Bartonellen in Patienten mit Beschwerden nach Zeckenstich
#1

Bartonellen wurden bei 6 von 66 Patienten aus Frankreich (keine Antikörper auf B.b., erinnerliche Zeckenstiche, ländliches Wohngebiet) mit chronischen Beschwerden isoliert und könnten für diese verantwortlich sein, wobei nicht klar ist, ob die Übertragung tatsächlich über Zecken erfolgt ist.
Bei 70 Kontrollpersonen (Blutspender) aus Paris konnten keine Bartonellen isoliert werden.

http://wwwnc.cdc.gov/eid/article/22/3/15-0269_article

"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts."
Bertrand Russell
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Regi , USch4 , ticks for free , Pandabär , Niko
#2

.....das wundert mich gar nicht
Was mich wundert ist das nach solchen und ähnlichen Erkrankungen in aller Regel gar nicht erst geschaut wird..... gerade bei Menschen die Blut spenden!
Das Ergebnis können wir uns alle ausrechnen.
Mit meinem heutigen Wissen das eben nicht ausreichend getestet wird lehne ich z.B. jegliche Bluttransfusion mittlerweile konsequent ab.
Noch mehr Mist kann ich echt nicht gebrauchen

Nimm dir Zeit, solang dir welche bleibt.....
Zitieren
Thanks given by: Luddi , Pandabär , Niko


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste