Antwort schreiben 
Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw)
Verfasser Nachricht
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #21
RE: Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw)
(02.08.2016 14:41)Markus schrieb:  Was ich gar nicht verstehen kann, wie innerhalb von Tagen bis Wochen so massive Sehnen wie die Achillessehne derart geschädigt werden kann, dass sie abreist. Normalerweise gehen degenerative Prozesse ja über viele Monate und Jahre - was macht das Medikament bloß im Körper?

FQ fördern die Bildung von freien Radikalen (was Bakterien wie Borrelia b.s.l. übrigens auch machen), welche das Gewebe und Mitochondrien angreifen und zerstören.

http://jpet.aspetjournals.org/content/30...l.pdf+html

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8913349

http://www.oncologypractice.com/specialt...d-shared=1

http://jeffreydachmd.com/2015/10/adverse...quinolone/

Es gibt es aber Hinweise aus Tierstudien, dass die maximale toxische Dosis viel geringer sei als die Blutkonzentration, die aus der Einnahme der für Menschen empfohlenen Dosen resultiert.

Zitat:Seltsam auch, dass manche Menschen die FC wohl gut tolerieren, während andere schon nach der ersten Tablette Probleme bekommen.

Das kann mit genetischen Varianten der Cyp450 Enzyme zusammenhängen. Damit werden Wirkstoffe, die durch diese Enzyme verstoffwechselt werden, deutlich langsamer abgebaut. Solche Patienten haben daher bei gleicher Dosis deutlich höhere Blutkonzentrationen, die evtl. über die toxische Dosis liegen.

Zitat:Ich hatte ja mal den unqualifizierten Verdacht geäußert, dass es am Fluor liegen könnte, da Fluor ein sehr starkes Enzymgift ist (deshalb nutzt man auch NaF Blutröhrchen, wenn man die Enzymaktivität in der Blutprobe unterbinden will). Jetzt habe ich bei einem kritischen Arzt gelesen, dass er die negative Wirkung auch dem Fluor zuschreibt.

Ja, das glauben auch viele Patienten. Aber es gibt Menschen, die wegen der Einnahme von hohen Dosen Fluor eine Fluorose bekommen und trotzdem keine weiteren Symptome.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
14.09.2016 14:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw) - Sunflower - 14.09.2016 14:47

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste