Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Geplante Neuroborreliose-Leitlinie – Dissenserklärung von OnLyme-Aktion.org
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Zu unserer Verwunderung mussten wir feststellen, dass immer wieder fälschlicherweise behauptet wurde, dass OnLyme-Aktion.org und auch der BZK der Vorlage der S3-Leitlinie "Neuroborreliose" zugestimmt haben.

Das entspricht nicht den Tatsachen!


Zitat:Geplante Neuroborreliose-Leitlinie – Dissenserklärung von OnLyme-Aktion.org

Seit einigen Wochen kursiert das Gerücht, OnLyme-Aktion.org habe der geplanten S3-Leitlinie Neuroborreliose in irgendeiner Form zugestimmt. Diese Aussage ist unzutreffend.

OnLyme-Aktion.org hat sich als eine von drei Patientenorganisationen an dem Entwicklungsprozess der Leitlinie beteiligt. Nach einer vereinsinternen Abstimmung, zu der alle OnLyme-Aktion.org-Mitglieder aufgerufen wurden, hat OnLyme-Aktion.org jedoch fristgerecht eine Dissenserklärung abgegeben. Mit dieser Erklärung hat OnLyme-Aktion.org deutlich zum Ausdruck gebracht, dass die S3-Leitlinie „Neuroborreliose“ von OnLyme-Aktion.org nicht mitgetragen wird.

Neben allen Mandatsträgern des Leitliniengremiums wurde diese Dissenserklärung übrigens von OnLyme-Aktion.org auch allen Vereinsmitgliedern vorgelegt.
http://onlyme-aktion.org/geplante-neurob...ktion-org/

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Dahlem
Hat so eine Dissenserklärung nun Konsequenzen für die Leitlinienkommission oder kann das einfach übergangen werden?
Referenz-URLs