Spirochäten-Biofilme in Alzheimerpatienten?
#7

Zitat: Eine Liquoruntersuchung ist mit bedacht zu genießen.

Die Trefferquote liegt bei etwa 5%.

Ich möchte das gerne etwas relativieren. Insbesondere die Zahlen 5% sind bei den frühen Neuroborreliose-Infektionen gefunden worden und beziehen sich auf die im Liquorraum gebildeten Antikörper (intrathekale Antikörper).

Gefunden werden können auch im frühen Stadium dann durchaus schon andere Entzündungswerte, die dann zur Diagnostik zusätzlich zu den Symptomen hinzugenommen werden sollen. Diese Trefferquote liegt erheblich höher.

@ Löwin, wenn es nun zu Entzündungen in den Blutgefäßen gekommen ist, weiß ich zwar nicht, wie man das im MRT festgestellt hat, dann aber sollte auf jeden Fall näher getestet werden, was ansonsten noch im Busch ist. Das würde ich dann auch mehr im Sinne einer Vakulitis sehen, was dann mit der Überschrift des Threads nicht unbedingt was zu tun hat, wo es dann auch sehr entscheidend auf die Behandlungsmöglichkeiten ankommt, je nachdem wie schwer diese ist.

Da wären auch Viren eine Möglichkeit, dieses Krankheitsbild auszulösen. Diese Möglichkeit der Differentialdiagnostik würde ich auf alle Fälle mitnehmen wollen, vorher aber die Ärzte nochmal genau fragen, was sie machen wollen.

Lediglich Ausschluß von Neuroborreliose wäre mir definitiv zu wenig, insbesondere, da man im Spätstadium noch so wenig weiß, wie die Veränderungen im Liquor tatsächlich sind. Geeignete kontrollierte Studien gibt es dazu meines Wissens nicht.

Liebe Grüße einstweilen

Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Waldgeist , fischera


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste