Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


FSME- Virus in Zecken-Niederlande
#1

Das niederländische Gesundheitsinstitut RIVM hat eine Warnung herausgegeben- Es geht um ein FSME-Virus das in Zecken auf der Sallandse Heuvelug bei Hirschen gefunden wurde.

Bisher wurde noch kein Mensch in den Niederlanden mit der Erkrankung diagnostiziert.

FSME wird seltener als Borreliose durch Zecken übertragen und führt nach Zeckenstich zu Fieber, Kopfschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen. In schweren Fällen entwickelt sich eine Meningitis. In 1-2% kommt es zu schweren Verläufen, die dauerhafte Schäden oder im schlimmsten Fall zu Todesfällen führen können.

Die niederländische Behörde ruft daher zu erhöhter Wachsamkeit auch gegenüber FSME auf.

http://www.nltimes.nl/2016/07/01/new-vir...ck-season/

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: TomTom , USch4 , johanna cochius
#2

Gerade Rotwild (War es ein Reh ? Wie mir eine Übersetzung anzeigt. Da ist das Wanderverhalten anders) wandert seit 1000 sende Jahre durch unser Land. Wildwechsel/Wildfernwechsel. Ich kenne einen von Niedersachsen nach Bayern. Egal was es in den Niederlanden für ein Tier war, Zecken und ihre Begleiter kann man nicht auf Bundesländer/Länder eingrenzen.
Vielleicht kann ich etwas Wissen vermitteln, viele Tiere in unserm Land laufen nicht planlos durch Feld und Wald.
Zitat:Da Rothirsche auf tradierten Routen wandern, kann es Jahre dauern,
Aus:
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichte...67463.html
http://rothirsch.org/wissen/rotwildverbr...utschland/

Zitat:In Tschechien wurden die Tiere für die Studie mit Funk-Halsbändern ausgestattet und sechs Jahre lang beobachtet. Die Forscher vermuten, dass Hirschkühe über Generationen die Abgrenzung ihres Territoriums an ihre Nachkommen weitergeben. Das Ergebnis der Untersuchung: Ein Vierteljahrhundert nach der Grenzöffnung halten sie unbeirrt daran fest.
Aus:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...45071.html
https://www.keine-a39.com/pdf/news/Wande...ewisse.pdf

Waschbären, Marderhunde wandern auch 100 te von Km durch unser Land, mit Zecken als "Blinde Passagiere".
Füchse, machen andere Dinge scheinbar lieber.
http://www.ejz.de/ejz_50_110994230-28-_I...ohner.html
http://www.spiegel.de/panorama/tierische...29800.html
Zitieren
Thanks given by: Greif


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste