Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Konferenz New York, Forschung Kim Lewis
#71

Forscher gibt es viele - auch namenlose .... 2-3 Jahre wären nichts, schreibst Du...., ja kann sein, insbesondere, wenn grad mal ein Mausmodel zu Grunde liegt.
Vancomycin, Disulfiram , Doxyclin ......das ist doch alles schon da, also was soll das alles?
Zitieren
Thanks given by:
#72

Auf ein spezielles Antibiotikum zu setzen..., vielleicht ist grad dieser Ansatz falsch.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Valtuille , Filenada , Greif
#73

Disulfiram ist kein AB. Lewis weiss bisher auch nicht, warum es in vitro wirkt. Er vermutet aufgrund eines bestimmten Enzyms, und wird dies weiter erforschen.

Ansonsten bewerte ich den Ansatz als gut, alle bereits im Markt befindlichen Medikamente zu testen. Viele heute bei anderen Krankheiten wirksamen Mittel wurden ebenso per "Zufall" gefunden, und man macht sich dessen anderen "Nebenwirkungen" zu nutze. Solcher Ansatz dient einer schnelleren Findung eines Medikamentes.

Gleichzeitig wird ja aber auch nach neuen Mitteln gesucht. Das wird aber eben viel mehr Zeit in Anspruch nehmen aufgrund der normalen Zulassung eines Medikamentes.

Minos75

Mitglied bei OnLyme-Aktion.org

"Those who escape hell however never talk about it and nothing bothers them after that." C. Bukowski
Zitieren
Thanks given by: Valtuille , urmel57 , Filenada
#74

Ich versteh nur nicht ganz, warum du dich dann bei der Anzahl an Forschern so auf Lewis fixierst, linus.

Was das soll: Ganz einfach, es geht darum rauszufinden, ob ein anderes Antibiotkum den Prozentsatz der Patienten mit Beschwerden nach Therapie reduzieren kann. Ich finde das keinen dummen Gedanken. Die etablierten Therapien sind ja auch eher aus der Not geboren damals, eine vernünftige Aufarbeitung mit modernen Methoden ist nicht verkehrt. Wenn dann nichts dabei rauskommt, war das ein Versuch wert.

Bereits bestehende und zugelassene Medikamente haben erhebliche Vorteile, wie ja bereits mehrfach erwähnt wurde (neue Antibiotika entdeckt man auch nicht über Nacht... seit den 80ern ist da kaum was auf dem Markt gekommen).
Gleichzeitig darum rauszufinden, warum es überhaupt zu diesen Beschwerden kommt. Daran beißen sich seit über 20 Jahren so einige Leute die Zähne aus. Aus dem ILADS und DBG Umfeld sind noch keine vernünftigen Studien dazu gekommen. Die Gegenseite hat auch noch keine effektiven Stragegien gefunden.
Zu erwarten, dass Lewis nach 2-3 Jahren die Antwort alle unseren gesundheitlichen Probleme findet, ist doch etwas zu hoch gegriffen.

Was er und Zhang bisher erreicht haben: Sie haben, wie diese Konferenz auch zeigt, einen Teil dazu beigetragen, dass neue interdisziplinäre und offene Forschung stattfindet. Solche Konferenzen wären vor 5 Jahre noch undenkbar gewesen. Was am Ende eines Forschungsprozesses rauskommt, lässt sich zu Beginn leider nie vorhersagen.
Was man ihm vorwerfen kann, ist dass er zu viele voreilige Versprechungen gemacht hat. Da wäre er im Bereich Borreliose aber auch nicht der erste, sicher nicht der letzte.

Sich nur auf spezielle ABs zu fokussieren macht Lewis ja nicht mit der Studie zum Mikrobiom. Auf der anderen Seite: Wenn ein Antibiotikum, das nur auf Borrelien wirkt, nicht greift, ist man vielleicht um einen Hinweis schlauer, dass es eben keine bestehende Borreliose ist, die die Beschwerden verursacht.

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
Thanks given by: Minos75 , KeyLymePie , urmel57 , Filenada
#75

@Valtuille: Meinst Du mich mit der Fixierung auf Lewis?

Ja, ich halte viel von ihm. Finde aber die Arbeiten von anderen wie Zhang und Aucott mindestens genauso spannend.

Ansonsten denke ich wie Valtuille. Die Forschung zum Mikrobiom ist mindestens genauso wichtig und wertvoll. Ich glaube selbst immer mehr, dass dies der, oder wenigstens ein entscheidender Puzzlestein ist.

Minos75

Mitglied bei OnLyme-Aktion.org

"Those who escape hell however never talk about it and nothing bothers them after that." C. Bukowski
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#76

Nein, nein, ich meinte Linus, der eine sehr kritische Haltung zu ihm hat, die natürlich auch gerechtfertigt ist. Warum man ihn aber stellvertretend für alle anderen Forscher so kritisiert, erschließt sich mir nicht. Er ist ja deutlich weniger auf Konferenzen präsent als andere.

Unsere Beiträge haben sich zeitlich ja fast überschnitten.

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
Thanks given by: Minos75 , urmel57
#77

Ok, verstehe Valtuille. Danke. Wir waren gleichzeitig am Schreiben, deshalb.

Ich denke ansonsten auch, dass abwartende Skepsis geboten ist. Insbesondere, weil Lewis immer so optimistisch ist. Gut, vielleicht ist das aber auch sein Naturel. Ich lese solche News aber doch immer und weiterhin auch hoffnungsvoll. Die New Yorker Konferenz war eine gute Sache! So viel Publikum, so viele gute Forscher auf einmal, viele neue und interdisziplinäre Forschungsansätze.

Minos75

Mitglied bei OnLyme-Aktion.org

"Those who escape hell however never talk about it and nothing bothers them after that." C. Bukowski
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#78

(12.02.2017, 12:57)Valtuille schrieb:  Warum man ihn aber stellvertretend für alle anderen Forscher so kritisiert, erschließt sich mir nicht.

Ich bin zwar nicht linus, aber meine Antwort zu der Frage: Da Lewis (wenn ich einen Beitrag von Heinzi recht in Erinnerung habe) eine Zeitangabe gemacht hat, bis wann Empfehlungen an die Ärzte rausgegeben werden können. Und dieses Datum ist abgelaufen. Von Zhang ist mir eine derartige Aussage nicht bekannt. Bitte korrigieren, falls ich jemandem Unrecht tue.

Und eine etwas prinzipielle Frage von meiner Seite, die meinen Skeptizismus zum Teil begründet: Wenn gemäß Oxfam 8 Menschen den gleichen Reichtum besitzen wie 50% der Weltbevölkerung - kann es in dieser Welt eine freie Wissenschaft geben? Ich würde das verneinen.
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#79

Gut, das ist natürlich ein Grund. Aber wie viele Versprechungen hat es von ILADS gegeben? Allein in meinen 6 Jahren habe ich schon so viele Luftblasen platzen sehen, dass sich mein Enthusiasmus mittlerweile immer in Grenzen hält.
Dass Lewis voreilige Versprechungen gemacht hat, habe ich ja erwähnt. Zu Beginn hat er einfach auch zu wenig Einblick in die Materie gehabt... er wollte ja eine Sammlung an Borrelienstämmen, die nach Therapie von Patienten isoliert worden sind. Dummerweise gab es die nicht, was vermutlich seinen Plan über den Haufen geworfen hat.

Das hängt davon ab, was man unter frei versteht... Das Zusammenleben in einer Gesellschaft und Nachgehen einer Berufstätigkeit ist immer mit Einschränkungen verbunden. Gilt für Wissenschaft genauso wie für andere Bereiche. Gesunde Skepsis und Reflektion ist immer angebracht, sie sollte jedoch nicht ungesund oder zum Selbstzweck werden.
Wissenschaftskritik oder sehr zweifelhafte interpretationen von wissenschaftlicher Forschung sind leider auch ein sehr beliebtes Verkaufsargument geworden und in Kreisen verbreitet, in denen ich mich sehr, sehr unwohl fühle.

Eine Systemkritik ist sicherlich bei medizinischer Forschung angebracht, das bedeutet aber nicht, dass im individuellen Fall immer unlautere Absichten dahinter stecken.
Ansonsten wird niemand gezwungen, seine Borreliose von Ärzten schulmedizinisch behandeln zu lassen. Einige machen das auch nicht. Bei manchen geht das gut, bei manchen weniger.

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Filenada , Minos75
#80

Nicht so verstehen, dass ich Lewis unlautere Absichten unterstellen wollte. Es geht mir lediglich darum, dass auch jemand wie Lewis nicht frei forschen und publizieren kann, wenn Interessen des Kapitals tangiert werden. Ob das bei der Borreliose der Fall ist, kann ich nicht beurteilen, das wird man ja bald sehen.
Zitieren
Thanks given by: Valtuille , Filenada


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste