Forum Borreliose & Co-Infektionen
Muskelkrankheiten und Borreliose - Druckversion

+- Forum Borreliose & Co-Infektionen (https://forum.onlyme-aktion.org)
+-- Forum: Informationen rund um die Borreliose (/forumdisplay.php?fid=27)
+--- Forum: Linksammlung (/forumdisplay.php?fid=20)
+---- Forum: Symptome/Krankheitsbilder (/forumdisplay.php?fid=34)
+---- Thema: Muskelkrankheiten und Borreliose (/showthread.php?tid=5688)



Muskelkrankheiten und Borreliose - FreeNine - 29.09.2014 11:23

Zum Thema
"Muskelkrankheiten des Erwachsenenalters -
Symptomatik, moderne Diagnostik und Therapie"

habe ich folgenden Beitrag entdeckt:
( Ärzteblatt 4_04 S157-208 / PDF erstellt: 13.04.2004)
http://www.aerztekammer-hamburg.de/funktionen/aebonline/pdfs/1082545603.pdf

Gleich in der Einleitung wird geschrieben, das Erkrankungen der Skelettmuskulatur keine täglichen Erscheinungen sind - erinnert mich so an Borreliose!
Der Beitrag beginnt mit:
Zitat:1. Entzündliche Muskelerkrankungen
(Myositiden)
Da durch Bakterien (Borrelien u. a.), Viren
(HIV, Coxsackie, Influenza) oder Parasiten
(Trichinen, Toxoplasmen, Zystizerken) hervorgerufene
Muskelentzündungen in unseren
Breiten selten sind, sollen im Folgenden
nur die nicht Erreger bedingten Myositiden
dargestellt werden.

Aber auch die folgenden Seiten sind m.E. sehr interessant:
z.B.
- Auswahl des richtigen Biopsiemuskels
- ATP-Synthese
- Mitochondrien
- CK-Wert
Ich selbst habe nur die ersten 3 Seiten gelesen und Rest überflogen. Aber für Ausschlusskriterien, -diagnosen ect. ist der Beitrag ggf.für den ein oder anderen hilfreich.
LG FreeNine


RE: Muskelkrankheiten und Borreliose - Regi - 29.09.2014 15:29

Zitat:Da durch Bakterien (Borrelien u. a.), Viren
(HIV, Coxsackie, Influenza) oder Parasiten
(Trichinen, Toxoplasmen, Zystizerken) hervorgerufene
Muskelentzündungen in unseren
Breiten selten sind,
Ha, ha....
Klar sind Muskelentzündungen durch Borrelien in unseren Breiten selten. Muskelentzündung ist kein Borreliosesymptom nach geltender Lehrmeinung. Wer also nur eine Myositis ohne weitere sichtbare Symptome hat, darf doch gar keine Borreliose haben, auch wenn die Tests positiv sind. Im Gegensatz dazu hätte ich eine seronegative Dermatomyositis haben dürfen. Da wurden Zusatzabklärungen gemacht. Trotz positiver Borrelienserologie wurden keine weiteren Abklärungen mehr gemacht, wie z.B. PCR von Haut.

Ignoranten!

LG, Regi


RE: Muskelkrankheiten und Borreliose - Sunnie - 29.09.2014 16:07

Wenn es in unseren Breiten nur ganz selten und so gut wie nie borrelieninduzierte Muskelentzündungen gibt und wenn Muskelentzündungen sowieso kein anerkanntes Borreliosesymptom sind, was in aller Welt hatte ich denn dann da in meinen beiden Beinen? Und warum gingen diese seltsamen Erscheinungen mit jeder Antibiose immer weiter zurück und sind mitterweile sogar fast gar nicht mehr vorhanden?
Tja - Sachen gibt's, die gibt's ja fast gar nicht... ;-)
[ironie off]

LG
Sunnie