Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Leitlinienwatch
#1

Leitlinienwatch.de ist eine gemeinsame Initiative von Mezis, NeurologyFirst und Transparency International. Bewertet werden Leitlinien nach folgenden Kriterien

1. Offenlegung der Interessenkonflikte
2. Pluralität und Unabhängigkeit der Autoren
3. Unabhängigkeit insbesondere der federführenden Autoren
4. Enthaltung befangener Autoren von Beratungen und Abstimmungen
5. Review des Leitlinienentwurfs durch Fachöffentlichkeit und Patienten.

Leitlinienwatch
Zitieren
#2

Das ist toll, daß du das eingestellt hast, danke. Was nicht toll ist, ist daß ich nichts finde zu einer leitlinie, die die Borreliose, also uns betrifft. Huh womöglich bin ich nicht in der Lage dazu.
Kannst du vielleicht einen Link dazu oder die genaue Bezeichnung des Leitliniennames anfügen, wenn was dabei ist.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by: Die Ratte
#3

Leitlinienwatch ging erst im Dez. 2015 an den Start. Eine Borreliose-Leitlinie ist nicht dabei, aber vielleicht trotzdem die ein oder andere die interessieren könnte z.B. Fibromyalgie, Arthritis, MS... Die Leitlinien werden laufend ergänzt. Da jedoch beide Borreliose-Leitlinien derzeit noch in Überarbeitung sind, werden sie vermutlich frühestens nach Neuauflage erscheinen.
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , borrärger , AnjaM , urmel57 , Waldgeist
#4



Leitlinien auf dem Prüfstand: „Noch immer zu starke Querverbindungen zwischen Industrie und führenden Fachvertretern“. Medscape. 04. Okt 2016.


Industrielle Interessen haben in Leitlinien eigentlich nichts zu suchen – und doch sollen sie in fast jeder zweiten präsent sein. 45% der von Leitlinien Watch untersuchten Leitlinen erhielten das Prädikat „rot“ und bräuchten nach Meinung des Transparenzportals eine Überarbeitung. Querverbindungen zwischen Industrie und Fachgesellschaften seien rege und historisch gewachsen, berichtet Prof. Dr. Thomas Lempert, Chefarzt an der Schlossparkklinik in Berlin und Unterstützer der Initiative. Im Interview berichtet der Neurologe, was eine gute von einer schlecht regulierten Leitlinie unterscheidet und wie Ärzte mit der Bewertung umgehen sollen.

mehr => http://deutsch.medscape.com/artikelansic...e_news_ads

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
#5

Kutane Lyme Borreliose

Erscheinungsjahr (Stand): 2016

Klassifikation: s2k

Bewertung durch leitlinienwatch.de
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste