Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Artemisin als Pulver, Ersatz für Hydroxychloqoquin?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich gefragt, ob es wichtig ist, dass man das Artemisia Annua in Kapselform einnimmt oder ob man es genauso gut als Pulver einnehmen kann (stelle die Frage wegen möglicher Unwirksamkeit durch Magensäure).

Außerdem frage ich mich, ob Artemisia Annua die Zelle wirklich so gut 'öffnen' kann, wie Hydroxychloroquin.
Gibt es hier eine Studie zu?
Hatte nur einen alten Beitrag von Valtuille gefunden (https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid24094, weiß nicht, wie ich es sonst verlinken kann), in dem dies eher skeptisch gesehen wird.
Ich habe mal einiges zum Thema Artemsin gesammelt, stell ich jetzt einfach so ein unter den Stichpunkten die ich für mich gemacht hatte. Du musst selber sehen was Du brauchen kannst.

zur Dosierung
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...9#pid74729

Pro:
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid104141

Contra:
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid104206

Artemsin statt Quensyl keine Wirkung
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid123867

Hier steht glaub ziemlich weit unten was zum Thema, Artemsin soll u.a. das zellinnere alkalisieren und u.a. dadurch die Wirksamkeit einiger Ab erhöhen. Ob das wirklich so ist, wer weiß das schon.
https://forum.onlyme-aktion.org/archive/...-5743.html

Ich hättes es probiert, wenn ich es vertragen hätte.
Danke!
Referenz-URLs