auch schon sehr darüber geärgert, aber das war dann sicher der gleiche "Unfall" wie bei dir)
Danke schonmal!!!
11.06.2015 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: AnjaM , urmel57 , Niki
Katha84 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 14
Given 119 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #22
RE: Alles gut!
Sorry, ich wusste nicht, dass ihr technische Probleme habt...

Also, meine Hauptsymptome waren:

-Hirnnebel
-Nervenschmerzen in den Gliedern, ähnlich Zahnschmerzen
-Schweissausbrüche
-Desorientiertheit
-allgemeine Schwäche
-Muskelsymptomatik (zB. Ganzkörpermuskelkater)
-Missempfindungen

... und noch viele andere Symptome, die kamen und gingen ...

Die Borreliose ist 2008 ganz plötzlich wie ein Schlaganfall ausgebrochen, aber da war sie schon im 3. Stadium. Also ich habe nie einen Zeckenstich bemerkt.
Nach ca. 3 Wochen wurde die Borreliose im Liquor und im Blut diagnostiziert (AK IgM, IgG, LTT) und ich bekam ABs.
Ich habe ca. 2 Jahre fast durchgängig ABs bekommen, sogar durch einen Port.
Dann habe ich noch ein Jahr Marshall-Protokoll gemacht, der größte Unsinn überhaupt...
Ja und so nach 3 Jahren habe ich dann langsam meine Ernährung umgestellt und mir ging es besser.
Bis ich irgendwann auf Rohkost war und immer mal mit frisch gepressten Säften gefastet habe (das längste waren 3 oder 4 Wochen).
Aber zwischendurch war ich auch manchmal wieder auf Normalkost, bzw. habe Brot und Brötchen gegessen.

Ich hatte zwischendurch ganz heftige Entgiftungssymptome/Heilungskrisen:

-alte Symptome kamen wieder, die schon lange nicht mehr da waren
-Grippesymptomatik (schon durch basische Ernährung)
-Nasenlaufen ohne Ende
-ich habe gestunken nach Chemie
-Zunge braun-gelb
-Mundgeruch (da hilft auch kein Zähneputzen)
-Erbrechen
-sogar das Bettlaken war gelblich (obwohl regelm. gewechselt :-)
-gelbes Gesicht, wie beim Ikterus

... sowas kann man auch in den Buch nachlesen, was ich oben verlinkt habe.

Jetzt nehme ich noch regelmässig folgende Produkte (als Veganer!!):

http://www.medpex.de/pure-encapsulations...MAFg#ai300

http://www.amazon.de/Jarrow-Deutschland-...jarrow+b12

Es gibt viele, die durch die Ernährung profitieren. Es ist günstig und ein Instrument, was immer anzuwenden ist.

Hört auf eure innere Stimme ;-)

lg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.06.2015 21:44 von Katha84.)
12.06.2015 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Marion , Niki , linus , johanna cochius , leonie tomate , Schnecke69 , AnjaM , Windschlag , Angharad , Regi , Jada , Hanna , searchingforhelp , Amelie 46
Windschlag Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Mar 2013
Thanks: 95
Given 154 thank(s) in 42 post(s)
Beitrag #23
RE: Alles gut!
Danke für die Neuverfassung deines Beitrags, Katha! :-)

Dazu eine Frage: Hast du nur Dr. Morse's diet verfolgt oder auch seine herbs genommen?

Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose.
Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.

(Marcel Proust)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2015 18:26 von Windschlag.)
13.06.2015 16:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Niki
Angharad Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Jan 2015
Thanks: 59
Given 32 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #24
RE: Alles gut!
Hallo Katha!
Ganz herzlichen Dank für deinen erneuten Beitrag! Sehr interessabt!
Du hast ja geschrieben, dass du sehr viel entgiftet hast - was hast du da genau gemacht? Oder war das die Ernährungsumstellung?
Hast du auch Knoblauch genommen?
Hast du bestimmte Säfte beim Fasten getrunken?
Danke schonmal!
Liebe Grüße, Angharad
13.06.2015 19:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katha84 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 14
Given 119 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #25
RE: Alles gut!
Hallo,

also ich habe nur Saftfasten gemacht...keine Herbs, kein Knoblauch. Ich hatte immer das Gefühl, dass Knoblauch die Entgiftung stoppt, warum auch immer. Ich glaube ich vertrage das nicht...
Am besten entgiftet der Körper wenn er "hungert" also in den Ketonstoffwechsel kommt, so war es zumindest bei mir. Diese Stoffwechsellage drückt ausserdem die allgemeine Entzündung im Körper runter.

Der Körper macht das alles alleine. Ich habe auch so den Eindruck, dass wenn man Herbs nimmt, es den Körper nur durcheinander bringt. Wir wissen ja nicht was falsch läuft und mit irgendwelchen Herbs drückt man den Körper nur wieder in irgendeine Richtung von der wir gar nicht wissen obs das überhaupt braucht, oder vllt. sogar verschlimmert.
Wenn man den Körper aber in Ruhe lässt, pendelt der sich von ganz allein wieder in die Richtung ein, die er braucht. So ist mein Eindruck. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.

Ich habe diese Saftpresse (ich will keine Werbung machen, aber die ist ein badass:-)

http://www.keimling.de/green-star-elite-saftpresse.html

ich habe meistens Karotten oder ähnliches genommen und mir auch manchmal Weizengras angebaut und durchgejagt...Rezepte sind auch im Internet zu finden. Ich habe immer das genommen, was grad so da war.

Aber zwischendurch habe ich auch immermal wieder Brot gegessen oder Reis oder auch mal Schokolade...

Achso... ich habe beim Fasten auch immer mit Glaubersalz oder Sauerkrautsaft abgeführt.


lg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2015 20:40 von Katha84.)
13.06.2015 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Greif , Angharad , Regi , Amrei , Nala , Jada , Windschlag , searchingforhelp
Angharad Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Jan 2015
Thanks: 59
Given 32 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #26
RE: Alles gut!
Liebe Katha,
vielen herzlichen Dank für deine Ausführungen! Ich verstehe sehr gut, was du meinst!
Ich glaube auch, dass das Fasten eine super hilfreiche Sache ist. Ich glaube auch, dass das Fasten ideal für die Entgiftung ist, was ja bei der Borreliose so sehr wichtig ist. Netter Nebeneffekt beim Fasten ist ja auch, das man abnimmt :), aber das sollte beim Fasten ja nicht das Hauptziel sein, sondern das Fasten soll den Körper helfen zu entgiften und es soll ja den Heilungsprozess einleiten. In Russland gab es ja auch sehr große Heilerfolge unter Fasten und später auch in Deutschland (Otto Buchinger, der eine Fastenklinik eröffnete, nachdem er sich selbst mit dem Fasten behandelt hatte - das Buchinger Fasten ist ja auch mit Säften).
Darf ich noch eine Frage stellen? In den 2 Jahren unter Antibiotika hast du da gar keine Besserung bemerkt? Oder sowas wie Herxheimer? Die Besserung trat erst mit dem Saftfasten ein? Da gab es dann wahrscheinlich keine Herxheimer, oder auch?
15.06.2015 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katha84 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 14
Given 119 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #27
RE: Alles gut!
Hallo Angharad,

also bei meiner ersten Antibiose hatte ich eine starke Herxheimer nach Lehrbuch. Also weiss ich auch wie sich eine Herxheimer anfühlt :-)
Daraufhin gab es auch eine Besserung, die nicht lange anhielt.

Bei alles daurauffolgenden Antibiosen gab es keine Herx und keine Besserung. Es ging mir kontinuirlich schlecht.

Eine Besserung gab es schon mit basischer Ernährung, weniger essen (ab und zu im Ketonstoffwechsel)...
Eine Herxheimer im klassischen Sinne gab es nicht. Nur die o. g. Heilungskrisen und Entgiftungssymptome.

lg
16.06.2015 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Niki , AnjaM , Angharad , Windschlag
Luddi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.584
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 2924
Given 5168 thank(s) in 1549 post(s)
Beitrag #28
RE: Alles gut!
Hallo Katha

ich hoffe, Du schaust mal wieder hier vorbei. Ich fände es sehr hilfreich, wenn Du mal so einen Beispiel-Speiseplan für eine Woche hier einstellen könntest. Ich weiss nicht so genau, wieviel und was genau man essen soll bei Deiner Methode. Vielleicht liest Du das ja - wäre schön.

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!

21.09.2015 08:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: searchingforhelp , KeyLymePie
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.034
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4423
Given 1486 thank(s) in 562 post(s)
Beitrag #29
RE: Alles gut!
(05.06.2015 18:17)Katha84 schrieb:  I

Heute halte ich nichts mehr von langzeit AB im chronischen Stadium. Die AB haben mir sehr geschadet.

Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Hört auf eure innere Stimme, der Körper will sich immer selbst heilen. Lasst euch nicht bequatschen!

lg

Hallo Katha,

habe eben deinen Thread entdeckt.
Du hast ja so Recht!
gerade schrieb ich einen Beitrag in der Quatschecke zum "Jammerthread"

Die jahrelangen Antibiosen sind selten erfolgreich.

Ich freu mich für dich, daß du deinen eigenen Weg zur Gesundung gefunden hast und wünsche dir weiterhin viel Glück und Erfolg !

Liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.09.2015 10:36 von Amrei.)
23.09.2015 10:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Windschlag Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Mar 2013
Thanks: 95
Given 154 thank(s) in 42 post(s)
Beitrag #30
RE: Alles gut!
Hallo Katha,

mich würde noch interessieren, ob du die raw food diet auch heute noch weiterführst, bzw. wie du dich jetzt aktuell ernährst. :-)

Liebe Grüße

P.S. Hast eine PN ;-)

Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose.
Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.

(Marcel Proust)
13.10.2015 12:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste