Forum Borreliose & Co-Infektionen
Bakteriophagen Borrelien Test - Druckversion

+- Forum Borreliose & Co-Infektionen (https://forum.onlyme-aktion.org)
+-- Forum: Medizinischer Bereich (https://forum.onlyme-aktion.org/forumdisplay.php?fid=32)
+--- Forum: Borreliose (https://forum.onlyme-aktion.org/forumdisplay.php?fid=6)
+--- Thema: Bakteriophagen Borrelien Test (/showthread.php?tid=13322)

Seiten: 1 2 3


Bakteriophagen Borrelien Test - nt_grizzly - 04.11.2019

Hallo Ihr Lieben,

weiß nicht, ob das schon in einem anderen Post veröffentlicht worden ist.
Bin gestern darauf gestoßen, da ich nach dem Arte Beitrag zu Bakteriophagen von einem Bekannten, der als Arzt häufig freiwillig in Georgien gearbeitet hat, darauf hingewiesen worden bin, dass es auch in Westeuropa einen Vertrieb für Phagen gibt, allerdings unter dem Deckmantel eines Testkits. Vermutlich wegen rechtlichen Bedenken. Habe diesen Vertrieb leider noch nicht gefunden, dafür aber einen Hersteller eines Borreliose Tests, welcher eine aktive Infektion wirklich sichern soll, da er Phagen zur Testung einsetzt und diese nur bei einer aktiven Infektion, mit lebendigen Borrelien, anschlagen würden. (PCR Test kann auch bei toten Borrelien positiv sein).

Hoffe ich habe das richtig verstanden, konnte es gestern nur kurz überfliegen.

Hier der Link: https://redlabs.be/phelix-phage-borrelia/


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - fischera - 04.11.2019

Zitat:Gegen Borreliose und andere Infektionskrankheiten, die das Innere von Gewebezellen befallen, können Phagen nicht wirksam eingesetzt werden. ...
Aus und mehr:
https://phagen-therapie.info/?Home:phagentherapie:was_kann_phagen_therapie

Mehr zum Thema aus der Vergangenheit
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=3648&pid=144105


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - Lyme Detective - 05.11.2019

(04.11.2019, 11:13)fischera schrieb:  
Zitat:Gegen Borreliose und andere Infektionskrankheiten, die das Innere von Gewebezellen befallen, können Phagen nicht wirksam eingesetzt werden. ...
Aus und mehr:
https://phagen-therapie.info/?Home:phagentherapie:was_kann_phagen_therapie

...
Gibt es da Informationen zu den Phagen-Enzymen, welche bei Borreliose evtl. alternativ zu den Phagen eingesetzt werden können? (siehe Information in dem Link)

Warum können geeignete Phagen die Aussenhülle der Borrelien nicht doch knacken?


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - fischera - 06.11.2019

Zu #3
- ohne Gewähr -

Zitat:... sind die Winzlinge nicht dazu in der Lage, sich selbständig zu vermehren. Sie müssen die Zellmaschinerie anderer Organismen nutzen – und kapern zu diesem Zweck gezielt Bakterien. Jeder Phage erkennt dabei spezifisch Stämme einer bestimmten Bakterienart.
Aus:
https://www.scinexx.de/dossierartikel/bakterientoetende-viren/

Zitat:"Phagen sind in der Regel nicht nur auf eine Bakterienart spezialisiert, sondern sogar auf einzelne Stämme innerhalb einer Art", erklärt Belcredi. Damit treffen sie im Gegensatz zu Breitbandantibiotika neben ihrem Ziel keine harmlosen oder nützlichen Bakterien.
Aus:
https://www.derstandard.de/story/2000108462732/die-bakterienfresser-kommen

Zitat:„Die schleimige extrazelluläre Matrix der Biofilme schützt die Mikroorganismen vor einer Fülle von Feinden, so vor dem Immunsystem, mikrobenhemmenden Wirkstoffen und den meisten Bakteriophagen (Viren, die Bakterien infizieren).

Lu und Collins (19) konstruierten gentechnisch veränderte Bakteriophagen, die Schleim abbauende Enzyme ausscheiden und so ins Innere des Biofilms vordringen können. Dort zerstören sie den Biofilm weiter, indem sie die Enzyme in übergroßen Mengen produzieren und dann die Bakterien abtöten.“
Aus (vorletzter Absatz):
https://www.dr-w-klemann.de/htmldocs/neuigkeiten-erfahrungen-mit-langzeitantibiose-erkenntnisse-ueber-biofilme.php


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - Towanda - 06.11.2019

Der Borrelientest beruht auf einer qPCR bei der man nicht die Borellien selbst im Blut nachweist, sondern deren Bakteriophagen.


