Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Kombi Ceftriaxon, Azi und Rifampicin
#1

Hallo,

hat einer von euch schon mal eine Kombination mit den im Betreff genannten Antibiotika gemacht?
Zusätzlich zum Ceftriaxon soll ich nächste Woche mit den beiden anderem ABs starten, um auch den Coinfektionen auf den Leib zu rücken?
Habe etwas Angst, dass es mich völlig ausnockt Huh
LG
Vonnsche
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo,

Erfahrung noch keine, aber empfehlen würde ich nicht beide AB zusammen zu starten, sonst kannst du nicht nachvollziehen wie die Wirkung von dem einzelnen AB ist ( falls es zu NW kommt z.b.).
Besprich das doch noch mal, ob du erst eine Woche das eine und die nächste Woche das andere AB dazu nimmst.

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org 


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
Zitieren
Thanks given by:
#3

Hallo Jo,

vielen Dank für die Antwort. Ich werde vorher jetzt nochmal getestet auf was ich evtl allergisch reagiere, dann spreche ich das nochmal an mit dem gleichzeitigen Start von den Antibiotika.
Ich hoffe die Nebenwirkungen halten sich bei dieser Kombi in Grenzen.
VG
Vonnsche
Zitieren
Thanks given by:
#4

Hallo zusammen,

am Montag geht's nun los und ich nehme Rifampicin und Azi zusätzlich täglich zu meiner Infusion. Mit Ceftriaxon habe ich ja null Probleme und mir geht's damit richtig gut. Morgens und abends nehme ich auch noch Tri-Dopholus wegen den Darmbakterien.
Muss ich sonst noch was bei der Einnahme beachten? Kann man beides gleichzeitig nehmen oder mit ner Std Abstand? Das habe ich vergessen den Arzt zu fragen.

Ich habe ja echt Respekt davor, dass es mir dann bestimmt erstmal wieder schlechter geht Confused

Hier hat noch niemand diese Kombi gemacht???
VG
Vonnsche
Zitieren
Thanks given by:
#5

Ich kann Dir nur viel Glück wünschen, ich hatte so eine Kombi noch nie. Azi nimmst Du aber nur drei mal die Woche, nehme ich an.
Wir hatten hier gerade parallel gerade zu Rifa einen Thread, aber eine andere Kombi.
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=8976

hast Du vielleicht gesehen. Die Darmbakterien kenne ich nicht. Ich schwöre immer auf Omni Biotic 10AAd und bei einer so heftigen Therapie würde ich sogar drei oder vier mal Darmbakterien nehmen. Besser zu gut vorgesorgt als hinterher Probleme.
Hört sich nach einer tollen Therapie an.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by:
#6

Hallo Borrärger!

Warum denkst du denn, dass es eine gute Therapie ist? Anscheinend hatte hier noch keiner so eine und ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist Dodgy

Nein, ich soll morgens und abends jeweils Azi und Rifampicin nehmen und zwar täglich. Nur die Ceftriaxon Infusionen reduziere ich auf 3 x die Woche.
Ich habe auch etwas Bedenken, aber ab Montag will ich starten damit.

Mit dem Magen habe ich noch nie was gehabt, aber ich behalte deinen Tip mal im Hinterkopf- vielen Dank dafür!

VG
Vonnsche
Zitieren
Thanks given by:
#7

@ Vonnsche
Mal so einige Gedanken von mir, zu dem was ich da lese. Ohne die Höhe der Dosierungen zu kennen.....

Nur bei Tri Dophilus, AB töten Bakterien, bei deiner Kombi gehe ich auch von einem sehr großen Wirkbereich aus. Du nimmst 2 Kapseln, die Regel ist eine !

Manche sagen nach der AB Therapie, andere sagen es hilft während der AB- Gabe.
Ich bevorzuge erste Variante, auch mit Tri Dophilus. Manchmal ist weniger mehr. Die eingesparten Euros, lege ich in Seelen, Zink, C, B12 ..an.

Zu deiner Kombi, da meint es jemand gut mit dir, mein Eindruck.

Könnte dein Dr. so einen Satz gesagt haben wie:
Da hauen wir jetzt mal 3-4 Wochen mal mit allem drauf was helfen könnte.
Zu allen 3 Mitteln haben ich positive Anmerkungen gefunden.
Die Bewertung liegt bei dir.

Abgesehen von was da andere berichten, diesen "Ratgeber" habe ich nie wirklich aus der Hand gelegt, halte ihn für sehr hilfreich.

http://www.verschwiegene-epidemie.de/wp-...liose1.pdf

Hassler 2002 -im letzten Drittel/Link
Zitat: Über Azithromycin wird berichtet, dass es bei der Behandlung einer Lyme-Borreliose im frühen Stadium weniger wirksam ist als Amoxicillin (21).
Einige Ärzte verwenden Clarithromycin und Azithromycin in höheren Dosierungen und über längere Zeiträume, aber es gibt keine Berichte über mehr Erfolge mit diesen Medikamenten als mit den Tetracyclinen oder den ß-Lactam-Antibiotika.
Aus:
http://www.borreliose.de/html/index.php?...=82&page=1

Zitat:Die Erklärung für den Sonderstatus von Rifampicin liegt in seinem Wirkmechanismus:
Aus dem Kommentar vom 15.08.2013
http://www.verschwiegene-epidemie.de/201...en-affare/

Ich glaube, einige Tage wirst du vielleicht "flachliegen". Da musste ich auch durch, viele andere auch.
http://www.borreliose-berlin.de/druckver...heimer.pdf
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Heinzi
#8

Hallo Fischera,

danke für deine hilfreiche Antwort!

Ich nehme eine halbe Tablette jeweils morgens und abends von dem Azi und dem Rifampicin. Und dann laufen noch 4gr Ceftriaxon per Infusion.
Ja mein Arzt meint es sicher sehr gut mit mir, da vertraue ich auch schon drauf, dass er weiß was er da macht.

Tri-Dophilus nehme ich seit 25 Wochen - so lange schon wie ich auch Ceftriaxon bekomme. Seelen Zink, B12, Magnesium etc. nehme ich auch alles noch täglich ein - also wenig sparsam für die Geldbörse ?

Nein, mein Arzt hat gesagt, dass es jetzt an die Co-Infektionen gehen soll, die ja mit Ceftriaxon nicht bekämpft werden und dass auch hier die Behandlung nochmal nen halbes Jahr dauern kann - über 3-4 Wochen wäre ich mehr als dankbar, aber daran glaub ich nicht. Ich bin auch bei Ceftriaxon von viel weniger Zeit ausgegangen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ?
Und ich hoffe sehr, dass es mich nicht "flachlegt", aber abwarten....

Der Ratgeber ist sicher sehr informativ und lesenswert - vielen Dank für den Link!
VG
Vonnsche
Zitieren
Thanks given by: fischera , borrärger
#9

Zitat: ich seit 25 Wochen - so lange schon wie ich auch Ceftriaxon bekomme.
Hatte diesen Zeitraum so nicht im Hinterkopf, haut mich aber nicht vom Hocker. Kenne ich. Von Co-Erregern war ich zum Anfang meiner Behandlung Borre nicht mehr betroffen.
Ceftriaxon führte aber hin und wieder zu - es wird nicht besser. Doch nahm ich lange Zeit 2 gr. später dann auch immer wieder 4 gr. So wie es mein Körper vertrug.
Tinidazol nahm weitere Beschwerden. Ich denke es waren jetzt so 6 Zyklen mit unterschiedlicher Dauer. (5-10 Tage / 2gr. 1. Einnahme dann täglich 1 gr.)
Im Zeitraum von ca. 2 Jahren.

Wenn deine Kombi nicht hinhaut, ist hier vielleicht Gesprächsstoff für dich und deinem Dr.
http://www.borreliose-nachrichten.de/wp-...posium.pdf
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#10

Ich schließe mich fischera an. Ich denke einfach, was Du vielleicht auch schon weisst. Ich bin ja kein Arzt und kann nur meine Meinung sagen. Du hast mit Ceftriaxon ein Bakterizid dabei das auch noch ein bischen Liquorgängig ist, Azi ist schön Gewebegängig und dann noch ein starkes Mittel gegen Co. Infektionen mit dem Rifa. Ich denke wenn man mit Mitteln gegen Borrelien alleine nicht weiter gekommen ist, ist das Rifa gegen Co´s doch einen Versuch Wert. Deren Rolle man vielleicht nicht unterschätzen sollte. Wenn ich könnte würde ich es auch probieren. Ich kenne einen vertrauenswürdigen Arzt der es gern einsetzt und schon Erfolge damit hatte. Manchmal ist es auch die Kombi. Rifa in Kombi hätte er mir gerne verordnet. Dein Arzt wird schon wissen warum er es so macht.
Hat das Ceftriaxon Dich bisher nicht weiter gebracht?? Ich wußte nicht, dass Du es schon so lange nimmst.

Azi wird von manchen Ärzten täglich eingesetzt, bei mir hab ich das Gefühl, dass die drei Tage zu wenig sind.

Hier wird Ceftriaxon und Azi auch zusammen verordnet.
http://www.borreliose-gesellschaft.de/Un...eutter.pdf

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste