Forum Borreliose & Co-Infektionen
Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Druckversion

+- Forum Borreliose & Co-Infektionen (https://forum.onlyme-aktion.org)
+-- Forum: Medizinischer Bereich (/forumdisplay.php?fid=32)
+--- Forum: "Schulmedizinische" Therapieansätze (/forumdisplay.php?fid=11)
+--- Thema: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? (/showthread.php?tid=9022)

Seiten: 1 2


Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Ursula - 09.07.2016 17:09

Hallo,

nachdem ich vor ein paar Jahren hier im Forum gelesen hatte, dass es bei Menschen, die nach einer Borrelien-Infektion Amoxicillin bekommen (Schwangere und Kinder), nur sehr selten chronische Borreliose gibt, hatte mir vorgenommen, das bei einer neuen Infektion nehmen zu wollen.

Allerdings las ich auch mal irgendwo, Amoxi allein reicht nicht, es müsste mit Clavulansäure kombiniert werden wegen der Betalactamase-Bildung. Das schien damals aber nicht ganz geklärt.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir neuere Informationen darüber mitteilen könnt. (Ich bin extrem k.o. und falle jetzt gleich ins Bett).

Vielen Dank im voraus !!!

Ursula

Der Grund meiner Frage ist: Amoxicillin darf man max. 6 Stück = 6000 mg am Tag nehmen, Amoxi+Clavulansüre nur 3 Stück = 2625 mg Amoxi


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Valtuille - 09.07.2016 18:37

Clavulansäure ist bei Borreliose nicht notwendig, da bei Borrelien bisher keine sekundären Resistenzen nachgewiesen worden sind und sie keine β-Lactamase bilden.


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Ursula - 10.07.2016 07:55

Vielen Dank, Valtuille !!

Gibt es dazu einen wissenschaftlichen Artikel oder Info von einem bekannten Spezi ??


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Valtuille - 10.07.2016 12:43

An wissenschaftlichen Artikeln fallen mir spontan diese beiden ein:
Kim Lewis' Team hat probiert sekundäre Resistenzen bei Amoxi zu forcieren, ohne Erfolg.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4505243/

Siehe auch hier:
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=4960&pid=74630#pid74630

In dieser Studie wurde nach antibiotischer Therapie bei Patienten Borrelien kultiviert, jedoch waren die zuvor eingesetzten Antibiotika noch immer wirksam (u.a. Amoxi).
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1068612/


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Ursula - 10.07.2016 12:54

Gaaaanz vielen Dank Vatuille,

da hab ich jetzt was zu tun mit der Übersetzung.

Ich wünsche Dir und Euch allen einen schönen zeckenfreien Sonntag !

Ursula


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Regi - 10.07.2016 16:54

Ich weiss von einem Schweizer Spezi, dass er Amoxi-Clav einsetzte - schon fast als Standardtherapie im Frühstadium. Ob er das heute noch macht und wie seine Erfahrungen damit sind/waren, weiss ich leider nicht.

LG, Regi


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - fischera - 11.07.2016 11:43

Dr. Hassler 2003 dazu
Zitat:Die Kombination Amoxicillin mit Clavulansäure („Amoxicillin mit Clavulans“) ist unsinnig
(Borrelien bilden keine Penicillinase!)
Aus:
http://www.dieterhassler.de/index.php?id=91&type=98&no_cache=1

Zitat:beta-Lactamase-Hemmer = (z.B. Clavulansäure und Sulbactam) verbinden sich mit beta-Lactamasen und inaktivieren sie dabei. Damit bewahren sie die beta-Lactam-Antibiotika vor Zerstörung durch die Zielbakterien.
Sie sind bei den klinisch erreichbaren Konzentrationen unwirksam gegen die Typ I chromosomal-beta-Lactamasen, die von gram-negativen Bazillen (also auch Borrelien) abgesondert werden, wenn diese mit 2. und 3. Generation Cephalosporinen bekämpft werden (Goodman & Gilman's, Kapitel 45, "beta-Lactamase Inhibitors").
Lightbulb
Aus:
http://www.lymenet.de/BurrD.htm#uebersetzer
Orale Therapie -Amoxicillin mit Clavulans - Hyperlink CLAVULANSÄURE - BETA-LACTAMASE-HEMMER


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Ursula - 11.07.2016 18:30

Vielen Dank, Fischera!

Ich hab aber leider bis jetzt noch keine wissenschaftlich gesicherte Info gefunden, ob Borrelien Betalactamasen bilden oder nicht.

Grüße von Ursula


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - fischera - 12.07.2016 14:51

Hallo Ursula,
wir schreiben hier über Borreliose.
Wissenschaftliche Beweise, das wir sicher seeehr schwierig. Bis hin zu, es gibt keine Aussage dazu, in deiner geforderten Qualität - mein Eindruck
Vielleicht einiges über den B31 Stamm in der USA verfügbar. Dann stellt sich aber wieder die Frage, wie sind die anderen EU Stämme gestrickt ?

Ich würde eine kurze Anfrage dazu an diese Personen versenden.
Frau Richter, Herr Matuschka, Herr Dobler. Näheres zu ihnen:
http://www.zeit.de/news/2014-06/18/wissenschaft-zahl-der-zecken-nimmt-auch-in-stadtgebieten-zu-18085402
http://www.was-ist-borreliose.de/bundeswehr-jagt-zecken

Das was hier beschrieben wird, ist mir nicht nur heute Huh

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Erreger_ausgewaehlt/ESBL/ESBL_pdf_01.pdf?__blob=publicationFile

Plasmide
Zitat:Plasmide können viele verschiedene Gene enthalten. Vermitteln diese Gene z. B. eine Antibiotika-Resistenz, kann daraus für das Wirtsbakterium ein Selektionsvorteil resultieren. Jedes Plasmid enthält mindestens eine Sequenz, die als Replikationsursprung (engl. Origin of Replication, kurz ORI) dient. Ist der Replikationsursprung kompatibel zu dem Bakterienstamm, so kann das Plasmid unabhängig von der chromosomalen DNA repliziert werden (Abb. 2). Plasmide sind somit autonom replizierend (Replikons) und werden vererbt.

Hier was zu B31
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC97902/&prev=search

Wenn du erfolgreich bist in deiner Frage, danke für INFO.
Gruß fischera


RE: Amoxicillin oder Amoxi + Clavulansäure ? - Ursula - 12.07.2016 21:22

Nochmals ganz vielen Dank fischera !!!

Damit habe ich morgen viel zu lesen.

Herzliche Grüße von Ursula