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - Ehemaliges Mitglied 2 - 10.01.2020

Möchte fragen, ob jemand schon diesen Phage Borrelia qPCR Test machen liess.
Das ist ein Test, wo zwei Röhrchen mit Blut gefüllt werden und dann ans Labor in Belgien geschickt wird.

Wie Towanda oben erklärt, reagieren die unterschiedlichen Bakteriophagen jeweils spezifisch auf eine bestimmte Bakterienart und interessant ist, dass dieser Test viel mehr Borrelienarten auswerten kann als die bisherigen Tests. Deshalb kann so ein Test tatsächlich nützlicher sein als all die bisher auf dem Markt existierenden Tests.

Ich habe bezüglich diesem Test von der Webseite
https://redlabs.be/phelix-phage-borrelia/
folgende Informationen herausgelesen:

Folgende Borrelien können bis dato so über die entsprechende Phage nachgewiesen werden:
B. finiandensis, B. garinii, B. afzelii, B. spielmanii, B. valaisiana, B. bissettii, B. burgdorferi, B. miyamotoi, B. anserina, B. turicatae, B. parkeri, B. coriaceae, B. hermsii, B. crocidurae, B. hispanica. B. recurrentis.

Das Testergebnis muss im Zusammenhang mit dem klinischen Bild (Beschwerdebild) interpretiert werden. Das qPCR Phage Ergebnis wird als positiv oder negativ gemeldet. Es kann aber auch als Grenzwert angezeigt werden, was bedeutet es wurden kleine DNA-Fragmente gefunden und die Krankheitserreger unterliegen somit dem Zelltod . Ein positives Ergebnis bedeutet, dass der Patient zum Zeitpunkt des Tests Borrelia in seinem Körper hatte. Positives Ergebnis bei Abwesenheit von Symptomen deuten darauf hin, dass das Immunsystem die Situation trotz des Vorhandenseins von Bakterien zu kontrollieren scheint. Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass zum Zeitpunkt des Tests und in der gegebenen Probe das Vorhandensein von Borrelia nicht nachgewiesen wurde. Des Weiteren wichtig zu beachten ist, dass in einem Spätstadium die Anzahl der Bakterien sehr gering ist und diese meist im Gewebe verborgen sind; dementsprechend wird auch die Anzahl der zirkulierenden Phagen niedrig sein. Deshalb ist es ratsam bei Symptomverschlechterung erneut zu testen. Wichtig ist auch daran zu denken, dass Zecken viele andere Krankheitserreger (Bartonella, Rickettsia, Anaplasma usw.) tragen und übertragen können, die alle sehr ähnliche Symptome verursachen. Ein negativer Borrelientest mit anhaltenden Symptomen könnte daher auf das Vorhandensein eines anderen Krankheitserregers deuten. Schließlich ist es auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass in späten Stadien die Symptome immun- und gastrointestinale Dysregulationen als Folge zuvor unbehandelter vektorübertragener Krankheiten sind. Chronische Entzündungen und niedriggradige Infektionen sind die Folge von unentdeckten Krankheiten, die durch Vektoren übertragen werden und müssen daher zusätzlich auf das Vorhandensein eines spezifischen Pathogens getestet werden.


Also falls jemand bereits diesen Test machen liess, wären Rückmeldungen interessant.


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - nt_grizzly - 11.01.2020

Weißt du, wie teuer er ist?


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - Markus - 11.01.2020

(11.01.2020, 08:56)nt_grizzly schrieb:  Weißt du, wie teuer er ist?
Wichtiger ist doch die Frage, ob er validiert ist, und ob das publiziert ist. Und ich gebe schon mal eine Vermutung ab: Nein.


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - nt_grizzly - 11.01.2020

(11.01.2020, 10:07)Markus schrieb:  
(11.01.2020, 08:56)nt_grizzly schrieb:  Weißt du, wie teuer er ist?
Wichtiger ist doch die Frage, ob er validiert ist, und ob das publiziert ist. Und ich gebe schon mal eine Vermutung ab: Nein.

Wenn es nicht zu teuer ist, würde ich es einfach mal versuchen mit dem Einschicken.
Habe schon so viel Geld ausgegeben, da kommt es darauf auch nicht an.


RE: Bakteriophagen Borrelien Test - Markus - 11.01.2020

Was soll man mit dem Ergebnis eines nichtvalidierten Tests anfangen? Ich würde das auch für 5 € nicht machen. Was bringt dir ein positives Ergebnis, wenn du nicht weißt wie hoch die Wahrscheinlichkeit für falsch positive Ergebnisse ist? Oder ein negatives Ergebnis ohne die Sensitivität des Tests zu kennen?