Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Mino nach Gewicht ??
#1

Bei Doxy gibt es Empfehlungen, wieviel Doxy man pro kg. Körpergewicht braucht. Gibt es sowas für Mino auch ??

Wenn jetzt jemand MHk Tabellen einstellt, (ist das trotzdem nett, wenn ich diese Tabellen überhaupt lesen kann) wo man testen lassen kann wie hoch der Wirkspiegel ist, weiß ich nicht ob mich das weiterbringt, denn ich nehme im Moment die 150 morgens auf einmal. Ich mache es so, weil immer wieder gesagt wird, dass man bei Borrelien viel bewirken kann, wenn die Spitzen der Ab Gabe besonders hoch sind, und weil der Magen es schlecht anders zulässt. daher dürften die MHK Werte sowieso nicht mit den geforderten Werten übereinstimmen.
Ich hatte ein ähnliches Thema schonmal, aber ich probier es nochmal, ob nicht jemand was zu Mino und Kg hat.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist
#2

Hallo Borreärger,
ich glaube es wird dein Wissen noch weiter erhöhen. Auch wenn es nicht ganz genau deinem Anfragewunsch gerecht wird.
Tetracykline - Labor oder ...
Zitat:
Diese in vitro
-Resultate sind auf eine fragliche Wirksamkeit im lebenden Organismus
nur bedingt übertragbar. Allerdings kann diese Arbeit im Zusammenspiel mit
zahlreichen anderen experimentellen und klinischen Studien dazu beitragen, dass die Therapie der Lyme Borreliose in naher Zukunft effektiver gestaltet werden könnte.
(Geschrieben im Jahr der Unwissenheit 2006)
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/5204/1/S...Martin.pdf

fischera, im Jahr der Unwissenheit 2016

Diese USA Geschichte kennst Du sicher.
Zitat:SPÄT- UND CHRONISCHE LYME-BORRELIOSE Von Dr. med. Sam T. Donta
Professor der Medizin, Direktor der Abteilung für Infektionskrankheiten und Biomolekular-Medizin Bereich Lyme-Borreliose am Boston University Medical Center


Die Bevorzugung von Tetracyclin ... Minocyclin wird ebenfalls von einigen Ärzten verwendet - mit unterschiedlichem Erfolg, aber es hat die gleichen Probleme hinsichtlich Dosierung und Protein-Bindung.
Aus:
http://www.borreliose.de/html/index.php?...=82&page=1
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Waldgeist
#3

Danke fischera,
ja es war nicht das was ich eigentlich suchte, es hat wohl niemand was zu dem Thema.Trotzdem war es gut, dass Du es nochmal eingestellt hast, ich hab auch wieder drin rum gelesen und die beiden Studien dann auch in meinen Dokumenten wiedergefunden, (das wäre mir sonst vielleicht nicht geglückt) hatte ich wohl schon, von Dir Angel So bin ich froh, dass sie wieder aufgetaucht sind.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by: fischera , Waldgeist
#4

Noch gebe ich nicht auf, manchmal haben Tiere eine bessere Lobby, scheinbar. Hier (unter Dosierung) mal wieder ein Beispiel:
http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00001011/8908__F.htm

Nachtrag, alle in Frage kommenden einschränkenden Faktoren sollten ausgeschlossen sein.
Nur dann kann auch eine volle Wirkung erfolgen.
Up's (Ohne Gewähr - fischera)
" Minocyclin hat ein etwas breiteres Wirkspektrum als Doxycyclin, muss aber aus pharmakokinetischen Gründen doppelt so hoch dosiert werden (1). "
Aus:
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=5355
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Waldgeist , Hydrangea
#5

Biggrin ha ha ha fischera, wenn ich ein Hund wäre bräuchte ich Mino zwischen 300 und 900 mg. Da kann man nur froh sein, dass man kein Hund ist. Obwohl, besser versorgt und beraten wäre man dann warscheinlich.

Danke dass Du hier die einschränkenden Faktoren für Tetracycline eingestellt hast. Ich hab gleich nochmal alles überprüft bei meinen Medis und werde jetzt wohl auch mit dem essen noch vorsichtiger sein. Aber viel trinken muss ich hinterher, ohne geht es nicht. Es ist erschreckend, wie Calcium usw. die Wirksamkeit reduziern.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3
Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.

^^Mitglied werden^^ und dabei helfen das Forum zu erhalten !!!!!!
Es ist leicht und bewirkt viel.
Zitieren
Thanks given by: Greif , fischera
#6

Ich denke das einzig Sinnvolle ist den Wirkspiegel zu bestimmen, alles andere ist Kaffeesatzlesen. Burrascano meint, dass bei Patienten bei gleicher Dosierung unter Doxy die Wirkspiegel um bis zu den Faktor 10 variieren. Wenn das wirklich so ist (und dann vermutlich auch für Mino gilt), dann sind diese ganzen Dosisangaben nur grobe Richtwerte. Eine Wirkspiegelbestimmung sollte auch auf Kasse gehen. Die Frage ist, welchen Sollspiegel man ansetzt. Für Doxy ist die Empfehlung nach Burrascano glaube ich 3 mg/l (oder 5 mg/l?) als Talspiegel.
Zitieren
Thanks given by: borrärger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste