Antwort schreiben 
Langzeitantibiose sinnvoll?
Verfasser Nachricht
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2638
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #21
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
Deina...ich wünsch Dir alles erdenklich Gute und Erfolg ohne ende.
Könnte mir gut vorstellen,das damit einiges erreicht werden kann- persönlich hab ich da keine traute, denk immer-um das durchziehen zu können,da müßt man Kerngsund sein.- anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
08.08.2016 18:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.114
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12756
Given 4468 thank(s) in 1522 post(s)
Beitrag #22
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
OFF Topic

(08.08.2016 10:39)deinalina schrieb:  Ich für meinen Teil habe Mittwoch ein erstgesprach zur ganzkörper hyperthermie.

Ein großer Spezie hat bei einem Vortrag gesagt, eine Hyperthermie sollte am besten auf 41,6 Grad stattfinden, wenn man die Borrelien töten will. Bei Temperaturen darunter, wird zwar evt. das Immunsystem angekurbelt, aber die Borrelien nicht getötet, sie sterben ab 41,6. Zudem soll man sich schlau machen über seine Co. Infektionen. Ich glaube, es waren Babesien, sie mögen Hitze und werden bei einer Hyperthermie erst richtig lebendig. Mit Babesien also niemals. Ich würde das auch bei anderen Bakterien vorher nochmal abklären.
Diese Temperaturen gibt es meines Wissens nach in deutschland nur in Bad Aibling (dieSeite streikt gerade bei mir), ambulant, man wird innerhalb von zwei Wochen zwei Mal erhitzt.
Und hier
http://www.fachklinikdrherzog.de/. Stationär. Man wird glaub innerhalb von drei Wochen auch nur zwei mal erhitzt.

Was mich skeptisch macht. Wenn die Borrelien sterben, warum muss man dann ein zweites Mal erhitzt werden.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
09.08.2016 09:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
linus Offline
Senior Member
****

Beiträge: 601
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 198
Given 581 thank(s) in 279 post(s)
Beitrag #23
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
ich war jahrelang in der Sauna .... hm...., was fange ich nun damit an?
09.08.2016 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.568
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5164
Given 9020 thank(s) in 3623 post(s)
Beitrag #24
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
Aus #22
Zitat:Was mich skeptisch macht. Wenn die Borrelien sterben, warum muss man dann ein zweites Mal erhitzt werden.
http://www.wissen.de/wortherkunft/phoenix

Chapeau, Frau Reemtsma
https://www.zdf.de/gesellschaft/precht/precht-204.html

https://fridaysforfuture.de/
und nicht vergessen
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
09.08.2016 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.568
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5164
Given 9020 thank(s) in 3623 post(s)
Beitrag #25
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
Wer hinter dem C beim Bild steht - ich bleibe bei Antibiotika.
Solche "Räume" gibt es heute fast überall.
https://www.ovb-online.de/rosenheim/borr...59465.html

Chapeau, Frau Reemtsma
https://www.zdf.de/gesellschaft/precht/precht-204.html

https://fridaysforfuture.de/
und nicht vergessen
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
09.08.2016 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Hydrangea Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 763
Registriert seit: May 2015
Thanks: 3430
Given 1708 thank(s) in 554 post(s)
Beitrag #26
RE: Langzeitantibiose sinnvoll?
Hatte Karde, versucht- half nicht (zusätzlich)
Weihrauchkapseln- Gelenke noch schlimmer
Knoblauch (viel): Gelenke besser, ansonsten besser Menschen meiden Angel
Mädesüß-/Weidenrindentee : Gelenke etwas besser, reicht aber alleine nicht
Propolis: Imunsystem hat am Rad gedreht, wochenlang (3 mal versucht, Ergebnis immer gleich, bin gegen das Zeug NICHT allergisch, Allergien gingen noch Wochen nach dem Absetzen weiter)
B12: Hautbrennen, fast weg
Eisen: Müdigkeit fast weg
Magnesium: Krämpfe besser
Bierhefe und Naturjoghurt: Darm gut
Pantoprazol: erst Magen besser, dann richtig schlimm mit ihm, mit Wasser gekochte Haferschleimsuppe, hilft mir sehr, schmeckt eklig...
CBD-Öl: nix genutzt
MMS: half gut, nicht vertragen...

gepulste funktioniert nicht so recht, also weiter, je nach Auftreten der Symptome, Antibiotika

Mittlerweile, sind oft viele Bereiche symptomfrei, während der Antibiose
Vor längerer Zeit, undenkbar, leider lässt sich dieser Zustand, ohne Antibiotika nicht halten.

Ohne OnLyme-Aktion.org KEIN FORUM
Jedes Mitglied zählt. Hier: http://onlyme-aktion.org/mitmachen/mitglied-werden-2/
Auch einmalige Spenden helfen.

DANKE
09.08.2016 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Filenada , fischera
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste