Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Fernsehtip heute: Die Antbiotika-Krise
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Heute abend im Fernsehen !

Donnerstag, 7. Mai 2015 um 22 Uhr bei SWR / SR:


Odysso - Das will ich wissen!

Antibiotika-Krise: Multiresistente Bakterien und ihre Auswirkungen
Nur das Sandmännchen, bringt mich noch mehr zum Heulen. Diese Geschichtenerzähler und Volksverdummer (glauben sie). Wir kümmern uns sagen sie .....
Zitat: Seit 2014 müssen Halter von Nutztieren angeben, wie häufig sie Antibiotika einsetzen. So will das Agrarministerium den Einsatz reduzieren. Doch von Tausenden Landwirten liegen keine Daten vor. Ein "Desaster", sagen Kritiker.
Aus:
http://www.tagesschau.de/inland/antibiotika-105.html
Es waren interessante Beiträge dabei, aber nicht wirklich bahnbrechend neue Erkenntnisse für uns.
Bakteriophagen sind uns ja schon seit Jahren bekannt, ebenso dass es für Borreliose keine gibt - zumindest in Georgien.
Ich hatte den Eindruck, dass es auch alles etwas zu vereinfacht dargestellt wurde. Die Probleme in der Tiermast wurden nicht wirklich angesprochen und trotz dem Hinweis, dass MRSA längst nicht mehr das einzige Problem ist, war es schon ziemlich darauf fixiert.

Schmunzeln musste ich über den Auftritt von Lewis, der an der Entdeckung neuer Antibiotika arbeitet.
Er ist (oder war? :/) auch dabei, neue Antibiotika auf Borrelien-Persisterformen zu testen, siehe hier:

http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=4960
http://www.borreliose-verschwiegene-epid...B6rderung/