Antwort schreiben 
Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw)
Verfasser Nachricht
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.757
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 891
Given 5667 thank(s) in 2375 post(s)
Beitrag #54
RE: Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw)
(06.06.2017 11:48)fischera schrieb:  Hallo Markus,
ich finde einfach keine Worte, dass Du diesen Wirkstoff nimmst #50.

Kennst vielleicht meine Lage nicht. Ich habe seit zwei Jahren verschiedene Keime in der Prostata mit dem Ergebnis einer chronischen Prostatitis. Vor einer Woche wurde es zu einer akuten mit Krankenhausaufenthalt. Das einzige oral applizierbare AB, das bei Pseudomonas wirksamen ist, ist Ciprofloxacin. Alles andere muss zweimal täglich iv gegeben werden.

Leider ist es bei einer chron. Prostatitis nicht mit zwei Wochen AB getan, das würde über mindestens 8 Wochen gehen, ggfs. 6 Monate oder so. So lange Cipro nehmen ist der Hammer. Aber was soll ich machen? Ich weiß auch nicht, wie man an eine iv-Antibiose kommen kann (Medikamentenkosten ca 80 € pro Tag), weil einem das Cipro zu risikoreich ist. Jemand ne Idee? Bezahlen kann ich es nämlich nicht. Vielleicht würde bei einer iv Antibiose auch 4 Wochen reichen, keine Ahnung.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
06.06.2017 18:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Warnung vor Fluorchinolonen (Ciprofloxacin, Levofloxacin, usw) - Markus - 06.06.2017 18:01

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste