Antwort schreiben 
Medikamente gegen Borrelien-Persister
Verfasser Nachricht
KeyLymePie Offline
Senior Member
****

Beiträge: 618
Registriert seit: Jun 2015
Thanks: 326
Given 680 thank(s) in 354 post(s)
Beitrag #71
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Über oregano Öl haben wir ja schon einen Thread. Ich hatte es auch mal probiert, aufgrund der Erfahrungsberichte aus US Foren. Allerdings könnten die positiven Erfahrungen eher aufgrund von Candida Problematik herrühren, da soll Oregano ÖL gut wirken. Gegen Borrelien eher nicht so. Am ehesten könnte ich mir noch eine Kombination aus verschieden Ölen vorstellen wie hier beschrieben:

https://lymeherbs.eu/content/12-lyme-essence-oil
22.05.2017 08:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , borrärger
Ausliver Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2017
Thanks: 16
Given 60 thank(s) in 22 post(s)
Beitrag #72
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Mache ich dann gerne nachdem ich es ausprobiert habe...bestellt habe ich Athina Oregano Öl 100% (80% Carvacrol) bei Amazon...
22.05.2017 09:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Boembel
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.534
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 10360
Given 3656 thank(s) in 1213 post(s)
Beitrag #73
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Hab den Thread dazu jetzt natürlich gefunden Biggrin
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...ano%C3%B6l

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Verfasser unbekannt)
22.05.2017 09:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.863
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 304
Given 3278 thank(s) in 1362 post(s)
Beitrag #74
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
(22.05.2017 08:54)KeyLymePie schrieb:  Gegen Borrelien eher nicht so.

Ich gehe auch davon aus, dass es keine systemische Wirkung entfalten kann (in vitro wär es ja ein Volltreffer). Carvacrol wird wohl in der Schweinezucht als Antibiotikaersatz zur Mästung eingesetzt. Im Fleisch und Fett ließ sich davon dann scheinbar nichts nachweisen, was an der Stelle erwünscht ist (wegen dem Geschmack des Fleisches). Ich denke, wenn das signifikant helfen würde, hätte sich das schon längst rumgesprochen. Immerhin wird Oreganoöl recht häufig genommen.

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.05.2017 13:27 von Markus.)
22.05.2017 13:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Ausliver Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2017
Thanks: 16
Given 60 thank(s) in 22 post(s)
Beitrag #75
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Hallo,

@Markus, stimmt schon was Du sagts. Ich gehe in meinem Test auch nicht von einer hohen Gewebegängigkeit aus, geschweige denn von einer alleinigen Verbesserung durch Oregano Öl. Aber ich denke schon, dass es von Person zu Person sehr unterschiedlich wirken kann. Deshalb probiere ich für mich gerade alles aus was einigermaßen sicher ist - bin ja noch nicht so lange dabei - und finde es nur sinnvoll, soviele Mittel zu kennen wie möglich, die mir persönlich auf lange Sicht helfen können.

Dabei sind mir Mittel, die wenigstens in vitro als effektiv eingestuft wurden, vielversprechender als welche ohne jegliche Datenlage.

Soweit ich das beurteilen kann, gibt es ja auch generell Forschungsansätze, die sich mit Möglichkeiten der besseren Verteilung im System/Gewebe beschäftigen?! Zumindest hoffe ich, dass sich Zhang, Lewis, Sapi und Co...auch mal mehr in diese Richtung bewegen, nicht zuletzt durch in vivo Studien...auch wenn es dauert...

Wie ist das denn mit der Gewebegängigkeit von anderen pflanzlichen Extrakten, die von Spezis angewendet werden (Stevia, Karde, Samento, Banderol. etc...)? Soweit ich das einschätze, ist die Lage dazu auch nicht viel anders...wissen tue ich dazu aber nichts. Zu Anfang habe ich mich ausschließlich mit den herkömmlichen Antibiotika auseinandergesetzt...
22.05.2017 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Heinzi , borrärger
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.863
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 304
Given 3278 thank(s) in 1362 post(s)
Beitrag #76
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Schlage vor die praktischen Aspekte hier weiter zu diskutieren:
Ätherische Öle bei Spätborreliose (Diskussion zu Zhang et al.)

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
22.05.2017 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Ausliver , borrärger , Filenada
Valtuille Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.555
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2956
Given 8098 thank(s) in 1530 post(s)
Beitrag #77
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Nach längerer Pause gibt es eine neue Publikation von der Zhang-Gruppe, die auf der vorherigen zu ätherischen Ölen aufbaut:
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid119569

In der neusten in vitro Studie, wieder in Zusammenarbeit mit Judith Miklossy, wurden 35 weitere ätherische Öle untersucht. 10 Öle und der aktive Bestandteil von Zimtrinde, Zimtaldehyd, zeigten im Laborversuch eine starke Aktivität auf Borrelienpersister der stationären Phase.
Die 10 ätherischen Öle sind:
Knoblauch (Alium sativum), Pimenta officinalis, Kreuzkümmel (Cuminum cyminum), Palmarosa (Cymbopogon martinii), Myrrhe (Commiphora myrrha), Hedychium spicatum, Amycris balsamifera, Thymian weiß (Thymus zygis), Litsea Cubeba, Zitroneneukalyptus (Eucalyptus citriadora).
Das ätherische Öl von Knoblauch erwies als vergleichbar effektiv wie das ätherische Öl von Oregano und Zimtrinde, die in der vorherigen Studie die effektivesten Öle waren. In der Dosierung von 0,05 % war Knoblauch als einziges Öl in der Lage, die Kultur zu sterilisieren, bei anderen Ölen gelang das in der Konzentration von 0,1 %.
Weitere Studien sollen die effektiven Bestandteile identifzieren. Dies ist hier bei Zimtrinde geschehen, wobei Zimtaldehyd auchauf wachsende Borrelienformen wirksam war (MHK: 0.2 μg/mL). Zudem muss die pharmakologische Wirkung in vivo erforscht werden, um in vivo die effektive Dosierung und Toxizität bestimmen zu können. Vor Studien an Menschen, seien zunächst Studien mit Tiermodellen notwendig.

Link: https://www.biorxiv.org/content/early/2018/02/06/260091

I’ll tear me open, make you gone
No longer will you hurt anyone
And the hate still shapes me
So hold me until it sleeps
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2018 19:04 von Valtuille.)
13.02.2018 16:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: USch4 , maurilos , Filenada , Zotti , AnjaM , urmel57 , leonie tomate , Extremcouching , hanni , Regi , Nala , Markus , judy , borrärger , Amelie 46
AnjaM Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.128
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5545
Given 8480 thank(s) in 1864 post(s)
Beitrag #78
RE: Medikamente gegen Borrelien-Persister
Danke, Valtuille. Auch diese Studie nehme ich mir in den nächsten Tagen vor. Schade, dass hier auch wieder botanische Namen falsch geschrieben wurden. Undecided

Darf ich fragen, wie du an diese Infos immer kommst?

lg, Anja
Ohne Verein, kein Forum: Mitglied werden? *klick*
13-25 Jahre jung? Dann ist das vielleicht was für dich. *klick*. :-)
13.02.2018 18:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Valtuille , Zotti , Regi , judy , borrärger
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste